31.07.08 10:48 Uhr
 673
 

Münster: Üben für den Führerschein endete teuer für zwei Männer

In Münster wollten zwei Freunde für den Führerschein üben. Dafür suchten sie sich ein abgelegenen Parkplatz aus. Als der 23-jährige "Fahrlehrer" seinen 21-jährigen Freund die Fahrzeugtechnik erklärt hatte, ging es los.

Der 21-Jährige drehte seine Runden auf dem Parkplatz. Dann sahen die beiden, wie eine Streife der Polizei auf den Parkplatz einbog. Der 21-Jährige bekam dabei einen Schreck und reagierte hektisch. Dabei touchierte er ein anderes Auto.

Weiterhin dachten die beiden, wenn sie sich im Auto ducken, würden die Polizisten schon nichts bemerken. Doch dieses war nicht so, und beide bekamen eine Anzeige. Der Unfallschaden beträgt mehrere Hundert Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: maaxim112
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Führerschein, Münster, Führer
Quelle: www.westfaelische-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.07.2008 11:13 Uhr von countcoxe
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ich würd sagen Das interessiert noch nichtmal Wayne!
Kommentar ansehen
31.07.2008 12:55 Uhr von Santiago-Munez-89
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
und: falls es wayne interessiert:
sowas is doch "normal", solange es aufm Parkplatz is..
Meist geht es doch eh nur ums Anfahren ^^
Kommentar ansehen
31.07.2008 15:52 Uhr von Afkpu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bisschen schreckhaft der junge^^: ich hab mit meiner freundin auch immer auf leeren parkplätzen geübt (abends oder sonntags) , einmal kam sogar eine polizeistreife um zu sehen wer da seit einer stunde im kreis mit 20kmh durchschnitt fährt und nein ich wurde nicht verknackt ... ich glaub zwar nicht das das versicherungstechnisch so ganz ok ist aber....

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?