02.08.08 10:29 Uhr
 13.475
 

Oliver Kahn kauft Grundstück für 4,5 Millionen Euro - Kinderspielplatz weg (Update)

Da sich der Torwart-Titan Oliver Kahn am Isarhochufer ein 3.600 Quadratmeter großes Grundstück kaufte, müssen sich jetzt 200 Kinder einen neuen Aktivspielplatz suchen und ihre Holzhäuser an anderer Stelle errichten. Für die Kids in Grünwald war dieser Spielplatz ein Highlight in den Ferien.

Zum Umzug der Kinder nach Wörnbrunn meinte die Gemeinderätin Ingrid-Reinhart Meier: "Dort ist ein viel größeres Gelände, und es werden keine Anwohner gestört." Manche Bürger aus dem Nobelvorort Grünwald sind damit unzufrieden: "Eine Sauerei, dass unsere Kinder weg müssen, bloß weil Herr Kahn hübsch wohnen will."

Der einstige Torhüter des FC Bayern will sich auf diesem Grundstück eine Luxus-Villa bauen. Münchens OB Ude soll gesagt haben, dass noch 40 weitere Bewerber das Grundstück haben wollten. Kahn warf sie alle aus dem Rennen, da er 700.000 Euro mehr geboten hätte, als der Verkehrswert war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Euro, Kind, Million, Update, Grund, Olive, Oliver Kahn, Grundstück
Quelle: www.abendzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Oliver Kahn kritisiert Bayern-Trainer Carlo Ancelotti - "Ideenlos"
Fußball: Oliver Kahn kritisiert Fehlen von sozialer Kompetenz bei Pep Guardiola
Fußball-EM: ZDF-Experte Oliver Kahn findet ARD-Experte Mehmet Scholl arrogant

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

57 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.08.2008 00:27 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Neben der Lage am Starnberger See, ist Grünwald die teuerste Wohngegend von München. Besonders am Isarhochufer liegen die Sahnestücke für manche Prachtvillen. Das er sich damit den Unmut der Anwohner zugezogen hat, ist verständlich. Aber wenn er nicht gekauft hätte, dann würde es ein anderer Käufer erwerben. Was darf dann erst die noch zu errichtende Villa kosten?
Kommentar ansehen
02.08.2008 10:54 Uhr von 102033
 
+28 | -91
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.08.2008 11:01 Uhr von DTrox
 
+91 | -19
 
ANZEIGEN
Na und?! Er kann es sich leisten, dass Gebiet stand eh als Baugrundstück zum Verkauf. Wo ist das Problem? Ah, Neid. Ich vergaß.
Kommentar ansehen
02.08.2008 11:01 Uhr von arbeitslos_12345
 
+59 | -21
 
ANZEIGEN
Oh nein! Die armen Kinder! Man sollte diesen Oliver Kahn wegsperren, er hat mit Sicherheit ihr Leben zerstört!
Kommentar ansehen
02.08.2008 11:01 Uhr von arbeitslos_12345
 
+24 | -37
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.08.2008 11:02 Uhr von ZTUC
 
+38 | -10
 
ANZEIGEN
bekommen ja nen neuen Spielplatz: Die Kinder bekommen ja nen neuen Spielplatz, daher ist das wohl nich so tragisch.
Kommentar ansehen
02.08.2008 11:04 Uhr von KingYankee
 
+12 | -67
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.08.2008 11:07 Uhr von erdengott
 
+13 | -8
 
ANZEIGEN
Spielplätze in Bauland umzuwandeln ist eine Unsitte die es nicht nur in München gibt.

Dort scheinen die Grundstücke wenigstens noch in Zeitungen zum Bietduell ausgeschrieben zu sein.
In meiner Gegend erfährt man vom Verkauf (attraktiver) städtischer Flächen erst nachdem irgendein Spezi darauf anfängt zu bauen.
Kommentar ansehen
02.08.2008 11:21 Uhr von Homeboy25do
 
+13 | -34
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.08.2008 11:42 Uhr von Heartless
 
+23 | -5
 
ANZEIGEN
an alle die hier "unfair" "schweinerei" u.ä. schreien, der Platz gehörte bis dahin ja wohl der Stadt selbst, und diese hat auch zu entscheiden was im weiteren damit passiert.
Dass dort ein Spielplatz entstanden ist obwohl der Platz der Stadt selbst gehört ist ein Glück für die Kinder gewesen, aber irgendeine Art von Anrecht darauf haben sie nicht.
Wenn die Stadt den Grund und Boden verkaufen will oder aus finanziellen Gründen muss, dann ist das halt so.
Auch wenn der Käufer jetzt nicht Olliver Kahn wäre, so müsste der Spielplatz dennoch weg, und dass dieser umzieht anstatt abgerissen zu werden, ich würde behaupten damit sind die Kinder noch sehr gut weggekommen!
Kommentar ansehen
02.08.2008 12:15 Uhr von K-rad
 
