01.08.08 14:05 Uhr
 3.579
 

Gummibärchen als Mittel gegen Karies

US-Forschern gelang es nun, spezielle Gummibärchen herzustellen, welche im Gegensatz zu ihren bekannten Artgenossen gut für die Zähne sind.

Hauptwirkstoff ist Xylitol. Der Zuckerersatzstoff wird von den Kariesbakterien aufgenommen und sorgt für deren Absterben. Bisherige Studien ergaben, dass drei Mal täglich vier Xylitol-Bärchen bereits ausreichen, die Bakterien drastisch zu reduzieren.

Weiterer positiver Nebeneffekt von Xylitol soll die Prophylaxe von Knochenschwund und Mittelohrentzündungen sein.


WebReporter: Tigga01
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mittel, Gummi, Gummibärchen
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vereinigte Arabische Emirate gründen Ministerium für Künstliche Intelligenz
Langzeitstudie: In Deutschland gibt es immer weniger Insekten
Tierforschung: Fische können depressiv werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.08.2008 13:45 Uhr von Tigga01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hätte es die Dinger früher gegeben, dann hätte ich jetzt sowas von gesunde Zähne :) Aber ich finde es gut das den Kindern mit heutigen Mitteln solcherlei Probleme erspart bleiben können.
Kommentar ansehen
01.08.2008 14:21 Uhr von Slaydom
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Xylit: ist seit den 70ern schon bekannt unds schon damals wusste man von der Positiven Wirkung.
Es hilft tatsächlich sehr guit, am besten kauft man sich aber Xylit Pulver in Apotheken.
Morgens und abends 4-5min mit ylit Spülen dann hat man kaum noch Karies und belag kann man so abkratzen, sowie verfärbungen
Kommentar ansehen
01.08.2008 14:31 Uhr von Shizzl
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
juhu: ich bin ein recht zahnputz-fauler mensch
diese meldung ist der hit^^

@slaydom: wie viel kostet dieses pulver?
Kommentar ansehen
01.08.2008 14:33 Uhr von weg_isser
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Klasse: Finde ich gut das so etwas entwickelt wird...nur würde mich interessieren, was da eine Packung kosten soll.
Kommentar ansehen
01.08.2008 14:39 Uhr von Slaydom
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@shizzel: das ist garnicht mal so teuer, 300gramm max 10euro
Kommentar ansehen
01.08.2008 14:44 Uhr von Slaydom
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
ach@shizzl: dadurch wird tatsächlich das Zähneputzen nicht mehr ganz so wichtig.
aber Putzen musste shcon noch, da mann ja irgendwie die Sülze abschaben muss^^
Kommentar ansehen
01.08.2008 14:49 Uhr von maxi888
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Interessant: Wusste ich nicht aber ich finde es aber sehr gut
Gummibärchen essen und dann noch ein bisschen vor Karies geschützt sein, dass ist doch perfekt!!!!!!!




wenn ihr das auch so findet bewertet mich bitte gut!
Kommentar ansehen
01.08.2008 14:49 Uhr von weg_isser
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@ Slaydom: Das macht man mit einem Kärcher! ;)
Kommentar ansehen
01.08.2008 15:27 Uhr von Maniska
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Damit die Kinder: auch schön weiternaschen, die Eltern guten Gewissens die Kinder mit Süßkram zustopfen können, und Zahnbüsten nicht mehr gebraucht werden.

Auf den Fortschritt.

Und nächstes Jahr kommen dann die 3 Muscheln, oder?

