30.07.08 20:10 Uhr
 17.323
 

Microsoft: Midori soll Windows als Betriebssystem ablösen

Der Nachfolger von Windows soll auf dem Forschungs-OS Singularity basieren. Das berichtet die Software Development Times.

Das neue Betriebssystem soll auch Distributed Computing unterstützen. Dabei werden Ressourcen nicht nur vom lokalen Rechner, sondern auch vom Netzwerk zur Verfügung gestellt.

Nach Angaben von Computerworld hat Microsoft das Vorhandensein von Midori für richtig erklärt, aber keine weiteren Informationen bekannt gegeben.


WebReporter: kassiopeia
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Windows, Betrieb, Betriebssystem
Quelle: www.zdnet.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Regierung will Netzneutralität aufheben: Zwei-Klassen-Internet droht
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen
Android-Geräte verraten Google Standort, auch wenn Funktion abgeschaltet wurde

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

41 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.07.2008 19:35 Uhr von kassiopeia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Windows Struktur hat mittlerweile mehr als 20 Jahre auf den Buckel und ist vom programmiertechnischen her gesehen total veraltet. Es wird Zeit für was ganz Neues.
Kommentar ansehen
30.07.2008 20:36 Uhr von ranma
 
+28 | -32
 
ANZEIGEN
hmmm: Midori klingt schonmal sehr sexy! xD
Hoffe das fertige Produkt wird nicht so ugly wie Vista =D
Kommentar ansehen
30.07.2008 20:38 Uhr von stalkerEBW
 
+32 | -11
 
ANZEIGEN
also: ich denke mit gänzlich neuen betriebssystemen, oder überhaupt die neuen betriebssysteme werden den anwender zunehmend kontrollieren und noch gläserner machen als er schon ist ... wenn man nur von den ganzen internetfeatures und dergleichen liest... naja man wird sehen^^
Kommentar ansehen
30.07.2008 20:49 Uhr von Todtenhausen
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Ich habe eben gelesen, dass es wohl noch nicht sicher ist, ob es sich nicht schon wieder um ein Labor-OS handelt. Bin mal gespannt.
Kommentar ansehen
30.07.2008 20:53 Uhr von Anomaly92
 
+16 | -33
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.07.2008 21:00 Uhr von ThomasHambrecht
 
+20 | -8
 
ANZEIGEN
Klingt irgendwie als ob ich einen Rechner mit 10 GHz und 64 Kernen brauche um überhaupt das Licht des Systems zu erblicken.

Managed Code ist zwar genial, hat aber einen starken Ressourcenbedarf und benötigt kräftig Zeit.
.NET ist z.B. managed code.
Kommentar ansehen
30.07.2008 21:22 Uhr von Kassiopeia
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Nachtrag zu meiner Nachricht: Midori soll parallell zum Windows Betriebssystem entwickelt werden, das heisst es wird Nach Vista weitere Windows Systeme geben, aber Midori soll Windows als "Ganzes" ablösen. Ist natürlich eine Frage von vielen Jahren.
Kommentar ansehen
30.07.2008 21:24 Uhr von Bongolus
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Distributed Computing: Wird der normalsterbliche Windowsuser auch nur daran erkennen, dass sich sein OS den Kernel aus dem Netz ziehen muss und er sein Windows auf Stundenbasis zahlen darf.

Btw. würd ich mal schätzen der Name Midori wird so ne Art Arbeitsname sein. Windows als Marke ist einfach zu bekannt, ausserdem würden Sprüche wie:
"A PC is like a aircondition. If you open windows it just don´t funktion properly anymore" ihren Sinn verlieren ^^
Kommentar ansehen
30.07.2008 21:56 Uhr von Jones111
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
Für alle, die´s testen möchten: Die Singularity CodePlex Seite:
http://www.codeplex.com/...

Die Release Seite:
http://www.codeplex.com/...

Und ein kompilliertes ISO Image (Livesystem ohne Installationsmöglichkeit):
http://rapidshare.com/...
Kommentar ansehen
30.07.2008 22:17 Uhr von snx
 
+5 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.07.2008 22:28 Uhr von Eddy_dr_Zivi
 
+10 | -18
 
ANZEIGEN
Es ist irgendwie Ironie: "Das neue Betriebssystem soll auch Distributed Computing unterstützen. Dabei werden Ressourcen nicht nur vom lokalen Rechner, sondern auch vom Netzwerk zur Verfügung gestellt."

Das heißt für mich, daß MS sich nicht nur Aufgabe gemacht hat, mit Ihren Betriebssystemen Rechner immer langsamer werden zu lassen, sondern jetzt schon ganze Netzwerke.

