02.08.08 10:49 Uhr
 12.062
 

China: Ferkel mit Affengesicht geboren

In China ist ein kleines biologisches Phänomen aufgetreten. Dort wurde ein Ferkel mit einem Gesicht geboren, das wie ein Affengesicht aussieht. Das Ferkel hat einen rundlichen Kopf, einen breiten Mund mit Lippen, einen verkümmerten Rüssel und zwei eng aneinander liegende Augen.

Selbst die Vorderbeine sind kürzer als die Hinterbeine. Daher bewegt es sich eher hüpfend als laufend fort. Ansonsten ist das Ferkel wohl auf. Der Eigentümer des Ferkels, der Bauer Feng Changlin, hat jedoch so seine Probleme mit dem "mutierten" Tier. Er kann es nämlich nicht verkaufen.

Bisher hat niemand Interesse an dem ungewöhnlich aussehenden Nutztier gezeigt. Des einen Leid ist des anderen Freud: So kann das Ferkel vorerst Zuhause bleiben und über den Bauernhof hüpfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: maximustitus
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: China, Affe
Quelle: www.mirror.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Mann will Schlüssel aus Gully fischen und bleibt kopfüber stecken
Kleinenbroicher Therme: Gestürzte Frau klagt wegen zu viel Nebel in Dampfbad
Hysterische Air-Asia-Besatzung löst Todesangst bei Passagieren aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

33 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.08.2008 01:13 Uhr von maximustitus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein interessanter Phaenotyp dieses Ferkel! Besonders hässlich aussehende Tiere scheinen derzeit besonders beliebt zu sein. Ich erinnere nur an die brisanten Wettbewerbe um die hässlichsten Hunde. Oder der "Kult" um den Nacktmull.
Fragt sich nur, wann der nächste Affe mit Schweinekopf geboren wird.
Kommentar ansehen
02.08.2008 10:58 Uhr von vostei
 
+12 | -7
 
ANZEIGEN
Außer über den Wahnsinnstitel: wundert mich bei China nichts mehr - die Ursache für den Mutanten wird das richtig Interessante sein, so es denn erforscht und dann auch bekannt gemacht werden sollte...
Kommentar ansehen
02.08.2008 10:59 Uhr von Hier kommt die M...
 
+16 | -15
 
ANZEIGEN
tses: !"Wahnsinn: Ferkel mit Affengesicht geboren!"

Wahnsinn ist eine Wertung, außerdem reisserisch hoch 10
und Ausrufezeichen haben in einer news nichts zu suchen.


http://www.shortnews.de/...

Gerade weil es deine erste news ist, lass sowas bloß nicht einreissen.
Und diese hier muss geändert werden.

Zur news:
Arme Sau..und vermutlich sowieso nicht lebensfähig auf Dauer bei dem missgebildeten Gebiss.
Wäre vernünftiger, das Tier zu töten.
Kommentar ansehen
02.08.2008 11:02 Uhr von Jboehm1993
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
also sieht ja schon lkustig aus dieser ferkelaffe sogar mit behaarung^^
Kommentar ansehen
02.08.2008 11:17 Uhr von Samy9997
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
Es wäre: besser das Tier zu töten. Aufgrund der Missbildungen würde ich schätzen das es nicht lange lebt und der Besitzer hätte keinen Verlust da er es ja eh nicht verkaufen kann.
Kommentar ansehen
02.08.2008 11:25 Uhr von vostei
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
das ganze findet in Xiping: einem Distrikt der Provinz Henan statt - einst die Kornkammer des Landes, zunehmend aber von Hardcore-Industralisierung betroffen - den Rest könnt ihr euch selbst zusammenreimen...

