31.07.08 14:35 Uhr
 7.260
 

Sharon Stone und die Eine-Milliarde-Dollar-Klage

Die US-Schauspielerin Sharon Stone, bekannt aus dem Film "Basic Instinkt", soll auf eine Summe von rund einer Milliarde Dollar verklagt werden.

Grund der Klage ist ihr abfälliges Statement zu dem Sichuan-Erdbeben in China, das sie lapidar als "Karma" betitelte.

Ein Anwalt erwartet nun eine offizielle und umfassende Entschuldigung des Hollywood-Stars, ansonsten will er mit Hilfe von Überlebenden des Erdbebens eine Sammelklage einreichen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: joaschi
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Dollar, Klage, Milliarde, Sharon Stone
Quelle: mamarazzo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.07.2008 14:15 Uhr von joaschi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na wenn die Klage durchkommen sollte, wird Mrs. Stone wohl noch so einige Basic Instinkt Teile drehen müssen.
Kommentar ansehen
31.07.2008 14:40 Uhr von Flund3r
 
+24 | -0
 
ANZEIGEN
Hätte: das irgendein unbedeutender Bürger gesagt, wäre nie eine Klage gekommen.
Kommentar ansehen
31.07.2008 14:46 Uhr von instru14
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Sharon Stone: natürlich nicht Flund3r.. Bei einem normalen Bürger ist ja auch nichts zu holen.
Kommentar ansehen
31.07.2008 14:54 Uhr von GTE
 
+19 | -0
 
ANZEIGEN
Selbst in den USA: wird solch´ eine Klage im Leben nicht fruchten
Kommentar ansehen
31.07.2008 15:07 Uhr von tigga01
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
Selbst wenn die Klage durchkommen sollte und sie eine Milliarde zahlen müsste. Von dem Geld werden die Opfer keinen Cent sehen. Das wird dann schön zwischen dem Anwalt und ein paar Chinesischen Parteifunktionären aufgeteilt.
Kommentar ansehen
31.07.2008 15:15 Uhr von Count78
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
USA - Land des unbegrenzten Irrsinns: Ob diese Klage fruchten wird werden wir ja noch sehen.
Es gibt ja genug irrsiniige Gesetze bei denen...


In Greene, NY, ist es verboten, die Straßen rückwärts entlang zu gehen und Erdnüsse zu essen, wenn ein Konzert stattfindet.

In Racine, Wisconsin ist es von Vorteil, wenn ein Feuer tagsüber ausbricht, denn es ist illegal, einen schlafenden Feuerwehrmann aufzuwecken.

Monstern ist es in Urbana, Illinois verboten, das Stadtgebiet zu betreten.

... usw.
Kommentar ansehen
31.07.2008 15:45 Uhr von Azureon
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Huuuuh jedes schummrige Zeitungsblatt darf Scheisse labern aber wehe ein Promi sagt irgend einen völlig belanglosen Mist, dann sind direkt die Geldgeier am Start.

Als ob IRGENDWER durch den Satz einen Schaden hätte.
Kommentar ansehen
31.07.2008 16:13 Uhr von Count78
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@C3rone: Danke, aber ich denke schon, dass ich zu den intelligenten Menschen gehöre, wenn auch nur zum unteren Drittel... ;-)

Aber wenn man so manche Klagen liest:
"Ein Ami kauft sich nen Wohnmobil und fährt auf dem Highway. Irgendwann bekommt er Lust auf nen Kaffe, macht den Tempomat rein und geht während der Fahrt nach hinten und brüht sich einen. Es kommt wie es kommen musste - er rauscht mit seinem Wohnmobil nen Hang hinunter - Totalschaden. Er verklagt den Wohnmobilhersteller auf Schadenersatz und Schmerzensgeld - es stünde nicht im Handbuch das der Tempomat nicht automatisch abbremst bzw. lenkt."

Da fragt man sich schon, wo das denn bitte aufhört....
Gibt ja noch mehr solcher Klagen.
Kommentar ansehen
31.07.2008 16:23 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Stich ins Wespennest ihre Bemerkung - aus westlicher Sicht ruft dies Schulterzucken hervor - aus östlicher Sicht eine sehr extreme Beleidung. Sagt es doch aus, dass die Chinesen das Erdbeben durch ihre negativen Gedanken selbst manifestiert haben.