+18 | -6
 
ANZEIGEN
Jetzt werden die Kinder sicher: aus Langerweile nur noch Playstation spielen und alte Omas überfallen...
Aber mal Spass beiseite , es ist dumm die Schuld dafür bei Oliver Kahn zu suchen. Hätte ein unbekannter Meyer , Müller oder Schmidt das Grundstück gekauft würde es keinen Interessieren. Nur weil es ein Prominenter kauft versucht man ihn direkt als schlechten Menschen darzustellen.
Ausserdem ist die Stadt dafür zuständig das es genügend Spielplätze gibt und nicht die Prominenten.
Kommentar ansehen
02.08.2008 12:20 Uhr von Gegi
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
"Schuld"? Wenn einen schuldigen gibt ist das der Verkäufer, dies ist die Stadt München. Aber die medien brauchen ja was zu berichten und da kommt ein Promi, als Käufer, gerade recht.
Kommentar ansehen
02.08.2008 12:33 Uhr von Curschti
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Oliver Kahn bleibt der Titan: Ich finde es einfach nur genial, wie Oliver Kahn sich das Grundstück erworben hat. Einfach mal 700.000€ mehr blechen. So kennen wir ihn doch!
Kommentar ansehen
02.08.2008 12:49 Uhr von Heiliger
 
+3 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.08.2008 12:52 Uhr von Seafighter
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Spielplatz: Ich glaube nicht, dass es den kindern so viel ausmacht. Sie haben doch spass daran, die Häuser zu bauen. Denn haben se halt wieder was zu tun ;) Und wenn einer sein "Haus" umbedingt behalten will, denn kommt halt schnell ein Bekannter mit nim Trekker und Anhänger vorbei und bringt die sachen zum neuen Platz. Ansonsten gibts ja noch den Opa, der beim Neubau gerne hilft^^
Kommentar ansehen
02.08.2008 12:57 Uhr von Seafighter
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
ist natürlich trozdem ne schweinerei von der stadt, dass sie das Grundstück zum verkauf angeboten haben
Kommentar ansehen
02.08.2008 13:40 Uhr von BlueSmokee
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Kahn: hat doch lange und auch recht Arbeiten müssen um sich sowas leisten zu können.

Auch wenn er "90 min" bissel in nem Kasten stand, vergess nicht das Jahrezehnte lange Training etc ;)
Kommentar ansehen
02.08.2008 14:05 Uhr von Heiliger
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
Es geht nicht darum wieviel er an Zeit Es geht nicht darum wieviel er an Zeit und aufwand geopfert hat.

Man sollte für eine Person nicht 200 leute Opfern.


Wenn Du ein vergleich haben willst BlueSmokee.
Es gibt Leute die 30 Jahre jeden Tag 10 stunden arbeiten gehen. Die können sich noch nicht mal ein kleinhaus leisten.

Aber ich denke das was Du geschrieben hast, hast Du nicht ernst gemeint.
Den auch ein Millionär sollte ein gutes Beispiel für andere sein. Und Stars wie Kahn erst recht.
Kommentar ansehen
02.08.2008 14:05 Uhr von Munro
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Heiliger: Man kann auch alles polemisieren Ich kann dir auch mal ein Gegenbeispiel geben:

Oliver Kahn kauft Grundstück nicht für 4,5 Millionen. München muss angesichts knapper Kassen kleinere Polizeidienststellen auflösen. Aber jetzt gibts nur noch Polizeischutz für die Reichenviertel. Wer Angst hat ausgeraubt zu werden, darf sich aber die Zeit auf dem Spielplatz aufhalten, denn der liegt im Reichenviertel.

Das städtische Theater kann nicht mehr bezuschusst werden. Ab jetzt gibt es regelmäßig Open-Airs auf dem Spielplatz im Reichenviertel mit dem philharmonischen Orchester.

Ebenso kann die arme kleine Hauptschule in Hinterpfupfingen, deren Dach einsturzgefährdet ist, nicht renoviert werden. Die Hauptschule wird geschlossen. Wo werden die Kinder jetzt untergebracht? Die können ja jetzt auch auf dem Spielplatz im Reichenviertel ihre Zeit verbringen.

