01.08.08 09:25 Uhr
 5.905
 

Das sind die meistfrequentierten Einkaufsmeilen Deutschlands

Alljährlich misst das Beratungsunternehmen Kemper’s Jones Lang LaSalle die Passantenströme auf Deutschlands bekanntesten Einkaufsstraßen.

Nach der jüngsten Studie belegt Platz eins die Kölner Schildergasse mit 12.585 Personen pro Stunde. Nur gerade mal fünf Passanten weniger wurden auf der Kaufingerstraße in München ermittelt. Trotz Baustellen erreicht die Frankfurter Zeil mit 11.420 Passanten pro Stunde Platz drei.

Auf den Rängen vier und fünf folgen die Ludgeristraße in Münster und die Hamburger Mönckebergstraße mit jeweils 10.820 bzw. 10.620 Personen pro Stunde.


WebReporter: Nesselsitzer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Einkauf
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab
Wenn man die Handynummer von Lothar Matthäus erbt
Hamburg: Baggerfahrer stößt auf Sportplatz auf gigantisches Hakenkreuz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.08.2008 09:40 Uhr von Port
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Berlin: Komisch das Berlin nicht bei den vordersten Rängen dabei ist... dachte, da gehts ab...
Kommentar ansehen
01.08.2008 10:02 Uhr von Universum22
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
Berlin muss ja nicht: immer seine Nase in allen Dingen dabei haben.
Kommentar ansehen
01.08.2008 10:07 Uhr von Thingol
 
+30 | -1
 
ANZEIGEN
Komisch find ich was anderes: Nämlich, dass es da überhaupt Unterschiede gibt. Die Einkaufsmeilen in Deutschland sind doch eh alle mit den gleichen Geschäften zugestellt. Da haben wir C&A, H&M, Peek & Cloppenburg, Weymeyer (okay, der schließt demnächst), Saturn und Media-Markt und zwischendrinne immer mal wieder ein McDonald´s, Burger King und Starbucks.
Die ganzen Städte haben sich doch so angepasst, dass man gar nichts neues mehr erleben kann.
Kommentar ansehen
01.08.2008 10:32 Uhr von al3x
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
der wahre einkäufer geht links und rechts von vollgestopften shopping meilen... ;)
in köln zb. statt hohe straße, in die breite und ehrenstraße
Kommentar ansehen
01.08.2008 10:36 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Also das Berlin tot ist wage ich zu bezweifeln: aber welche einkaufsmeile hat berlin denn? den Ku-Damm? Die Wilmersdorfer Straße? Die ganzen kleinen Läden am Prenzelberg? Oder hat man neuerdings die Arcaden am Potsdamer Platz in eine Straße umgewandelt?
Sicherlich ist der Ku-Damm eine halbe Einkaufsmeile, aber so prickelnd ist er halt nicht und etwas zu teuer.
Kommentar ansehen
01.08.2008 10:50 Uhr von Fusselkopf
 
+10 | -11
 
ANZEIGEN
Berlin ist tot, wohl kaum: Im Gegensatz zu den meisten Städten in Deutschland gibt in Berlin mehr als nur eine Einkaufsmeile. Die Kundschaft ist hier halt sehr weitläufig verteilt.Darum gibt es mal keinen Spitzenplatz für Berlin.
Kommentar ansehen
01.08.2008 10:53 Uhr von Fusselkopf
 
+13 | -9
 
ANZEIGEN
@Funk-a-Tronic: "was soll denn in berlin abgehen? die stadt ist toter als tot. und hässlich dazu auch."

Und das von jemandem der aus Hannover kommt... ich lach mich schief! :-)))
Kommentar ansehen
01.08.2008 12:25 Uhr von LoLig
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Berlin wen wunderts Während Städte wie Köln, Düsseldorf zur Zeit boomen und die Kaufkraft weiter steigt, sieht es in Berlin mit etwa 15% Arbeitslosen und der meist schlechten Bezahlung eher schlecht aus. Wäre Berlin nicht Hauptstadt und hätte nicht so viele Touristen würde Berlin im Erdboden versinken.
Kommentar ansehen
01.08.2008 12:57 Uhr von haguemu
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Düsseldorf: Köln hat zwei Straßen in der Wertung, beide vor Düsseldorf.
Wer mal in beiden Städten war kann das nur bestätigen.

http://www.ksta.de/...
Kommentar ansehen
01.08.2008 13:31 Uhr von chuckyxx
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Ich denke mal: Berlin ist nicht so weit oben gelandet, da sich dort mehr als nur eine zentrale Einkaufspassage befindet... Ku´damm, Potsdamer Platz und Friedrichstraße teilen sich da die Kunden mit all den Arkarden und Passagen, in denen es ja auch immer größere Geschäftvielfalt gibt... Wenn ich nach CGN oder FFM fahr, bleiben mir ja nur besagte Straßenzüge...

