29.07.08 18:49 Uhr
 376
 

Westjordanland: Israelische Armee tötet Kind

Im Dorf Nilin, das sich im Westjordanland befindet, haben Demonstranten mit Steinen auf israelische Soldaten geworfen. Die Soldaten schossen auf die Steinewerfer, wobei ein neunjähriger Junge so schwer an der Brust verletzt wurde, dass er später in einer Klinik in Ramallah verstarb.

Die Palästinenser protestieren gegen eine Sperranlage, die die israelische Armee auf ihrem Gebiet errichtete.

Seit November letzten Jahres sind 530 Menschen dort durch Gewalt umgekommen, die meisten davon waren Palästinenser. Damals wurden erneut die israelisch-palästinensischen Gespräche aufgenommen. Nachdem in Annapolis die Nahost-Konferenz stattgefunden hatte.


WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Israel, Armee, Westjordanland
Quelle: www.oe24.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Mannheim: 14-Jähriger mit vier Identitäten von Polizei gefasst
Florenz: Tourist in Kirche von Stein erschlagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.07.2008 19:27 Uhr von silah
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
schon wieder: wird es heissen das es ein versehen wa !!statt pfefferspray gegen
demomstranten vorzugehen feuern die scharfe schüsse ab
Kommentar ansehen
29.07.2008 19:33 Uhr von Hier kommt die M...
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Nun, ich würde sagen, da sollte man abwarten, ganz so eindeutig sehe ich das nach dem Lesen dieser Quelle nicht mehr.

http://www.news.com.au/...

Das israelische Militär hatte also angeblich nur mit Gummigeschossen und Tränengas reagiert..der Junge wurde von scharfer Munition getötet? Alle anderen haben lediglich Verletzungen von Gummimunition, obwohl einer der Anführer behauptet, die Soldaten hätten dann plötzlich doch mit scharfer Munition geschossen?
Genauso gut könnte ich mir vorstellen, dass jemand aus den Reihen der in die Enge gedrängten Protestierenden da mit scharfer Munition geballert hat und der Junge das Pech hatte, da in die Quere zu kommen.

Ganz abgesehen davon..was sind das nur für Eltern, die ihre kleinen Kinder zu so etwas ermuntern? Obwohl sie genau wissen, was passieren kann..oder gerade deswegen?

Aber ich vermute, man wird da kein unabhängiges Obduktionsergebnis bekommen, aus welcher Waffe die Kugel letztendlich stammt..wie meistens. Und die alleinigen Aussagen der Palästinenser...sorry, denen glaube ich nicht mehr seit dieser Geschichte

http://de.youtube.com/...

http://www.focus.de/...

http://www.european-forum-on-antisemitism.org/...
Kommentar ansehen
29.07.2008 20:13 Uhr von usambara
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
in den letzten 10 Jahren wurden ca 600 palästinensische Kinder erschossen- 70% davon an israelischen Checkpoints
Kommentar ansehen
29.07.2008 20:15 Uhr von LoneZealot
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
kommt leider vor: In Na´alin kommt es wöchentlich zu Ausschreitungen, angeführt von "Friedensaktivisten". Israelische Anarchisten, internationale “Friedensaktivisten” und Palästinenser treffen sich dort regelmässig, um „friedlich“ gegen den Sperrzaun zu demonstrieren.
Viele von denen haben eigentlich nur Spass daran sich mit der Armee anzulegen. Erst kommt es zu Schimpfereien , dann zu Steinewürfen, viele Jugendliche benutzen auch Steinschleudern.

Soweit aus der israelischen Presse hervorgeht, war der Junge 12 Jahre alt.

Klar waren die meisten Opfer Araber, als Jude hat man eigentlich anderes zu tun als sich an Stellen rumzutreiben wo sowas eigentlich passieren "muss".

Die Munition die verwendet wird isit meist Tränengas und Gummigeschosse.
Kommentar ansehen
29.07.2008 22:27 Uhr von LoneZealot
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@nokia1234: "Achja?! Wäre es aber ein israelisches Kind gewesen, was würdest du dann sagen?!"

Ich würde mich wundern was dieses Kind dann in dem Gebeit zu suchen hatte. Kinder haben rein NICHTS an Orten verloren wo es offensichtlich gefährlich sein könnte.

"Ob das Kind nun neun oder zwölf jahre alt war: Das Kind ist tot!"

