31.07.08 13:28 Uhr
 415
 

Kameramann der ARD von der Hamas freigelassen

Der Kameramann Sawah Abu Saif, der letzten Samstag von der Hamas wegen Verdachts der Mitgliedschaft in der verfeindeten Fatah verhaftet wurde, ist in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wieder freigelassen worden.

Laut Richard C. Schneider, dem Leiter des Tel Aviver ARD-Studios, befinde sich der Kameramann in einer schlechten Verfassung. Weiter heißt es, Saif wurde gefoltert, während man alles über seine Arbeitskollegen und Korrespondenten wissen wollte.

Letzten Samstag wurden außer ihm noch mehrere Dutzend anderer Menschen von der Hamas verhaftet. Laut der Hamas war der Grund dafür, dass diese Mitglieder der Fatah seien, die angeblich hinter den Bombenanschlägen am Freitag, bei denen ein Mädchen starb, stecken.


WebReporter: Claus1221
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: ARD, Kamera, Hamas, Kameramann
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Telekomaufsicht FCC hat Gleichbehandlung von Daten im Netz abgeschafft
Bandenkrieg: Anklage gegen führende Mitglieder der "Osmanen Germania"
Spanien: Bei Festnahme von Mörder "Igor, dem Russen" kommt es zu drei Toten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.07.2008 13:22 Uhr von Claus1221
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist super, dass der Kameramann endlich freigelassen wurde. Alle seine Arbeitskollegen konnten bestätigen, dass Saif nichts mit der Fatah zu tun hatte.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit 8 Planeten gefunden
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?