31.07.08 11:06 Uhr
 12.814
 

USA: Pentagon-Rechner gehackt - Täter droht lebenslang Gefängnis

Der 44-Jährige Hacker Gary McKinnnon muss damit rechnen, lebenslang ins Gefängnis gehen zu müssen. Er hatte sich in die Rechner des US-Verteidigungsministeriums im Pentagon gehackt, um an Informationen über UFOs zu kommen.

Dem Hacker droht nun die Auslieferung an die USA, was eigentlich schon 2002 hätte passieren sollen. Damals boten ihm US-Staatsanwälte an, dass er der Auslieferung zustimmen solle, um dann eine Haftstrafe von drei bis vier Jahren abzusitzen.

McKinnon gelang es innerhalb von neun Minuten, auf die 65.000 Rechner der US-Armee zuzugreifen. Danach hinterließ er eine Nachricht die besagte, dass die Sicherheitssysteme der PCs Müll seien.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Gefängnis, Täter, Pentagon, Rechner
Quelle: www.chip.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

40 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.07.2008 11:09 Uhr von mcdead
 
+91 | -7
 
ANZEIGEN
stimme dem urteil zu: wenn die software und sicherheitsexperten des pentagon im
gegenzug hingerichtet werden!
Kommentar ansehen
31.07.2008 11:14 Uhr von Flund3r
 
+47 | -2
 
ANZEIGEN
mcdead: Gute Idee^^ Die können froh sein, dass sich nicht irgendwelche Terroristen dort eingehackt haben.
Kommentar ansehen
31.07.2008 11:16 Uhr von absolut_namenlos
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
Wer ihn nicht kennt: http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
31.07.2008 11:17 Uhr von koreli
 
+39 | -1
 
ANZEIGEN
nachricht: das mit dem nachricht hinterlassen war ja geil :D

dass die sicherheitssysteme der pc´s müll seien :D

die waren bestimmt verägert
Kommentar ansehen
31.07.2008 11:18 Uhr von LeChiffre89
 
+26 | -0
 
ANZEIGEN
@Funk-a-Tronic: jap haste recht das ist ein Brite.

@Topic:

Wenn die Verantwortlichen im Pentagon nur ein wenig mehr Hirn als ein Quadratmeter Feldweg im Dunkeln hätten, würden sie den "Hacker" für sich arbeiten lassen, anstatt das Potential welches ja offensichtlich vorhanden ist, im Gefängnis schmorren zu lassen.

Stichwort: Cyber War !


mfg
Kommentar ansehen
31.07.2008 11:19 Uhr von Lil Checker
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Die Amis: Weltpolizei spielen aber in 9 Minuten könnte man sie lahm legen.... Stirb langsam 4.0 lässt grüßen ^^

Ich glaub bei mir in der Nähe haben es auch mal fast 2 Studenten geschafft. haben auch ne saftige geldstrafe bekommen....
Kommentar ansehen
31.07.2008 11:23 Uhr von parabellum
 
+25 | -1
 
ANZEIGEN
die: sollten ihm lieber gegen gute bezahlung eine stelle geben, anstatt ihn in den bau stecken zu wollen.

sie sollten froh darüber sein das es solche leute gibt, welche auf solch unsichere netzwerke hinweisen!
Kommentar ansehen
31.07.2008 11:44 Uhr von Zipstah
 
+20 | -0
 
ANZEIGEN
Soll er doch nochmal einbrechen und dann seine Akten löschen. :D
Kommentar ansehen
31.07.2008 11:56 Uhr von lolkopf
 
+22 | -0
 
ANZEIGEN
Lala: Niemand hat einen Schaden, niemand tuts weh, nur ne Nachricht war da. Und dafür droht jetzt lebenslange Haft.

Manche Menschen haben einfach den Sinn für die Realität verloren.
Kommentar ansehen
31.07.2008 12:03 Uhr von Eruptiv
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ach je: Nur weil die ach so tollen Admins im Pentagon nichts aufm Kasten haben, muss man sich natürlich gleich wieder aufblasen.

Ernstahft der Typ wird recutiert wenn er sich nicht ziert.
Kommentar ansehen
31.07.2008 12:06 Uhr von FAC223
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Die verknacken ihn nur solange wegen dem Satz, dass die Sicherheitssysteme Müll sind.

Lieber ihm einen guten Job geben, damit die Sicherheitssysteme kein Müll mehr sind. Der hat wahrscheinlich jetzt schon seine Infos zum Zugang verkauft.
Kommentar ansehen
31.07.2008 12:19 Uhr von Scarb.vis
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
oha: Es gibt wohl 2 Sachen die man nicht Hacken sollte. Das Pentagon oder die Börse.
Kommentar ansehen
31.07.2008 12:33 Uhr von Renay
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn: das Sicherheitssystem Müll sein soll, dann müsste er ja an die UFO-Daten rangekommen sein. Schade, dass dazu nichts gesagt wird :P
Kommentar ansehen
31.07.2008 12:38 Uhr von GeNtLeMaNnN
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
ich: denke sobald der in der USA ist kommt er bisschen in den Knast danach stellen sie ihn selber ein, zum ihr System sicherer zu machen oder sonst wo sich rein zu hacken ;)
Kommentar ansehen
31.07.2008 12:40 Uhr von lossplasheros
 
