29.07.08 17:00 Uhr
 347
 

Tesla Roadster: Der neue Elektro-Sportwagen

Tesla hat einen Wagen entwickelt, der nur mit Strom betrieben wird. Dafür benutzt der Wagen Lithium-Ionen-Akkus. Der Vorteil bei ihnen ist, dass sie mehr Strom speichern und auch schneller den Strom laden.

Die Batterie besteht aus 6.000 Zellen, die eigentlich für Laptops benutzt werden. Diese haben die Ingenieure zu einem Stromspeicher zusammengebracht. Allerdings braucht der Tesla Roadster 3,5 Stunden an einer Kraftsteckdose und fünf bis zehn Stunden am Hausstrom, bis der Stromspeicher voll ist.

Dafür aber hat der Wagen eine höhere Geschwindigkeit und eine längere Reichweite von 350 Kilometer. Eine volle Stromladung kostet circa zehn Euro, der Wagen selber 120.000 Euro. Tesla sagte aber schon voraus, dass es im Jahre 2010 einen Stromwagen geben soll, der weniger als 30.000 Dollar kostet.


WebReporter: george_kl
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Sport, Elektro, Sportwagen, Roadster, Tesla
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Audis für die Bayern-Kicker
Ab sofort härtere Strafen in Sachen Rettungsgasse, Handy am Steuer uvm.
Neue Gesetze und Regelungen 2018 (Kfz-Steuer, Winterreifen, eCall)

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.07.2008 16:49 Uhr von george_kl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meiner Meinung nach ist so ein Wagen richtig gut. Da tankt man über Nacht seinen Wagen Zuhause an der Steckdose und du musst dir keine Sorgen machen, dass der Tank gleich ausgeht.
Kommentar ansehen
29.07.2008 17:04 Uhr von kidneybohne
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
oh yeah: überall neuigkeiten zu eneuerbaren energien in autos, ich bleibe gespannt 8)
Kommentar ansehen
29.07.2008 17:12 Uhr von wiener74
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Will die News nicht schlecht machen aber: die wurde das erste mal am 25.07.2006 geschrieben...

Allerdings war damals noch keine Serienreife vorhanden - das sollte inzwischen so sein.


Gut das in der News der Preis von etwa 100.000$ nicht erwähnt wird (so weit ich mich erinnern kann)
Kommentar ansehen
29.07.2008 17:31 Uhr von Hans403
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@kidneybohne: Nun, der Strom aus der Steckdose ist auch durch fossile Brennstoffe entstanden, somit kann man da auch nicht wirklich vom Öko-Auto sprechen.
Kommentar ansehen
29.07.2008 17:54 Uhr von GTE
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Preis: wird doch erwähnt, 120T€.
Kommentar ansehen
30.07.2008 15:49 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Hans: Wenn wir uns bemühen die Energie grün zu kriegen wird das Argument hinfällig. In Norwegen z.B. wäre das wirklich ein grünes Auto.

@News:
Da ist es also, das erste Elektroauto, das mehr als nur ein lächerliches 40 km/h-Mobil ist. Alles in allem eine tolle erfindung, Höchstgeschwindigkeit ausbaufähig, Beschleunigung beeindruckend. Jetzt wäre noch interessant etwas über das Fahrverhalten zu erfahren. Hoffe bald einen Test auf der Nordschleife zu finden.
Einziges Manko, was einem echten Sportwagenfan das Herz bricht: Der Sound.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?