30.07.08 21:59 Uhr
 583
 

Insolvenz bei Hertie?

Weil Hauptinvestor "Dawney Day" finanzielle Probleme hat, ist jetzt der Hertie Konzern von der Insolvenz bedroht.

Hertie hat bundesweit 73 Warenhäusern und 4.100 Beschäftigte. Seit Jahren werden Verluste in Millionenhöhe gemacht. Dieses Jahr wird von 30 Millionen Euro Verlust berichtet.

Zurzeit wird mit neuen Investoren gesprochen, die die Warenhäuser vor dem Aus retten sollen. Wenn es keine positiven Verhandlungen gibt, dann wird Hertie wohl am Montag Konkurs anmelden.


WebReporter: rudi68
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Insolvenz
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

50 internationale Unternehmen verlangen mehr Klimaschutz
Bitcoin startet erneut, in jetzt regulierter Börse durch, mit 18 850 Dollar
Einzelhandel enttäuscht von Weihnachtsgeschäft: Sonntagsöffnungen gefordert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.07.2008 22:03 Uhr von Mordo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich sehe es kommen. http://www.elitetrading.de/...
Kommentar ansehen
31.07.2008 00:43 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hertie: insolvenz ist doch schon ewig in der schwebe...genauso bei karstadt-quelle....
Kommentar ansehen
31.07.2008 05:49 Uhr von Drunken_Monkey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist doch kein wunder: Ist doch kein Wunder das Hertie so viel verlust hat. Wenn jeder Markt so "hervorragende" sicherheitsvorkehrungen wie der bei uns in der Nachbarschaft, dann wird da geklaut bis der Arzt oder die Insolvenz kommt

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?