01.08.08 19:41 Uhr
 1.514
 

Freiburg: Zwei Männer versuchten, ihrem Opfer die Hände abzuschlagen

In Freiburg kam es am Freitagvormittag in der Innenstadt zu Verkehrsbehinderungen, nachdem zwei Männer einen Südamerikaner verletzt und sich anschließend mit dem Auto aus dem Staub gemacht hatten.

Die zwei Männer türkischer Herkunft konnten gegen Mittag gefasst werden. Sie hatten versucht, dem Mann mit einer Küchen-Axt die Hände abzutrennen.

Das Opfer musste sofort ins Krankenhaus. Nach der Not-OP musste der Mann noch ein weiteres Mal in den Operationsraum. Ein Motiv für die Tat konnte die Polizei bislang nicht in Erfahrung bringen.


WebReporter: Onlyoneh@sn
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Opfer, Hand, Freiburg
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.08.2008 19:32 Uhr von Onlyoneh@sn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich gehe doch nicht mit einer Axt in die Disco? Bzw... warum hilft da keiner, wenn es schon mitten in der Stadt passiert?
Kommentar ansehen
01.08.2008 19:46 Uhr von viskus
 
+23 | -1
 
ANZEIGEN
menschen aus der steinzeit: manche steinzeitmenschen haben einfach wenige gehirnzellen sich in die moderne zivilisation anzupassen
Kommentar ansehen
01.08.2008 19:58 Uhr von s8R
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Ich habe einmal ein Video davon gesehn
(ja, aufm SCHULHOF; GEWALTVIDEOS -..-) und das ist äusserst brutal.
Ich denke schlimmer als so einige Foltermethode..
Was geht in solchen Leuten vor?
Wenn er die .. Schwestern ( :D ) beider Türken vergewaltigt hätte steht ihm vllt Strafe zu, aber das ist unter dem was ich als "Blutrache" im sinne von "überhaupt ethisch vertretbar" verstehe.
Kommentar ansehen
01.08.2008 19:58 Uhr von JustMe27
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Der Afrikaner hatte wohl eine türkische Freundin. Und da man ja andere Personen mit den Händen anfasst.... Oder er hat etwas geklaut, da steht doch auch Handabhacken drauf, oder?
Kommentar ansehen
01.08.2008 20:14 Uhr von anderschd
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Eine Hand: Laut Quelle wollten die ihm eine Hand abtrennen. Ich würd mal sagen, Strafe für nicht bezahlte Schulden oder Rotlichtmilieu,wer weiss. Auf jeden Fall krank.
Kommentar ansehen
01.08.2008 20:19 Uhr von Hier kommt die M...
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Jetzt auch hier? http://www.welt.de/...

"Männern werden die Hände abgehackt, Frauen werden gesteinigt. Islamisches Zentrum Mailand im Visier der Staatsanwaltschaft

Islamische Gerichte fällen in Norditalien offenbar heimlich Urteile im Namen der Sharia und lassen diese auch vollstrecken. In Turin griff die Polizei in der Silvesternacht einen Mann auf, dem die linke Hand mit einem Fleischermesser abgetrennt worden war. Nach islamischem Gesetz werden Männer, die Frauen oder Kinder sexuell belästigt haben, mit der Amputation der linken Hand bestraft."

Das war breits 2003...kommen die Einschläge näher oder sind das nur 2 kranke Spinner, Ausnahmen?
Kommentar ansehen
01.08.2008 22:18 Uhr von parsnip1
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Nein, in England hat ein Richter vom obersten Gerichtshof vorgeschlagen, die Scharia dort einzuführen.
http://www.mirror.co.uk/...

Das nenne ich vorauseilenden Gehorsam!
Ich weiß nicht, was noch für Greueltaten passieren müssen, bis auch der letzte "politisch Korrekte" wach wird....
Kommentar ansehen
01.08.2008 22:29 Uhr von worliwurm
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Nicht schlecht: weil das Beispiel doch passgenau die von W.Schäuble angeprangerte mangelnde Integration der RestEuropäer aufzeigt.

Fragt sich nur, wie kann man denen diese Unarten abgewöhnen, eine wenn auch seichte Akzeptanz deutscher Werte und Kultur nachhaltig zu vermittlen.

Meiner Ansicht nach hilft es gar nichts, in deutschen Schulen türkisch, arabisch, Israeli und sonst was noch zu unterrichen für !Deutsche!
Man sehe sich nur Berlin, Düsseldorf und auch neuerdings FFm an, wo Polizeistreifen sich in entsprechende Bezirke nicht ohne Hundertschaften trauen - arme Welt?

ciao
Worliwurm
Kommentar ansehen
01.08.2008 22:52 Uhr von Hier kommt die M...
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
nur zur Info: es handelt sich hier nicht um das deutsche Freiburg im Breisgau, sondern um Freiburg in der Schweiz, Hauptstadt des Kantons Freiburg.

Das macht die Sache zwar keinen Deut besser, sollte aber doch mal erwähnt werden ;)

*mit dem großen Zaunpfahl mal zum Autor winkt*
Kommentar ansehen
02.08.2008 00:35 Uhr von Borgir
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
zehn: jahre knast dann ausweisen....fertig.
Kommentar ansehen
02.08.2008 02:19 Uhr von MrStone
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@staubsaugerhasser: Ich hab auch schon öfters drüber nachgedacht ob das nich ne gute Lösung wäre...
Kommentar ansehen
02.08.2008 02:32 Uhr von Tokata
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Diese Personen sollte man SOFORT ausweisen: Die sollten erst gar nicht in den "Genuss" unseres Rechtssystems kommen. Gleich abschieben. Sollen sie ihre Taten doch mal in ihrer Heimat verbüßen. Da herschen ganz andere "Vollzugsmaßnahmen" als bei uns.

Ich kann und will es einfach nicht verstehen, warum immer wieder solche Leute bei uns (auch im Knast), leben dürfen...

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?