02.08.08 09:48 Uhr
 244
 

Microsoft verzeichnet wachsen des Marktes für 64-Bit-Systeme

Chris Flores von Microsoft hat im Vista-Blog verkündet, dass der Markt für 64-Bit-Systeme wächst. Innerhalb der letzten drei Monate hat sich die Verbreitung der Systeme verdreifacht, so Flores. Dies ergebe sich aus Statistiken aufgrund von Windows-Updates.

Momentan sei es so, dass 20 Prozent der Rechner, die Windows Updates nutzen, 64-Bit-Systeme seien. Noch im März lag diese Zahl nur bei drei Prozent. Vorteile der Systeme liege zum Beispiel bei der Möglichkeit, mehr als zwei Gigabyte Arbeitsspeicher zu installieren.

Auch, dass 32-Bit-Programme auf 64-Bit-Systemen laufen würden, begünstige den Wechsel zu den Systemen. Wenn sich 64-Bit-Systeme als Standard durchgesetzt hätten, würde es auch mehr Software geben, die dies positiv nutzen könne.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Markt, System, Bit
Quelle: www.pcgameshardware.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung
Fall Harvey Weinstein: Einige User boykottierten einen Tag lang Twitter
Amazon entwickelt Türklingel, die Paketlieferanten ins Haus lässt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.08.2008 23:28 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe seit kurzem auch ein 64-Bit-Vista-System und bin bis jetzt hochzufrieden. Einziges Manko: Ich hatte einige Probleme mit meinem WLan-Netzwerk. PCI-Karten gibt es noch kein kompatiblen, hab einige probiert. Jetzt geht es mit einem WLan-Stick. Keine perfekte, aber eine ganz gute Lösung. Ich denke dass gerade für Spieler die Systeme sehr interessant sein können.
Kommentar ansehen
02.08.2008 11:06 Uhr von ZTUC
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
hab auch Vista-64-bit: Hab auch auch Vista-64-bit, läuft eigentlich prima. 8 GB RAM mit deaktivierter Auslagerungsdatei ist schon was Feines.

Bei meinem WLAN hatte ich auch Probleme. Das liegt aber eher an den Hardware-Herstellern, die keine Treiber liefern bzw. unsignierte Treiber. Musste erst unsignierte Treibe zulassen, dann ging´s.
Kommentar ansehen
02.08.2008 11:47 Uhr von applebenny
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
hab auch: vista 64 bit ausprobiert, treiber hab ich dafür bekommen, kein problem, aber da sich 64 bit nicht lohnen und unnötig platz brauchen, bin ich zu 32 bit gewechselt. RAM hab ich eh nur 2GB, mehr ram wäre auch der einzige grund 64 bit zu verwenden. Hab bis letzte Woche noch XP benutzt, hab den umstieg gewagt, bin auch zufrieden, is nur ein bisschen langsamer und alles etwas anders, aber das design gefällt mir, hab xp noch nebenbei installiert, aber benutz es nicht :P
Kommentar ansehen
02.08.2008 12:11 Uhr von pentam
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
RAM-Grenze: Die RAM Grenze für 32 bit System ist ca. 3,2 GB nicht 2! Bei installierten 3 GB werden diese also voll genutzt. Wenn man allerdings 4 GB einbaut, stehen dem System nur 3,2 zur Verfügung.

Ich habe in den letzten Wochen mal mit verschiedenen Festplatten parallel XP, XP 64bit, und Vista 64bit getestet. Bei einigen Anwendungen, wie Videos kodieren oder auch kopieren von einer Festplatte auf die andere konnten die 64 bit Systeme deutlich zeigen, was sie können. Aber die Grafikperformance ließ gegenüber XP zu wünschen übrig. Daher bin ich jetzt doch wieder dabei gelandet.
Kommentar ansehen
02.08.2008 12:24 Uhr von viskus
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
hab noch keinen: aber bald will ich auch umsteigen warte nur auf die neue prozessoren von intel mit integriertem speichercontroller und dazu auch ein motherboard mit sockel lga 1366 einzige frage wie lange es dauert dass auf dem markt genügend kompatible software kommt sodass sich ein update lohnt
Kommentar ansehen
02.08.2008 15:55 Uhr von cyrus2k1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Total dumm von Microsoft: Das ist doch ein total schrottiges Konzept mit ihren 64 und 32 bit Versionen. Sie sollten einfach eine Version machen und alle Programme als Universal Binary ausliefern, so wie beim Mac. Das kann doch nicht so schwer sein.
Kommentar ansehen
03.08.2008 12:59 Uhr von applebenny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@pentam: genau richtig, die grenze sind nicht 2 gigabyte sondern 3 und ein bisschen mehr. mit mehr ram meinte ich ich ab 4 gig :P

@cyrus2k1: jepp, wie das beim mac funktioniert und so is scho ne geile sache
Kommentar ansehen
04.08.2008 14:45 Uhr von Aldaros
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Grenze: Die "Grenze" von 2 GB liegt tatsächlich bei 2GB...allerdings betrifft sie nicht den installierten Ram,sondern den adressierbaren Hauptspeicher PRO PROGRAMM....lässt man z.b. ein Raytracingprogramm wie Maya oder C4d laufen,ist bei einem 32 Bit Betriebssystem in dem Moment Sense wo das Programm mehr als 2GB Speicher anfordert. Und gleich im voraus für die ganzen "wer braucht das" Leute: Baut mal eine komplexe Szenerie in nem Raytracingprogramm,lasst den Taskmanager auf dem LEistungsreiter offen und drückt auf "rendern" :-)

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?