Jetzt kommt der Retter Oliver Kahn, kauft der Stadt das Spielplatzgelände für 4,5 Millionen ab. Die Stadt stellt 500m weiter für 50.000 Euro einen neuen Spielplatz auf. Einmal im Monat kommt ein Stadtarbeiter und mäht den Rasen. 4.500.000 - 50.000 = 4.450.000Euro zur freien Verfügung der Stadt um gute Taten zu vollbringen.
Kommentar ansehen
02.08.2008 14:12 Uhr von Munro
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Arbeitslosenzahl in München um 5 gesunken durch den Bau der großen Kahnvilla ist es gelungen 5 Arbeitslose im Raum München für 1 Jahr in Brot und Arbeit zu führen. Damit werden für 1 Jahr die Sozialkassen entleistet und evtl besteht auch die Möglichkeit die steuer- und sozialbagabepflichtigen neuen Arbeitsplätze nachhaltig zu sichern.
Der Baufirma war es aufgrund des außergewöhnlich großen Bauprojekts nicht möglich mit dem bestehenden Mitarbeiterstab dieses Vorhaben zu bewältigen. Die 5 neu eingestellten Mitarbeiter sind sehr optimistisch und dankbar die Gelegenheit erhalten zu haben, sich beweisen zu können.

usw. usw. könnte genug weitere Beispiel anführen.
Kommentar ansehen
02.08.2008 14:57 Uhr von Samy9997
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zwei Seiten: Die ganze Sache muss man von zwei Seiten betrachten. Auf der einen Seite ist es gut das Kahn das Grundstück gekauft hat wenn sie Stadt München Geldprobleme hat aber auf der anderen Seite ist es natürlich sehr schade das die Kinder jetzt umziehen müssen.
Kommentar ansehen
02.08.2008 15:09 Uhr von Heiliger
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@Munro: Warum verharmlost du alles?

Denkst Du etwa Kahn lässt zu das 200 Kinder auf seinem Grundstück rumschreien? Die kommen doch mit Ihren eigenen kinder nicht zu recht.
Denkst Du etwa das der Staat ein neues Spielplatz bauen wird?
Ja ok vielleicht schon. So nach dem Motto. Was wollt Ihr, habt doch eins gebaut. Aber eins wo gerade mal 10 Kinder ohne Probleme spielen können.
Denkst Du etwa die Reichen lassen zu das nicht reiche auf Ihre spielplätze spiele dürfen?
Und wenn Sie es nicht dürfen und der jenige will sich beschweren, kann er dies noch nicht mal tun. Es ist ja Privatgrundstück und die Politik oder der Gemeinderat haben sich ja von der Verantwortung gezogen.

Ich sag nur eins. Die Politik versucht gerade das überall durch zu ziehen.
Die Deutsche Bahn wird bald Privatisiert. Krankenhäuser werden Privatisiert. Autobahnen sind schon Privatisiert und wird schön Maut kassiert usw. und keiner kann sich mehr währen. Weil alles Privatisiert ist und der staat keine verantwortung darüber hat.

Und das reiche nur Vorteile bringen ist ja wierklich nur ein Traum von dir. Es gibt Reiche nicht erst seit ´Gestern. Wo sind deren Unterstützungen wo?
Im gegenteil. Sie wollen nur abgrenzungen, mit anderen nichts zu tun haben und wie man am besten das Geld verdoppeln kann.
Kommentar ansehen
02.08.2008 15:18 Uhr von Heiliger
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Arbeitslose Zahlen gehen zurück. Na Und: Ich habe das gefühl, das viele hier nur an das heutige denken.

Kann sein das da 5 arbeitslose weniger sind und das für ein Jahr. Dafür werden täglich 100er Arbeitslos und finden nichts mehr.

Und was arbeit angeht.
Wir wissen doch das viele arbeiten von Maschienen gemacht werden. Die Zukunft zeigt auch, das es so auch bleiben wird und mehr Maschienen eingesetzt werden anstatt Menschen.
Wenn man 1 und 1 zusammen zählen kann, weisst man aber auch, das wenn es so weiter geht, dass das System zusammen brechen wird.
Es wird mehr Menschen geben als arbeit. Daher wird es auch mehr Gewalt geben als vorher. In ausmasse die wir noch nie gesehen haben.

Das ist aber von der Politik so gewollt.
Den die sagen ja jetzt schon. Macht schön Kinder.
Kommentar ansehen
02.08.2008 15:21 Uhr von Ralf1234567
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Kahn als Kinderschreck?! Total beeinflussend und subjektiv geschrieben, dieser Kommentar! Man muss sich ja förmlich auf die Seite der Kinder stellen und Kahn als bösen Menschen darstellen!
Kommentar ansehen
02.08.2008 15:32 Uhr von lopad
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich würde Kahn nicht unbedingt den schwarzen Peter zu schieben.

Anscheinend scheint die dortige Gemeinde das Grundstück ja zum Verkauf ausgeschrieben zu haben, ansonsten hätte es ja nicht noch mehr Interessenten gegeben. Also hätte der Spielplatz sowieso weg gemusst, mit oder ohne Kahn.
Außerdem kriegen die Kinder ja nen neuen Spielplatz.

Refresh |<-- <-   1-25/57   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Oliver Kahn kritisiert Bayern-Trainer Carlo Ancelotti - "Ideenlos"
Fußball: Oliver Kahn kritisiert Fehlen von sozialer Kompetenz bei Pep Guardiola
Fußball-EM: ZDF-Experte Oliver Kahn findet ARD-Experte Mehmet Scholl arrogant


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?