15% Arbeitslose hin oder her, Berlin zieht jährlich die meisten Touris an ;)
Kommentar ansehen
01.08.2008 13:49 Uhr von LoLig
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Berlin: "15% Arbeitslose hin oder her, Berlin zieht jährlich die meisten Touris an ;)"

Zum glück für die Stadt würd ich sagen.. Ohne das Geld von den Touristen wärens nicht 15%, sondern wohl 25% Arbeitslose. Aber egal hat mit dem Thema nix zu tun. Ich mags nur nicht wenn einige Berlin als Ultranonplus bezeichnen, wo es das nicht ansatzweise ist im vergleich zu anderen Hauptstädten in anderen Ländern.
Kommentar ansehen
01.08.2008 18:41 Uhr von TheDent
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Berlin ist deshalb nicht dabei: weil es hier viele Einkaufsstrassen und noch mehr shopping-center gibt und wer behauptet Berlin sei tot war wohl noch nicht hier oder hat einfach nur keine Ahnung wie man richtig Party macht. Ausserdem ist die Hauptstadt das Nonplusultra in Deutschland und garantiert eine der spannendsten Städte in Europa, jeder der was anderes behauptet ist ein armer Neider.
Kommentar ansehen
01.08.2008 21:38 Uhr von mariuswerth
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es kommt ja auch drauf an: wie groß die Stadt ist und wie viel die touristen auf einen punkt gedrängt werden.
Kommentar ansehen
01.08.2008 21:50 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe zehn Jahre: in München gewohnt und kenne die Gegend um die Kaufigerstraße wie meine Hosentasche.
Es war für mich immer eine Art Strafe, wenn ich da zu Weihnachten -damals gabs noch die langen Samstage - mit zum Einkaufen gehen musste. Dann lieber bei Hugendubel verdrücken und in den Büchern schmöckern.
Aber ein Besuch der Innenstadt war ohne einen Abstecher auf den Viktualienmarkt kein wirklicher Besuch! Nicht gearde im Winter aber sonst immer einen Besuch wert. Das werden mir auch Münchner User bestätigen.
Kommentar ansehen
02.08.2008 12:23 Uhr von Katatonia
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Funk-a-Tronic: Ich will ja nicht behaupten, Berlin sei die schönste und tollste Stadt, aber hier mit einer der häßlichsten Städte Deutschlands zu argumentieren, ist schon recht amüsant. Aber Hannover kann ja nichts dafür, dass es damals so zerbombt wurde.

Wie gesagt, Berlin besitzt knapp mehr als 3,4 Mio Einwohner. In dem Sinne auch mehr als ein Paris (ich rede nicht vom Großraum Paris). Eben die Stadtstruktur macht es aus. Berlin enstand aus mehreren Städten, Orten und Gemeinden, was die vielen dezentralen Einkaufsmöglichkeiten erklärt. Für die einen ist es vorteilhafter aufgrund der Vielfalt, für die anderen nervig, da man nicht alles zentral beieinander hat. Mir persönlich reicht der Alex. Ansonsten benutze ich viele kleine Läden in der Stadt. Hauptsächlich gebe ich mir das Einkaufsgedränge aber nicht, sondern kaufe das meiste per Internet. Fürs Essen benutz ich den größeren Supermarkt in der Nähe, der ausser Sonntags immer bis 24Uhr geöffnet hat.
Kommentar ansehen
02.08.2008 16:15 Uhr von topreporter
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@TheDent: TheDent:
"Ausserdem ist die Hauptstadt das Nonplusultra in Deutschland und garantiert eine der spannendsten Städte in Europa, jeder der was anderes behauptet ist ein armer Neider"

Das "Nonplusultra"... ach Du meine Güte..., was für eine falsche Überheblichkeit.
Bitte hock Dich ins Auto oder in den Zug und schau Dir mal Deutschland an bevor Du so einen Scheiss verzapfst. Ich glaub eher, dass der arme Neider Du bist, weil Du Dich gleich mit sonem blöden Spruch abzusichern versuchst.

