01.08.08 12:36 Uhr
 471
 

England: "Schumi" als Normal-Verkehrsteilnehmer auf Abwegen

Der frühere deutsche Formel 1 - Pilot Michael Schumacher hatte letzten Sonntag in Sachen Fahrkünste wohl keinen guten Tag gehabt. Wie die britische Presse meldet, sei "Schumi" etwas abgekommen von der Streckenführung, beim Überholvorgang mit seinem Privat-Auto.

Beim Überholen eines anderen Autos habe Schumi mit seinem Fiat-Van wohl nicht exakt die Spur gehalten, denn er rammte mit seinem Fahrzeug ein Absperrgitter; dieses hatte ein Autohändler gerade vor seinem Geschäft in der Grafschaft Kent aufgestellt.

Beim Aufprall flog ein Eisenteil des Gitters gegen das Bein des Händlers. Schumi veranlasste alles Notwendige, um für den Unfall gerade zu stehen. Der unverletzte Händler hatte den Unfallverursacher zuerst nicht erkannt. Als er davon später erzählte, wollte ihm niemand glauben, so der Autohändler.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: England, Michael Schumacher, Verkehr, Normal
Quelle: oe3.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michael Schumacher: Familie will weiter schweigen
Bilder von Schumi für eine Million angeboten
Unbekannter bietet Foto von Michael Schumacher aus "nächster Nähe" Verlagen an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.08.2008 13:04 Uhr von Carry-
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
nicht seine schuld! das setup des wagens war schlecht. und gitter direkt am strassenrand sind auch gefährlich, da gehören reifenstapel davor.
Kommentar ansehen
01.08.2008 13:06 Uhr von tigga01
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Er ist auch nur ein Mensch: Auch wenn er in der F1 der Regengott war, so ist er im Straßenverkehr auch nicht unfehlbar. Aber im Gegensatz zu anderen "Prominenten" steht er für seine Fehler Gerade, was ich ihm hoch anrechne.
Kommentar ansehen
01.08.2008 13:09 Uhr von Hier kommt die M...
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Schumi: veranlasste was bitte? Das steht weder in der Quelle
( Eine Sprecherin von Schumacher bestätigte der Zeitung "Daily Mirror" den Unfall. Es sei aber niemand verletzt worden. Schumacher habe voll und ganz mit der Polizei kooperiert.)
noch stimmt es, denn das Opfer, das außerdem nicht nur eine Stange ans Bein bekam, sondern auch auf den Boden geworfen wurde, rief selbst die Polizei, während Schumi angeblich arrogant und hochnäsig alles über sich ergehen liess und nicht mal eine Entschuldigug über die Lippen brachte.

" "The police realised I wasn´t too injured and told us to swap addresses, then he just got back in the van and drove off without even looking at me.

´He still didn´t apologise. He was arrogant. The way I landed was lucky. My leg was aching, and the next day a big bruise came up below my knee."

Wirklich, sehr nett..tses

http://www.dailymail.co.uk/...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michael Schumacher: Familie will weiter schweigen
Bilder von Schumi für eine Million angeboten
Unbekannter bietet Foto von Michael Schumacher aus "nächster Nähe" Verlagen an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?