01.08.08 09:37 Uhr
 427
 

Basejumper bei Remscheid schwer verletzt

Ein Base-Jumper ist bei seinem abendlichen Sprung von der 107 Meter hohen Müngstener Brücke in der Nähe von Remscheid schwer verletzt worden.

Der 44-jährige Düsseldorfer war zusammen mit einem 29-Jährigen und einer bislang unbekannten Person gegen 22.15 Uhr von der Eisenbahnbrücke gesprungen, wobei sich sein Schirm nicht ordentlich entfaltete und er unkontrolliert durch das Geäst einiger Bäume zu Boden trudelte.

Die beiden anderen Springer konnten unversehrt landen, wobei sich einer der Beiden gleich aus dem Staub machte. Der 29-Jährige leistete jedoch erste Hilfe. Nach der Versorgung durch Notärzte konnte der 44-Jährige mit schweren Verletzungen in eine Klinik eingeliefert werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: vostei
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Remscheid, Base-Jump
Quelle: www.presseportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Finnland: Messerattacke in Turku - Mehrere Personen verletzt
"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.08.2008 09:56 Uhr von killozap
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann mir irgendwie: ein hübscheres und ungefährlicheres Hobby vorstellen... :)
Na, ich wünsche gute Besserung, aber Blödheit wird eben oft mit dem leben und der gesundheit bezahlt...
Kommentar ansehen
01.08.2008 10:08 Uhr von Jimyp
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Mein Mitleid hält sich in Grenzen!
Kommentar ansehen
01.08.2008 11:00 Uhr von killozap
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die Brücke: ist 107m hoch, das ist für einen fallschirm nicht wirklich viel...
Kommentar ansehen
01.08.2008 11:08 Uhr von vostei
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@killozap: der Rekord für möglichst niedrig liegt so ungefähr bei 31 Metern - da sprang mal einer von der St.Pauls in London - die Kathedrale...

http://www.alshindagah.com/...
Kommentar ansehen
01.08.2008 11:11 Uhr von killozap
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe schon selber: mal einen Absprung aus einem Flugzeug bei ungefähr 70 Metern gesehen. Aber die Basejumper, das sind halt nicht alles Profis, sondern viele Möchtegerns...
Kommentar ansehen
01.08.2008 13:02 Uhr von kleiner erdbär
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
tja - no risk, no fun is halt n gefährliches hobby & mit 44 jahren wird er wohl vorher gewusst haben, welche risiken er dabei eingeht - trotzdem finde ich es von dem 3. springer eine schweinerei, sich dann einfach zu verpissen & den verletzten seinem schicksal zu überlassen...

ich weiß zwar nicht, welche strafen es für solche basejumping-aktionen gibt, aber ich nehme an, dass es wenn überhaupt "nur" eine geldstrafe oder ähnliches ist?!
und ich hoffe, der flüchtige wird ermittelt & bekommt zusätzlich zur strafe fürs springen noch ne richtig saftige für die unterlassene hilfeleistung!!!
Kommentar ansehen
02.08.2008 01:12 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
selbst: schuld...wer so einen mist macht muss mit sowas rechnen.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?