02.08.08 15:35 Uhr
 2.542
 

Formel 1-Ingenieur bei Renault begeht Selbstmord

Der britische Ingenieur William Millar war seit 27 Jahren, also schon zu Zeiten von Formel 1-Legende Senna, in der Formel 1 tätig.

Nach ersten Internet-Spekulationen war sogar ein Mord ins Gespräch gekommen. Es war auch die Rede davon gewesen, dass es sich bei William Millar um den ersten Toten des neuen Energierückgewinnungssystems gehandelt hat.

Doch jetzt wurde bekannt, dass der 54-jährige sich mit einer Pistole im Renault-Werk erschossen hat. Der Grund dafür war wahrscheinlich der Leistungsdruck, unter dem der Ingenieur zusammengebrochen ist.


WebReporter: kassiopeia
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Formel 1, Formel, Selbstmord, Renault, Ingenieur
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Pole Position in Japan
Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.08.2008 15:05 Uhr von kassiopeia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Seit 27 Jahren in der Formel 1 dabei und dass sogar solchen Erfolg und dann erschießt man sich wegen Leistungsdruck. Glaub ich nicht. Muss etwas anderes dahinter stecken. Vielleicht familiäre Probleme.
Kommentar ansehen
02.08.2008 17:05 Uhr von Canis-Lupus
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
wie traurig: Das ist wirklich schlimm. Schade, dass er sich nicht anders zu helfen wusste. Es gibt doch so viele andere möglichkeiten z.B. kündigen.
Laut Quelle sagt Renault : "Wir sind in Gedanken bei den Angehörigen".
Wenn ich sowas höre kann ich nur mit dem Kopf schütteln und werde auch ziemlich sauer. Warum hat er sich denn umgebracht? Weil der Konzern ihn so unter Druck gesetzt hat.
Keine Entschuldigung oder etwas ähnliches. Das kann doch nicht sein!
Kommentar ansehen
02.08.2008 19:14 Uhr von 102033
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Wäre der Grund privat, dann hätte er das zuhause: gemacht.

Hier lag wohl eher ein gut vertuschter Mord vor.
In der F1 sind die Arbeiter ja extrem angespannt und ehrgeizig.

Da kann es zu Konflikten kommen.....
Kommentar ansehen
02.08.2008 20:25 Uhr von Moppsi
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Schon wieder ein Renault Selbstmörder: was ist bloss los in diesem Konzern - scheinen ja nicht allzu
tolle Arbeitsbedingungen dort zu sein...
Kommentar ansehen
02.08.2008 23:05 Uhr von _Midnight Man
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
...grundsätzlich seh ich es so, dass jeder das Recht hat dann zu gehen, wenn er will.
Was ich persönlich befremdlich finde, ist, wenn sich jemand auf Grund seines Jobs (oder des Drucks[...]) das Leben nimmt.
Gut ja, die bekommen schon anständiges Schmerzensgeld jeden Monat, aber irgendwo muss man auch Mal Geld und Leben vergleichen.




(Jeder stirbt auf seine Weise, der Eine laut, der Andere leise)
Kommentar ansehen
03.08.2008 14:52 Uhr von Smiling-Cobra
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Wenn ich: für so einen ...... wie Alonso arbeiten müsste..........
Kommentar ansehen
03.08.2008 15:28 Uhr von uniscornus
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Original: Im Original wir das Thema ja nur sehr kurz angeschnitten, ohne wirklich auf die Hintergründe einzugehen.

Und dann wird gleich weiter von der F1 berichtet. Und das mit der Überschrift.

Für mich ein bisschen heftig, den Sport in allen Ehren, aber Menschenleben zählen da einfach mehr.
Kommentar ansehen
03.08.2008 16:07 Uhr von fanbarometer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
alles nur spekulationen: ich finde diese news nur schlimm.
den inhalt und auch den ausdruck.

wenigstens der letze satz sollte dringend überarbeitet werden.

ich mecker hier erstmals über den ausdruck
dein einer news - aber bei so sinnentleerten nachrichten hoffe ich einfach mal auf nachsicht!


und über den ausdruck in der letzten

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Pole Position in Japan
Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?