+2 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
31.07.2008 12:50 Uhr von Santiago-Munez-89
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
lol: die amis sollten ihn lieber einstellen !
soweit ich weiß is er eh arbeitslos^^
Kommentar ansehen
31.07.2008 13:00 Uhr von StaTiC2206
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
er muss in den knast: die sicherheitssysteme sollen wahrscheinlich unsicher sein. ansonsten würde sich das pentagon ja ne "legitimationen" ihrer invasionen wildfremder länder ähm entschuldigung. ich meinte natürlich befreiung und demokratirsierung islamischer länder, wegnehmen. und das geht nun wirklich nicht.
Kommentar ansehen
31.07.2008 13:05 Uhr von Subzero1967
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Eigentlich egal: ob er verknackt wird.Aber wo zur Hölle sind die Daten von UFOs.Der war sicher schlau genug die irgendwo zu hinterlegen.Suche schon verzweifelt meinen PC ab.Na wenn ich ins Rentenalter komme werde ich denen auch mal einen Besuch abstatten.Und veröffentliche alles.
Kommentar ansehen
31.07.2008 14:10 Uhr von Hino-Ken
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt mal davon abgesehen, dass die Sicherheitssysteme der Ammis mich am verlängerten tangiren: Wenn er ihnen doch ohne weitere Schäden zu verursachen die Sicherheitslücken gezeigt hat gehört dem Typen dafür eigentlich ein Orden verliehen (wie oben gesagt: es hätten auch Terroristen sein können).
Aber dass den Arschkrampen in der Regierung ihr Ansehen wichtiger ist als ihre Sicherheit ist ja bekannt.

Erinnert mich alles sehr an die Vorgeschichte von Die Hard 4.0.
Kommentar ansehen
31.07.2008 14:15 Uhr von NutztuN
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
kein knast: der mensch kommt im leben nicht in den knast, nicht lange jedenfalls.
da können sich die leute hier den mund fusselig reden die meinen das es gut ist das er eingesperrt werden soll.
Kommentar ansehen
31.07.2008 14:54 Uhr von KingPR
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
mmh: Aus Sicht der Regierung sollte dieser Mann eigentlich getötet werden, er hätte Militärgeheimnisse stehlen und z.B. an die Russen oder Chinesen verkaufen können.

Aber er hatte ja nichts böses im Sinn und man sollte den Pentagon-Rechner sowieso nicht ans Internet anschliessen.
Kommentar ansehen
31.07.2008 15:45 Uhr von DarkDome
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
typisch usa also das is doch wieder typisch von der ach so tollen regierung der usa.....kaum macht jemadn probleme wird er beseitigt.......dieser hacker hat ja sozusagen der bevölkerung gezeigt, was für einen müll ihre hochgepriesene regierung macht......

na gut, so was macht man nicht, aber sie sollten dem typen wohl eher dankbar sein, dass er

1. sie darauf hingewiesen hat, dass die sicherheitsvorrichtungen müll sind

2. keine interessanten infos rausgeholt hat und die an russland, china oder im moment wahrscheinlich noch schlimmer, an die terroristen in afghanistan oder im irak verkauft hat...

mit welcher begründung bekommt er denn lebenslänglich??
durch den hinweis auf ein unsicheres system auf seine weise??

dann sollen gefälligst diejenigen die das verursacht haben, bzw. entschieden haben auch ins gefängnis lebenslänglich und 500 jahre, da sie die bevölkerung in große gefahr gebracht haben, und ihren job nicht gut erledigt haben!
es hätte ja ein terrorist sein können und dann??

also lasst doch den typen in ruhe !

ok....meine anti usa rede ist fertig...jetzt nochmal....
haben die den fehler jetzt eigtl. behoben, bzw. schon ein endliches urteil für den typen??
Kommentar ansehen
31.07.2008 15:49 Uhr von MonxXx
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Das: ist ja nur nen bisschen übertrieben die sollten mal von ihm lernen damit sowas nicht nochmal passiert...
Kommentar ansehen
31.07.2008 16:10 Uhr von sv3nni
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Kleiner Vergleich: Bush:

Tat: Verantwortlich fuer den Tot von 600.000 Irakern, 4000 US Soldaten, und 2-3 Billionen $ Staatsschulden

Konsequenz: Keine

Hacker:

Tat: 0 Tote, 0 Verletzte, nix geklaut, nur spioniert

Konsequenz: Lebenslang

Hallo !? Die Welt is einfach nur kaputt.
Kommentar ansehen
31.07.2008 16:15 Uhr von ITler84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm also ich kenn das etwas anders: habe letztens erst gelesen das er auch Dateien gelöscht hat wodurch manche Militärrechner für 24 Stunden vom Netz genommen wurden und ein Schaden von 700000 $ entstanden ist...

Refresh |<-- <-   1-25/40   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?