Die Ursache für solche Fehlebildungen gilt es zu bekämpfen...
Kommentar ansehen
02.08.2008 11:38 Uhr von Sandman558
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@ nokia 1234: Nicht nur in Amerika ich kenn da noch ein Land in dem eine Mutation regiert.
Kommentar ansehen
02.08.2008 12:39 Uhr von Seafighter
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@ Samy9997: Noch will es keiner kaufen. Bald werden aber die Wissenschaftler kommen und das Tier haben wollen. Und wenn das Tier Gesund ist und keine Schmerzen hat, denn sehe ich auch keinen Grund es zu töten. Man könnte es ja auch als Haustier halten ;)
Kommentar ansehen
02.08.2008 12:46 Uhr von Mr.ICH
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Sollte das Bild in der Quelle echt sein, muss ich mich ernsthaft fragen wie soetwas passieren kann. o.O
Kommentar ansehen
02.08.2008 12:52 Uhr von WeedKiller
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ich finde solche Mutanten eher: ekelig als lustig.
Kommentar ansehen
02.08.2008 12:57 Uhr von viskus
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
lol: vielleicht war das eine verbotene liebe zwischen zwei tierarten
Kommentar ansehen
02.08.2008 13:05 Uhr von Heiliger
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Mutationen der grösste beweiss: Ich finde dass das Ferkel sollte am leben gelassen werden. Es ist doch ein Beweiss, das mit der Natur was nicht stimmt. Man sollte es nicht einfach umbringen und das eigentliche Problem unter dem Teppich kehren.
Man sollte das Ferkel bekannt machen um den Menschen zu zeigen, das mit der umwelt was nicht stimmt.

Also wenn in der Natur mittlerweile regelmässig zur Mutationen kommt, sollte der Mensch doch sehen, das wie alles auf der Welt abläuft, nicht richtig seien kann.

Aber auch das ist ein Problem.
Ein aktuelles beispiel:
Amerika erzählt seinen Bürger immer noch das es keine Klimawandel gibt. Mittlerweile sind die Amerikanischen Bürger schlauer geworden und glauben auch daran, das es eine Klimawandel gibt.
Vor 2 Jahren dachten alle aber noch anders.

Ist halt so. Erst wenn es zu spät ist, heult der Mensch rum.
Kommentar ansehen
02.08.2008 13:12 Uhr von Satara
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
bereits tot: hatte das letzte Woche in der Bild gelesen, dort stand, dass das Tier bereits verstorben war...
Kommentar ansehen
02.08.2008 13:28 Uhr von maximustitus
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
at Heiliger: @ Heiliger : also wenn du schreibst mittlerweile kämes regelmäßig zu Mutationen. Da kann man sich nur die Augen reiben. Natürlich kommt es regelmäßig zu Mutationen. Und zwar bei Pflanzen und Tieren gleichermaßen. So entstehen neue Rassen und neue schließlich neue Arten (aufgrund etwaiger Selektionsvorteile der Mutanten). Das ist auch zweckmäßig. So passen sich Pflanzen und Tiere der sich ständig wandelnden Umwelt an. Das ist eben der Vorgang der Evolution, der natürlich nicht enden wird.

Mit dem Ferkel hat das jetzt aber eigentlich nichts mehr zu tun. Es ist eine Missbildung, die keinerlei "biologische Vorteile" aufweist. Genauso geschieht es ja auch bei Menschen (z.B. Zwillinge mit zusammengewachsenen Kopf etc.). Hier ist es eben nur lustig, dass das Ferkel zufällig einen affenähnlichen Kopf ausgebildet hat. Der Mensch trägt hierfür grundsätzlich keine Schuld!
Kommentar ansehen
02.08.2008 13:52 Uhr von Lmax1
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Evolutionstheorie in neuem Licht Womöglich haben die Kritiker Recht, und der Mensch stammt gar nicht "vom Affen" ab. Sind die Vorfahren des Menschen etwa durch eine ähnliche Mutation entstanden? Würde manche Ferkelei erklären ...
Kommentar ansehen
02.08.2008 13:53 Uhr von Pyromen
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
sieht: einfach nur irgendwie behindert aus. vielleicht is der bauer auch der vater
Kommentar ansehen
02.08.2008 13:59 Uhr von Nr_Zero
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
igitt: igitt was für eine Mistgeburt.
Kommentar ansehen
02.08.2008 14:41 Uhr von Heiliger
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
@maximustitus: Aha auch ein Charles Darwin fan?
Also ich nicht.
Kein Lebewesen Mutiert. Die Evolution Mutiert nicht. Mutation bedeutet, wenn eine Spinne zum Vogel wird. Das ist Mutieren.
Aber bevor die Spinne zum Vogel Mutiert gibt es da noch ein Mittelstand. Das heisst es sieht aus wie eine Spinne aber hat doch flügel und kann fliegen. Bis die Mutation vollendet ist. Dann ist es eine ganz neue, eigene art.

