01.08.08 21:34 Uhr
 361
 

Zum 33. Bardentreffen in Nürnberg werden vom 1.-3. August rund 200.000 Gäste erwartet

Finnland ist in diesem Jahr Länderschwerpunkt bei dem 33. Bardentreffen. Der Höhepunkt wird 2008 der Auftritt der finnischen Leningrad Cowboys sein. Neben vielen weiteren Nationen wird Italien mit Roy Paci & Aretusca und für Bayern die Biermösl Blosn auftreten.

Zuerst als Liedermacherfestival im Jahr 1976 gegründet, entstand später der Name Barden-Treffen. In Nürnbergs Innenstadt sind sieben feste Bühnen aufgestellt, wo neben einheimischen auch internationale Acts der Richtung Indie bis Mainstream geboten werden.

Die Konzeption des musikalischen und inhaltlichen Entwurfs steht unter den Themen "Trends", "Experimente" und "Traditionen". Daneben werden über die Innenstadt verteilt auch viele unbekannte Straßenmusikanten aus vielen Ländern aufspielen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Nürnberg, Gast
Quelle: www.br-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Uni Hamburg veröffentlicht Verhaltenskodex zur Religionsausübung
NRW: Rettungskräftegroßeinsatz - Festzelt wegen Stinkbombe geräumt
Kurzes Glück: Bräutigam verbringt Hochzeitsnacht in Zelle

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.08.2008 21:06 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Andere Quellen sprechen vom größten, kostenlosen Weltmusikfestival in Deutschland. Es sollen sich schon 350 Straßenkünstler und Musiker aus 21 Ländern angemeldet haben. Für die Freizeit- und Musikinteressierten immer ein Höhepunkt, wo auch das Kulinarische nicht zu kurz kommt.
Kommentar ansehen
01.08.2008 23:50 Uhr von Anomaly92
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
cool .... ich wohne in nürnberg und gehe am sonntag vllt auch hin

werde mich drafu freuen :)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Uni Hamburg veröffentlicht Verhaltenskodex zur Religionsausübung
NRW: Rettungskräftegroßeinsatz - Festzelt wegen Stinkbombe geräumt
USA: Hurrikanopfer - Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?