</ironie>
Kommentar ansehen
01.08.2008 15:30 Uhr von Problembaer01
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Nebenwirkungen? Kann es da Nebenwirkungen oder allergien geben?
Heutzutage wird doch shcon alle mögliche in die Nahrungsmittel gemischt. Warum wir ddas dann nicht uach einfach dazugepackt. Dann kann man naschen ohne das Risiko auf Karies!?
Und gegen keine Mittelohrentzündung hätte ich auch nix einzuwänden :-)
Kommentar ansehen
01.08.2008 15:45 Uhr von aquarius565
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Gummibärchen: wird wohl der Kaugummi der Armen. Kaugummi hilft gegen Osteoporose und nachlassen des Gehirns. Wie sag ich immer, gut gekaut, halb verdaut.
Kommentar ansehen
01.08.2008 15:46 Uhr von mr_bob_dobalina
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
xylith: findet ihr auch in einigen odol-bonbons (in mengen)
also auf dem deutschen markt nix neues...
Kommentar ansehen
01.08.2008 16:39 Uhr von Slaydom
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@mrbob: xylit findest du eigentlich nur in wrigleys extra lutschbonbons...
Xylit ist relativ neu auf dem deutschen Markt, die anderen Odol Bonbons arbeiten mit Mikrogralunaten...

@problembear
Nebenwirkungen und allergien sind nicht bekannt, da der Körper selber welches herstellt, man sollte nur nicht mehr als 40-50 gramm zu sich nehmen, da man sonst durchfall bekommt, aber dieses Produkt ist genial, der Körper würde sich sogar an einer höheren Dosis gewöhnen ;)
Aber mehr als 4-5min spülen muss garnicht sein ;)
Kommentar ansehen
02.08.2008 02:57 Uhr von kebije
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
altes neu verpackt!
Wikipedia zu der Studie von 1972:
"Xylitol wurde Anfang der 1970er-Jahre als ein mögliches kariesreduzierendes Kohlenhydrat entdeckt. An der Universität Turku (Finnland) wurden in den Jahren 1972 bis 1975 zwei klinische Studien (bekannt als Turku-Zuckerstudien) durchgeführt, die eine hochsignifikante Reduktion von Karies belegen konnten.

In der ersten, einer zweijährigen Ernährungsstudie wurde Zucker (Saccharose) in allen Lebensmitteln durch Fructose bzw. Xylitol ersetzt. Insgesamt 115 Personen in insgesamt 3 Gruppen nahmen teil. Der Verzehr der Süßmittel belief sich auf 50 bis 67 g pro Tag. Nach der Studie konnte eine Kariesreduktion von 30 % bei Fructose bzw. über 85 % beim Einsatz von Xylitol ermittelt werden. Zum Vergleich wurde der sogenannte DMFS-Index[6] herangezogen. Die Zunahme des Index war 7,2 in der Saccharose-Gruppe, bei 3,8 in der Fructose-Gruppe und 0,0 in der Xylitolgruppe."
Kommentar ansehen
02.08.2008 09:00 Uhr von Schäff
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zahnpflegekaugummis mit Xylitol: gibt`s zum Beispiel von Wrigley`s (Extra Professional). Das sind Kunststoffdosen mit 46 Kaugummis. Vorne auf der Dose ist ein Zahn abgedruckt, auf der Rückseite Dosenrückseite wird das Xylitol dann auch noch mal erwähnt.
Kommentar ansehen
02.08.2008 10:54 Uhr von CiHO
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das Xylitol so positiv auf den Mundraum wirkt wusste ich noch gar nicht :D 5* für die News.
Kommentar ansehen
02.08.2008 21:58 Uhr von Moppsi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer isst denn gerne Knochenmatsch? Nichts anderes ist Gelatine, der Hauptbestandteil von Gummibärchen...
Kommentar ansehen
02.08.2008 22:59 Uhr von Kassiopeia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist: das Xylitol dann der gleiche Wirkstoff wie in den Zahnpasta die versprechen, dass die Zähne weisser werden? ich glaube ich werde der Sache mal nachgehen.
Kommentar ansehen
03.08.2008 18:37 Uhr von Slaydom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kassio: nein ist es nicht. In Zahnpasta ist kein Xylitol
Kommentar ansehen
03.08.2008 23:30 Uhr von Satanist
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Slaydom: geht zwar jetzt abwegig vom Newsthema, aber warum is in Zahnpasta kein Xylitol, wenn es doch so gut gegen Karies wirkt?!
Kommentar ansehen
04.08.2008 10:31 Uhr von Oberhenne1980
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Satanist: Das steckt bestimmt die Zahnarzt-Lobby dahinter! ;)

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?