30.07.08 13:45 Uhr
 1.607
 

Priester zu Luftballon-Weltrekord aufgebrochen - Jetzt wurde seine Leiche identifiziert (Update)

Der Priester wollte vor drei Monaten einen neuen Weltrekord aufstellen, indem er sich mit mit Helium gefüllten Luftballons in die Luft wagte.

Der Pater wollte den alten Weltrekord von 19 Stunden brechen, um mit den Spenden eine Kapelle für LKW-Fahrer in der Hafenstadt Paranagua zu bauen.

Jetzt haben die Behörden bekannt gegeben, dass es sich bei einer Anfang Juli gestrandeten Leiche vor Brasiliens Küste um den Priester handelt. Er war bei dem Rekordversuch ins Meer gestürzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kassiopeia
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Update, Leiche, Weltrekord, Priester, Luftballon
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rechte Gewalt: Immer mehr Rechtsextreme in Deutschland greifen Muslime an
Wuppertal: Erneut Messerangriff - Opfer in Lebensgefahr
Barcelona: Nach Terroranschlag - Behörden suchen 22-jährigen Marokkaner

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.07.2008 13:24 Uhr von kassiopeia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Traurig wenn ein Mensch bei einer Sache sterben musste die eigentlich einem guten Zweck gedient hat. Ich verstehe nicht wieso nicht ein Hubschrauber den Rekordversuch begleitet hat.
Kommentar ansehen
30.07.2008 13:49 Uhr von oeds
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
ich versteh nicht: warum er sich nicht mit einem Seil gesichert hat?

@autor: Mir wäre kein Hubschrauber bekannt, der 19std. oder länger fliegen kann. Wäre wohl auch ziemlich teuer, und die Spenden sollten ja der Kapelle dienen...
Kommentar ansehen
30.07.2008 13:51 Uhr von Flund3r
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
@Autor: weil allein der Hubschrauber sämtliche Spenden gefressen hätte.
Kommentar ansehen
30.07.2008 13:52 Uhr von NutztuN
 
+12 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.07.2008 14:00 Uhr von MetalTribal
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn ich nur alleine daran denke ins offene Meer zu stürzen, wird mir schon ganz mulmig....

Schade um ihn...
Kommentar ansehen
30.07.2008 15:15 Uhr von Noseman
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
@ NutztuN: Jeder katholische Priester, der das Zölibat strikt beachtet, hat laut Definition ein Anrecht auf den Darwin-Award.

Dazu muss man nicht erst verunglücken.
Kommentar ansehen
30.07.2008 16:23 Uhr von Noseman
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Was ist faktisch falsch an meinem Beitrag ? Kann mir das einer der minusgeber mal erklären?

Oder ist das einfach nur praktisch ausgelebte christliche Nächstenliebe?
Kommentar ansehen
30.07.2008 17:49 Uhr von cob060691
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
ironie? Da hat sein Gott ihn aber nicht sehr gut beschützt. XD
Kommentar ansehen
30.07.2008 19:50 Uhr von langa207
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
ganz dicht war der auf keinen fall.aber eier hatte er,ohne frage.
kurz nach(!!!!!!!) dem start fragte er ueber funk wie das gps funktioniert.
Kommentar ansehen
31.07.2008 10:11 Uhr von lichtpunkt
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Noseman: Faktisch richtig und auch lustig, aber Du weisst schon selbst sehr gut dass Deine Aussage provoziert und man eher emotional und subjektiv im Netz bewertet (gefällt mir der Beitrag oder nicht) und nicht wie in der Schule nach Leistung und Richtigkeit.
Kommentar ansehen
31.07.2008 11:22 Uhr von newsBee
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Primera: wenn du andere Autoren wegen ihrer Grammatik etc.beleidigst und nicht nur kritisierst, solltest du auch mal auf deine Rechtschreibung achten.
Vielleicht ist sein Ausdrucksvermögen nicht das Beste, aber wenigstens beherrscht er so grundlegende Dinge wie die Schreibweise des Wortes"Priester"
Grundsätzlich hast du ja recht, aber wie du das formulierst, klingt nach Gosse

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ladestationen in Tiefgaragen für E-Autos sind von der Regierung abgelehnt worden
Google-Forscher haben Wasserzeichenschutz von Fotos geknackt
Bald sollen Mikrosatelliten mit Dampfantrieb in den Erdorbit geschossen werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?