Wenn Du Fakten willst hol Dir irgendwelche Statistiken über die beliebtesten oder lebenswertesten Städte und schau ob Du irgendwo auch nur in einer einzigen Berlin an erster Stelle stehen siehst. Ich kann Dir jetzt schon sagen, dass das nicht der Fall sein wird.
Kommentar ansehen
03.08.2008 00:06 Uhr von high-da
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol funk: das ist berlin
http://de.youtube.com/...
Kommentar ansehen
03.08.2008 13:31 Uhr von BurnedSkin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Locktitel? Sind Titel, die auf den Artikel locken wollen, nicht verboten hier? Als ich mich vor einigen Jahren hier mal beschwerte, dass man in den Titeln nicht unbedingt gleich verraten muss, wer in einem Buch stirbt (wie damals geschehen), hiess es, der Titel müsse SOFORT bekannt geben, was passiert, und nicht erst auf den eigentlichen Artikel locken. Ich hätte damals ein "Diese Person stirbt im neuen XY-Buch" gut gefunden, aber nein, es musste im Titel (!) heissen: "Person XY stirbt im neuen XY-Buch".

Wieso wird das hier jetzt anders gehandhabt?
Kommentar ansehen
03.08.2008 19:50 Uhr von Katatonia
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Funk-a-Tronic @topreporter: Hamburg hat gerade mal die Hälfte der EW von Berlin und steht damit eine Stufe drunter. Natürlich, jede Stadt hat ihren Flair und wenn dir Hamburg so gefällt, dann wunderbar.

Aber deine Behauptung zu Paris beweist mir, dass du noch nie in dieser Stadt warst, denn dann wüsstest du, wie klein und übersichtlich Paris eigentlich ist. Was du meintest, ist der Großraum Paris. Der Großraum zählt aber nicht und wird in jedem Atlas extra angegeben. In jeder Statistik wirst du das normale kleine Paris finden.

Also wenn ich die Hauptstädte Europas vergleiche, fällt mir auf, dass Berlin momentan die angesagteste davon ist und das beweisen auch laut Statistik die vielen Millionen Touristen, sowie der anhaltende Luxus-Hotel Bauboom in dieser Stadt.
Berlin ist eben noch anders als Paris oder London, es ist freier, hipper und vorallem billiger.
Mag sein, dass in Zukunft andere Städte diese Titel übernehmen werden, aber momentan hat Berlin nunmal einen gewissen Status inne.

Ich persönlich als Berliner mag übrigens meine Stadt von Jahr zu Jahr weniger, möchte auch weg von hier, doch trotzdem kenne ich den Vergleich zu anderen Städten und das relativiert wieder vieles.
Und wo kannst du schon mitten in der Großstadt gemütlich nen Flaschenbier oder ne Pulle Wein trinken ohne gleich von der Polizei oder dem Ordnungsamt belehrt zu werden? In wenigen... Das macht Berlin eben auch aus.

@topreporter

Entschuldige, aber wo gibt es in Deutschland noch eine Stadt mit 3,4 Mio. EW? Nirgends! Also lass auch deine Überheblichkeit. TheDent sprach von Städten wie Berlin und nicht von irgendwelchen anderen Orten und Landschaften. Das eine ist eben eine Metropole und das andere eine normale schöne Stadt oder eine Landschaft. Kann man kaum vergleichen.

Natürlich kann man in einer kleineren Stadt wesentlich besser leben, als in einer quirligen Großstadt wie Berlin. Logisch!
Kommentar ansehen
03.08.2008 22:31 Uhr von Lightmoor
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Berlin!!! Also alle die behaupten das Berlin tot ist haben halt keine ahnung.

Ich war schon in vielen Großstädten in Deutschland und Europa.

Hab selber 7 Monate in Köln gelebt und 4 Monate in Hamburg und muss sagen das Berlin einfach mal um längen besser ist.

Die Stadt ist lebendiger und wird dem Status einer Metropole voll gerecht. Soviele möglichkeiten wie Berlin bietet keine andere Stadt in Deutschland.
Kommentar ansehen
04.08.2008 19:22 Uhr von C^Chris
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Münster auf Platz 4: also ich muss sagen für eine Stadt von 280.000 Einwohnern ist das recht beachtlich.

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD-Politiker Björn Höcke will im Fall von Neuwahlen für Bundestag kandidieren
Türkei: Chefredakteur der Zeitung "Cumhuriyet" zu Gefängnisstrafe verurteilt
Fußball: RB Leipzig gewinnt 4:1 gegen Monaco und hat Chance auf CL-Achtelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?