Wann kommt neben Linux, endlich mal ein Betriebssystem, was wirklich nur ein Betriebssystem ist ohne irgendwelche Sinnlos-Tools die irgendwo im Hintergrund laufen und die keiner nutzen möchte, aber ne Menge Ressourcen klauen. Sollen die doch als PlugIn nachrüstbar sein, für den wers braucht. Wie auch die bunten Benutzeroberflächen.
Kommentar ansehen
30.07.2008 23:15 Uhr von datenfehler
 
+19 | -8
 
ANZEIGEN
ROFL @Eddy_dr_Zivi: "Wann kommt neben Linux, endlich mal ein Betriebssystem, was wirklich nur ein Betriebssystem ist ohne irgendwelche Sinnlos-Tools die irgendwo im Hintergrund laufen und die keiner nutzen möchte, aber ne Menge Ressourcen klauen. "

Wann hören Null-Ahnungs-User endlich auf, über Dinge zu lästern, von denen sie offenbar keine Ahnung haben, weil sie nicht mal einen blassen Dunst von der grundsätzlichen Konfiguration von Linux haben?
Kommentar ansehen
30.07.2008 23:16 Uhr von bamboocha1909
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
@anomaly29: das is ein wiederspruch in sich..
auf kein zweites vista zu hoffen ist eine hohe erwartung ;)
Kommentar ansehen
30.07.2008 23:28 Uhr von snx
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
31.07.2008 00:36 Uhr von Ohuras
 
+3 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
31.07.2008 00:49 Uhr von Borgir
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
sowas: muss sich ja erst durchsetzen und es muss auch soft- und hardware vorhanden sein. ich besitzte mittlerweile vista x64 und hatte einen riesen-akt, bis ich wlan wieder zum funktionieren gebracht hatte, weil es keine pci-karten gibt, die mit dem system harmonieren. genauso mit alt hergebrachten programmen, die ich seit jahren bentuzte, die mit vista 64 aber nicht liefen...eine umstellung die sicher nicht so einfach wird von windows auf midori
Kommentar ansehen
31.07.2008 00:56 Uhr von fruchteis
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Ich hatte mal ne Freundin, die hieß Midori. Nicht dass es dann Copyright-Probleme mit den Japsen gibt...
Kommentar ansehen
31.07.2008 03:22 Uhr von tha_specializt
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@Ohuras: http://www.mojaveexperiment.com/

Und was sagt dein kleiner Verstand jetzt? :-D

danke an snx, den Link kannte ich noch nicht!
Kommentar ansehen
31.07.2008 03:29 Uhr von tha_specializt
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Borgir: "weil es keine pci-karten gibt, die mit dem system harmonieren"

Das war ein Schuss ins eigene Bein :-).

_ALLE_ modernen WLAN-Karten funktionieren wunderbar. Vista macht zwar einen ständigen WLAN-Broadcast, der fürs spiele nervt und manuell abgeschaltet werden muss, aber tatsächlich sah ich bisher noch kein derart KOMPATIBLES OS wie Vista, auch die x64-Version. Ledigliche verstaubte Uralt-Hardware wird eben nicht mehr richtig funktionieren, Vista ist eben ein OS für MODERNE PC´s, nicht irgendeinen 3-Jahre-alten Athlon oder P4! Trotz dessen unterstützt Vista einen nicht ALLZU geringen Anteil an veralteter Hardware ... das war bei XP nicht so, muss man wieder einmal den M$-Entwicklern anrechnen.
Kommentar ansehen
31.07.2008 07:25 Uhr von fruchteis
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
@tha_specializt: Na dann "ave bill morituri te salutant".
Kommentar ansehen
31.07.2008 08:39 Uhr von Werichen
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Da werden wohl nochmals Rechner kommen groß wie Fussballtore um diese Leistung zu bringen?
Um etwas auf den kleinen Mann zuzuschneiden, wird immer wieder Schmalhans gemacht die riesen Rechner sind meist für´s Militär bestimmt.
Ebenso wie die stabilen OS.

MfG
Kommentar ansehen
31.07.2008 08:40 Uhr von oehne
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
tha specializt: gut, dass wir sicher sein können, dass diese versuchskaninchen nicht gekauft wurden...[ironie off]
Kommentar ansehen
31.07.2008 08:42 Uhr von tha_specializt
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
tja, Windows wird eben erwachsen, da kann man nix dran ändern. Linux ist gerade für Administratoren & Programmierer wie mich sehr interessant, aber Otto Normal-Lemming möchte nicht Denken beim benutzen, und in dieser Kategorie sind M$-Produkte sein Windows XP ungeschlagen ... Zudem ist auch mediale Performance immernoch unerreicht, selbst ein höchst angepasstes Unix/Linux oder gar namenlose Exoten sind nicht imstande M$ in diesem Punkt zu erreichen, höchstens eine Annäherung ist möglich.
Kommentar ansehen
31.07.2008 08:43 Uhr von oehne
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
sorry, vergessen: ich arbeite in einer kleinen filmprod.firma... wenns von heute auf morgen nur noch vista gebe, könnten wir dicht machen, weil AVID (schnittprogramm und zwar das einzige letztendlich für den prof. bereich) läuft definitiv NICHT auf vista

als hier nicht ahnung vorgaukeln und verkünden, dass nur uralt und unmodern nicht auf vista läuft!
Kommentar ansehen
31.07.2008 08:47 Uhr von tha_specializt
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Ich sags mal vorsichtig:

Ich bin Programmierer (ja, hauptberuflich; FiAE) -- Jedes Programm, das mit IRGENDEINER Windows-Version mit NT-ähnlichem Kernel nicht zurechtkommt ist vollautomatisch ein fehlerhaftes ODER ist sinnloserweise hartverdrahtet ;-)

Software wechseln, offensichtlich wurde sie nicht auf Stabilität / Kompatibilität ausgelegt

Refresh |<-- <-   1-25/41   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?