Nun. Aber es gibt kein einziges Fund, wo man so ein übergang sehen kann. Ich rede von Fosilien die 50-100Millionen Jahre alt sind. Charles Darwins Theorie ist seit längerem nicht mehr gültig.
Im gegenteil. Es werden immer mehr Fosile gefunden wo man jetzt behaupten kann, das eine Wesbe die vor 100Millionen Jahre gelebt hat, heute immer noch die selbe ist. Frösche genau so. Krokodiele auch. Viele Ecksen auch, die sich bis heute nicht verändert haben. Und auch nicht ändern werden.
Aber es gibt keinen fund, wo man sagen kann, Tiere und Menschen sind durch Mutationen entstanden.

Da gibt es noch zicht andere beispiele. Noch bessere sogar. und interessantere, aber da müsste ich wieder viel schreiben. Will ich euch nicht antun.

In einem hast Du aber recht. Der Mensch passt sich in der tat dem Umwelt an. Aber dies macht nicht die Evolution. Das macht der Mensch seit her selbst.
Man kleidet sich dickker an, wenn es kalt ist. Wenn ich nach Amerika will, wacksen mir keine flügel aber ich kann in einem Flugzeug mitfliegen. Wenn man hunger hat, muss man sein essen selber suchen.
Gegen die Sonne gibt es kein richtigen schutz. Nein wir müssen uns selber eincreamen oder schutz suchen usw.

Wie Du siehst, ist deine behauptung falsch.

Aber egal. Du glaub mal weiter an die geschichte wie du diese kennst. Wenn mal dein Kind missgebildet auf die Welt kommt. Dann fängst auch du an zu heulen.
Kommentar ansehen
02.08.2008 15:22 Uhr von Mav3500
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Kann passieren: Also den Anblick finde ich erhlich gesagt durchaus erschreckend, obwohl ich garnichtmal der Meinung bin, dass derartige Mutationen in letzter Zeit zu genommen haben. Es liegt lediglich daran, dass derartige Vorfälle durch die Verbreitung der Medien überhaupt erst publik geworden sind. Wie auch z.B die Zyklopenkatze, Kinder mit 6 Fingern, etc...
Derartige Launen der Natur hat es bestimmt immer schon gegeben, nur ist das Internet und die Digitalkamera halt auch noch relativ Jung. Und wer weiß schon was auf irgendeinem Bauernhof auf einer abgelegenen Prärie so alles passiert.
Kommentar ansehen
02.08.2008 15:53 Uhr von KingPR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, Mav: soetwas gab es schon immer und sicher hat die uns bekannte Anzahl an Fällen durch die Informationstechnologie zugenommen. Aber da nachgewiesen ist, dass gewisse Stoffe als mutagene dienen, diese lösen übrigens häufig Krebs aus, denke ich das auch die echte Anzahl an Fällen, nicht nur die uns bekannte, zugenommen hat. Durch Umweltverschmutzung mit verschiedenen Chemikalien und radioaktivem Material nehmen Mutationen, eben auch solche Genommutationen, zu.
Kommentar ansehen
02.08.2008 16:21 Uhr von Fresh_Mic
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
lol: typisch china..die haben ja auch ne frau mit nem horn oder nicht? xD
Kommentar ansehen
02.08.2008 16:24 Uhr von nickdesignz
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
hmm Irgendwie dachte ich als Ich das Bild sah, an die Schafshüter die Ihre Viecher selbst gepoppt haben... nur indem Fall muss wohl der Bauer sein Schwein gepoppt haben..

Es könnte ja auch heissen, "Schwein mit Menschenkopf geboren"

aber wiederlich isses ja wirklich :( dat arme vieh
Kommentar ansehen
02.08.2008 16:27 Uhr von nickdesignz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aCH JA: hier gibt es mehr fotos!

http://galleries.thelondonpaper.com/...
Kommentar ansehen
02.08.2008 16:39 Uhr von testzweck
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
immer dieser rassistischen äuserungen über die chinesen ...
Kommentar ansehen
02.08.2008 16:46 Uhr von krottenhoft
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
oho! Das ist die nächste Evolutionsstufe des Schweins, es fängt auch an aufrecht zu gehen! Vielleicht lernt es ja auch noch sprechen =O

Refresh |<-- <-   1-25/33   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?