30.07.08 16:51 Uhr
 307
 

London: Ein Hai wurde aus seinem Aquarium gestohlen

In London kam es in einer Nacht und Nebel Aktion zu einem eher seltenen Raubzug. Der Familie Newman wurde eine 60 cm lange Haidame gestohlen. Die etwas anderen Aquariumfische werden von der Familie gezüchtet und später verkauft.

Der Besitzer teilte mit, dass die Sechslinge der Haidame alleine aufwachsen müsse. Auch sei es sehr schwierig, für den Vater ein geeignetes Weibchen zu finden. Es kann sein, dass der Hai ein anderes weibliches Tier ablehnt.

Laut Polizei könnte es noch schlimmer kommen, der Familie könnte entweder eine Lösegeldforderung ins Haus flattern oder ein weiterer Raubzug bevorstehen, um an das männliche Tier zu gelangen. Die Haifischdame hatte erst vor kurzem einen Stromschlag erlitten.


WebReporter: Onlyoneh@sn
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: London, Hai, Aquarium
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.07.2008 16:43 Uhr von Onlyoneh@sn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sowas hab ich aber auch nicht nicht gehört. :-) In der Quelle ist weiter zu lesen, dass die Haifischdame erst vor kurzem einen Stromschlag erlitten habe, weil ein Krebs ein Kabel durchtrennt hatte.
Kommentar ansehen
30.07.2008 16:52 Uhr von kidneybohne
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
irgendwie: muss ich an ace ventura denken, nur das da n delphni geklaut wurde..
Kommentar ansehen
30.07.2008 17:07 Uhr von Bokaj
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffentlich war das kein Haiflossensuppen: Liebhaber. :-((
Kommentar ansehen
30.07.2008 17:48 Uhr von noogo
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
omg: Richtige Brennpunktnews oha ^^

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?