01.08.08 10:52 Uhr
 2.447
 

Bayern: "Vergewaltigung im besonders schweren Fall" beim Fotoshooting

In einem Hotel in Dornach (Gemeinde Aschheim) wurde eine junge Frau während eines Fotoshootings von ihrem Auftraggeber vergewaltigt. Der 41-Jährige hatte die 24-jährige Sekretärin aus Dresden für 150 Euro engagiert, um Aktfotos zu schießen.

Wie es heißt, habe der Mann plötzlich versucht, das Aktmodell zu küssen und schließlich die junge Frau vergewaltigt. Das Opfer ergriff anschließend einige Klamotten, lief auf den Flur und versuchte, zunächst gefolgt durch ihren Peiniger, das Hotel zu verlassen

Als die vergewaltigte Frau Hilfe bei einem Security-Mitarbeiter suchte, ließ der Täter von der Verfolgung ab. Er konnte noch im Hotel durch Polizeibeamte verhaftet werden. Nach Aussage der Polizei handelt es sich im vorliegenden Fall um eine "Vergewaltigung im besonders schweren Fall".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nesselsitzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bayern, Bayer, Foto, Fall, Vergewaltigung, Fotoshooting
Quelle: www.merkur-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Philippinen: Polizei erschießt an einem Tag 32 mutmaßliche Drogendealer
USA: Frau auf Krücken zieht gelähmte Tante aus brennendem Haus
China: Krimi-Autor wegen vierfachen Mordes vor 22 Jahren verhaftet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.08.2008 11:05 Uhr von Laboras
 
+11 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.08.2008 12:11 Uhr von Homeboy25do
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
unglaublich sowas direkt ... ab und wegschliessen !

die arme sekretärin, schock fürs leben !

hoffentlich kann sie es verpacken.
Kommentar ansehen
01.08.2008 12:29 Uhr von denksport
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
will nicht wissen: wie oft sowas passiert ohne dass die Frau sich beschwert >_>
Kommentar ansehen
01.08.2008 12:52 Uhr von NoBurt
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Klamotten: SN-Kreation? Wie kommst du darauf?

Das Wort habe ich schon vor 30 Jahren und mehr verwendet ....
Kommentar ansehen
01.08.2008 13:21 Uhr von DandyFeuerstein
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Ja so was: Wer weiß, wie sich genau alles abgespielt hat.
Kommentar ansehen
02.08.2008 02:33 Uhr von MrStone
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ganz Klar Natürlich wird er freigesprochen da keine Zeit für so einen scheiss ist...
Viel wichtiger sind die Raubkopierer in unserem Land...

Bin mal gespannt wie das ausgehen wird.
Traurig das in unserem Land Raubkopierer schwerer bestraft werden als Vergewaltiger...

P.S: Sry wenn ich etwas vom Thema abgekommen bin aber das musste mal gesagt werden...
Kommentar ansehen
02.08.2008 14:13 Uhr von Michelangelo45
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ähhh scheiss auf die raubkopierer.
aber kann mir mal jemand sagen, was vergewaltigung "in einem besonders schweren fall" ist, also was das besonders schwere ausmachen könnte?

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Kevin-Prince Boateng kehrt angeblich in Bundesliga zurück
Philippinen: Polizei erschießt an einem Tag 32 mutmaßliche Drogendealer
Betrunkener Vater mit drei Kindern auf Roller unterwegs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?