30.07.08 17:46 Uhr
 113
 

Amy Winehouse' Mutter fürchtet die Medien

Erst kürzlich musste Amy Winehouse, Sängerin von "Back to Black", wegen einer Reaktion auf ein neu verschriebenes Medikament ins Krankenhaus. Fälle wie dieser geraten von Winehouse immer öfter in die Medien und eben dies macht ihrer Mutter zu schaffen.

"Das Problem ist ganz klar, dass sie so stark in der Öffentlichkeit steht. Ich brauche nur den Fernseher einzuschalten, um zu wissen wie es ihr geht", erzählte Amys Mutter dem "Daily Mirror". Sie würde durch Amys hohe Medienpräsents andauernd mit den Problemen von Amy konfrontiert.

Winehouse' Mutter rechnet damit, dass sie eines Tages den Fernseher einschaltet und dort über den Tod ihrer Tochter berichtet zu werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kidneybohne
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Mutter, Medium, Amy Winehouse
Quelle: www.die-topnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Häufchen Kot von Amy Winehouse in Museum ausgestellt
Amy Winehouses Mutter: "Sie drückte sich Zigaretten auf Wange aus"
Ex-Verlobter von Amy Winehouse rastet aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.07.2008 17:43 Uhr von kidneybohne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
An die Familie denkt doch sowieso kein Paparazzi...das finde ich eigentlich echt schade..ich kann mir schon denken das ihre Mutter ziemlich besorgt ist und genervt.

Bitte nicht meckern das schon wieder Amynews da sind.
Kommentar ansehen
30.07.2008 17:52 Uhr von Frasa02
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Was für ein: armes Leben!!!
Kommentar ansehen
30.07.2008 20:08 Uhr von cookies
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
was für ein Genitiv: Winehouse´ Mutter: was soll der Apostroph da? der steht doch nur wenn etwas entfällt oder ein s folgt!
Kommentar ansehen
30.07.2008 21:44 Uhr von Mordo
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ganz ehrlich: Ich würde mit Amy noch mit ihrer Mutter tauschen wollen. -.-
Kommentar ansehen
30.07.2008 21:44 Uhr von Mordo
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
+ weder
Kommentar ansehen
30.07.2008 23:02 Uhr von son99
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Amy sollte wirklich mal über eine Langzeittherapie von ca 1 Jahr + Nachsorge nachdenken, damit sie wirklich mal begreift, dass sie nicht nur Ihr eigenes Leben zerstört, sondern auch das Leben ihrer ganzen Family.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Häufchen Kot von Amy Winehouse in Museum ausgestellt
Amy Winehouses Mutter: "Sie drückte sich Zigaretten auf Wange aus"
Ex-Verlobter von Amy Winehouse rastet aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?