Ich würde sagen 5 "Vater Unser" und 3 Rosenkränze - dann ist die Sache wieder OK.
Kommentar ansehen
31.07.2008 16:32 Uhr von Count78
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@C3rone: "Kam in erster Instanz durch..." reicht doch schon aus um zu erkennen, dass nichts unmöglich ist.....

Aber du weißt da bestimmt wieder was besser, oder? :)
Kommentar ansehen
31.07.2008 16:47 Uhr von GenussKonsum
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Tja: Wenn es aber nun mal Karma ist?
Kommentar ansehen
31.07.2008 17:31 Uhr von testzweck
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
stimmt als sie 2000 in den usa die meinungsfreiheit abgeschafft haben, muss man jetzt aufpassen -.-
Kommentar ansehen
31.07.2008 17:58 Uhr von rudi68
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Entschuldigen und fertig! Ein Anwalt erwartet nun eine offizielle und umfassende Entschuldigung des Hollywood-Stars, ansonsten will er mit Hilfe von Überlebenden des Erdbebens eine Sammelklage einreichen.

Dann soll sie sich "richtig" entschuldigen und die Sache ist erledigt!

Quelle:
Auch wenn sie sich bereits entschuldigt hat, das reicht den Chinesen noch lange nicht. Denn sie verlangen von Sharon Stone eine offizielle Entschuldigung ansonsten wird sie verklagt

Alles andere wäre meines Erachtens völlig absurd!
Kommentar ansehen
31.07.2008 18:14 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
auch eine möglichkeit der kriegsführung gegen usa löl*
Kommentar ansehen
31.07.2008 18:18 Uhr von TQ.
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
freedom of speach: der anwalt hat keine chance.
sie muss sich blos auf den ersten verfassungszusatz berufen, dann wird die klage abgelehnt.
Kommentar ansehen
31.07.2008 21:40 Uhr von ernibert
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
pssst C3rone: hier sind leute nur genehm,die usa bashing betreiben...wag es bloss nicht pro usa zu sein

USA - Land des unbegrenzten Irrsinns ...jop Count78 ,was ein glück das hier in deutschland alles perfekt ist wa????
Kommentar ansehen
01.08.2008 00:23 Uhr von Azeruel
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ernibert: Das verdeutlicht im übrigen in etwa die Durchschnittsintelligenz der Sn user wieder. Traurig , aber wahr.
Kommentar ansehen
01.08.2008 09:07 Uhr von netZwerg81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Besserwissermodus: Es heißt "Basic InstinCt" ;): nt
Kommentar ansehen
01.08.2008 09:16 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auf was für bescheuerte Ideen Anwält kommen, um in die Zeitung zu kommen!

Das wäre das Ende der freien Meinungsäusserung, wenn das Urteil durchkäme. Das riskiert selbst eine USA nicht.

Sharons bemerkung mag einigen betroffenen Chinesen nicht nett vorgekommen sein, aber das es nicht Karma war, können auch sie nicht beweisen, also ist´s schon von daher hinfällig.
Kommentar ansehen
01.08.2008 11:54 Uhr von Floppy77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dem Anwalt wird es: nicht darum gegangen sein in die Zeitung zu kommen. Rechne Dir doch mal sein Honorar aus, dass er bei solch hohem Streitwert erhalten würde. Die Chinesen sind dem egal.
Kommentar ansehen
01.08.2008 13:20 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ein weiterer: geltungsbedürftiger anwalt...was sind das nur für menschen....
Kommentar ansehen
01.08.2008 13:59 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Floppy77: Ja, das auch: Aber wenn er mit der Geschichte erstmal in der Zeitung war, wird er erst richtig Kohle verdienen, während er mit dieser hier so gut wie keine Kohle macht, wenn das Verfahren nciht angenommen wird.
Außerdem denke ich nicht, dass die Erdbebenopfer über so viele Finanzmittel verfügen. Die haben erstmal mit dem aufbau genug zu tun.

Aber ein bekannter Anwalt wird gebucht, wenn irgendwo einer gebraucht wird und die Leute auf Anhieb keinen anderen kennen.
DA liegen die Moneten begraben!

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?