31.07.08 12:21 Uhr
 902
 

Nordrhein-Westfalen übernimmt bis zu 69.500 Tonnen neapolitanischer Müllberge

Nordrhein-Westfalen hat sich bereit erklärt, Neapels Müllnotstand in Grenzen zu halten. In einer bundesweit konzertierten Hilfsaktion hat das Bundesland sich entschlossen, Neapel aus seinen Müllbergen zu befreien. Der erste Hausmüll wird am Freitag per Bahn nach Deutschland gebracht.

Im Rahmen eines an die Bundesrepublik Deutschland gerichteten Hilferufs, ist zwischen der in Nordrhein-Westfalen arbeitenden Firma Returo und dem für Hausmüll verantwortlichen neapolitanischen Sonderdezernat ein Vertrag abgeschlossen worden, der die Abnahme von bis zu 70.000 Tonnen Unrat beinhaltet.

Leverkusen wird zentraler Zielort für den aus Süditalien kommenden Hausmüll sein. Ein ortsansässiges Transportunternehmen nimmt den Müll am Rangierbahnhof Wiesdorf auf und verteilt ihn auf acht verschiedene Müllverbrennungsanlagen Nordrhein-Westfalens.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FredII
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Nordrhein-Westfalen, Tonne
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Jährlich verbrennt H&M tonnenweise ungetragene Kleidung
Frankreich: Emmanuel Macron möchte Vermögenssteuer abschaffen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.07.2008 12:13 Uhr von FredII
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Müllverwertung ist ein gutes Geschäft. Bleibt zu hoffen, dass es sich bei dem Müll aus Neapel um harmlosen Unrat handelt, der mit keinen umweltbelastenden Materialien kontaminiert ist. Erst neulich wurde radioaktiv belasteter Müll aus Neapel in Hamburg entdeckt.
Kommentar ansehen
31.07.2008 12:27 Uhr von schwipschwap
 
+18 | -12
 
ANZEIGEN
haben wir keine anderen probleme in deutschland als den italienern ihren müll zu entsorgen -.-
das kann ja wohl nicht wahr sein !!!
Kommentar ansehen
31.07.2008 12:44 Uhr von oevi
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
das bringt kohle: Hey währe ja wirklich dumm wenn NRW müll für gar nichts übernimmt dies hat natürlich wieder mit geld zu tun des einen werden aus dem müll rohstoffe verwertet und wieder verkauft.
Deutschland hat die besten verwertungs Maschienen für Müll.
Kommentar ansehen
31.07.2008 12:54 Uhr von head0r
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
aehm ist ja nicht so, dass deutschland ein problem nach dem andern angeht. so von wegen: erstmal machen wir den muell aus neapel, dann machen wir was fuer die gesundheit, dann ueberlegen wir ueber hilfe in krisengebieten.. etc.

das hier ist etwas, was einfach nebenbei passiert und dennoch etwas großes ist und ruhig erwaehnt werden sollte. inwiefern das die lenker in diesem lande ueberhaupt betrifft oder ob sie davon wissen, sei mal dahingestellt.

auf jeden fall werden ne menge anderer sachen nebenbei und vorrangig erleidgt. ;)
Kommentar ansehen
31.07.2008 12:54 Uhr von start-world
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
dummheit: komischerweise heulen alle rum wegen klimaschutz etc. aber unmengen müll aus Italien per Bahn und mit sicherheit auch LKW hierherkarren und verbrennen. Da sieht man wieder das Geld vor der Umwelt steht. Aber hauptsache bei uns hier umweltzonen einrichten. Also Abgas frei für den Transport des Mülls.
Kommentar ansehen
31.07.2008 12:55 Uhr von tigga01
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Goldgrube Müll: Müll ist schon länger ein einträgliches Geschäft. Mit nichts so überflüssigem kann man so gut verdienen. Und die Unternehmen die den Zuschlag für den italienischen Müll bekommen haben verdienen sich ´ne goldene Nase daran.
Kommentar ansehen
31.07.2008 13:04 Uhr von vmaxxer
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
da kann man von ausgehen am Müllentsorgen hängt ein ziemlicher batzen kohle... ehm, Geld.

Und wenn man sich mal an die"skandale" erinnert.. MVAs mit zu großen kapazitäten geplant/ gebaut... Was es damals für ein aufschrei kam... das die natürlich jetzt fleißig genutzt werden (und es sehr wahrscheinlich auch so geplant war) ist auch klar.

Ich mein.. eine örtliche MVA bauen lassen ist bei Anwohnern schon schwer.. wenn vor baubeginn bekannt würde das da auch fremder Müll verbrannt werden soll dürfte es noch schwerer sein eine genehmigung zu bekommen.
Kommentar ansehen
31.07.2008 13:51 Uhr von Count78
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn: jetzt der Gewinn daraus noch den Bürgern zugute käme, dann könnte man sich FAST damit anfreunden...
Kommentar ansehen
31.07.2008 17:26 Uhr von HerrGabriel
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Und wer atmet den verbrannten Müll ein? Die Italiener oder die NRWler?
Kommentar ansehen
31.07.2008 20:42 Uhr von Mi-Ka
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wird der Wiegand jetzt begnadigt? ;-): Schon makaber.

Die eine Mafia verhindert den Bau von Müllverbrennungsanlagen, weil sie so mehr Geld von den Neapolitaner erpressen kann und die andere Mafia hat durch Schmiergeld erreicht, dass zu grosse Anlagen gebaut wurden und profitiert jetzt davon.

Aber hey,
ein klein wenig Fingerspitzengefühl hat man doch behalten und die Zentrale nicht in Köln sondern in Leverkusen gelegt.
Kommentar ansehen
01.08.2008 00:13 Uhr von FVA
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unsere Mafia: sorgt dafür das wir viele Müllverbrennungsanlagen bauen, damit die Kosten auch schön hoch sind.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?