Die Altersangabe diente nur zur Information. 12jährige Kinder können wesentlich mehr Schaden anrichten als 9jährige. Allerdings gab es eine weitere Korrektur, der Junge war 10 Jahre alt und hies Achmed Moussa. Der Fall wird derzeit weiter untersucht. Er könnte auch von einer palästinensichen Kugel getroffen worden sein! Ein Armeearzt hat die Erlaubnis bekommen den Körper untersuchen zu dürfen.
Kommentar ansehen
29.07.2008 22:36 Uhr von uhrknall
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@nokia1234: Was LoneZealot dazu sagt:
http://www.shortnews.de/...
Kommentar 50:
Weil ich genau das kritisiert habe, bin ich "Antisemit" und "Israelhasser". Manche Kommentare sollte man einfach nicht ernst nehmen :-)
Kommentar ansehen
30.07.2008 08:48 Uhr von LoneZealot
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@uhrknall: "Weil ich genau das kritisiert habe, bin ich "Antisemit" und "Israelhasser". Manche Kommentare sollte man einfach nicht ernst nehmen :-)"

Du hast, wie viele hier, mein posting nicht begriffen.

Deine Aussage war : "Vor allem Kleinkinder, die mit Steinen werfen. Die müssen schon mal abgeknallt werden, oder?"

Diese Aussage soll suggeriert, dass es das ZIEL Israels ist Kinder zu erschiessen oder es bewusst in Kauf zu nehmen, deshalb meine passende Antwort.

Jetzt hier rumjammern und hilfesuchend nach Unterstützung suchen ist mehr als armselig.
Kommentar ansehen
30.07.2008 10:08 Uhr von uhrknall
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@LoneZealot: Wer jammert hier rum? Was gibt es an Deinem Post nicht zu verstehen?
Es kommt mir nur so vor, als ob du sogar Kindermörder gutreden willst (in diesem Fall wieder).
Das "kommt leider vor" ist schon ziemlich böse. Und wenn man israelische Kindermörder auch so nennt, wird ich von Dir mit den üblichen Begrifffen beschimpft. Wenn Du uns überzeugen willst, wie toll Deine Helden sind, dann bitte ohne diese verbalen Angriffe.
Mehr sage ich mal nicht zu dem Thema, ist sowieso zwecklos.
Kommentar ansehen
30.07.2008 14:16 Uhr von LoneZealot
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ uhrknall: "Es kommt mir nur so vor, als ob du sogar Kindermörder gutreden willst (in diesem Fall wieder)."

EINMAL will ich ein postinghier von Dir sehenwenn JÜDISCHE Opfer zu beklagen sind, EINMAL will ich sehen wie du arabische Terroristen als Kindermörder titulierst, EINMAL NUR!!!!

Dubegreifst nichtmal was MORD ist und hast scheinbar nicht die geringste Ahnung was die Genfer Konvention zu solchen Vorfällen sagt. Due weisst über vorliegenden Fall GARNICHTS, nur die kleine Randbemerkung auf http://www.oe24.at

"Das "kommt leider vor" ist schon ziemlich böse."

ja, in deiner Phantasie, da ist Bedauern sogar noch Freude. Meinst Du der Soldat geht nach hause und freut sich das er einen Jungen erschossen hat? Meinst Du der stellt seine "glorreiche Tat" ins Internet und lässt sich bejubeln?
Selbst der rechteste Jude wird sich über sowas nicht freuen!

"Und wenn man israelische Kindermörder auch so nennt, wird ich von Dir mit den üblichen Begrifffen beschimpft."

Mit Recht, dann ist es allerdings nur eine Klarstellung der Gesinnung!

"Wenn Du uns überzeugen willst, wie toll Deine Helden sind, dann bitte ohne diese verbalen Angriffe."

Ich kann Dich nicht überzeugen. wieso auf einmal so zimperlich? Israelische soldaten sind für Dich Kindermörder, welche schlimmere Beleidigung kennst Du denn noch?
Kommentar ansehen
30.07.2008 17:06 Uhr von Borgir
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
wieder wird: die entschuldigung wie folgt lauten: sorry, tut uns leid, aber das kann doch jedem mal passieren. was rennt das kind aber auch bei den steinewerfern rum.
und wieder wird israel damit durchkommen, wie es mit allem durchkommt. warum auch immer.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?