29.07.08 16:52 Uhr
 814
 

US-Schwimmer Eric Shanteau reist trotz Hodenkrebs nach Peking

Der US-Schimmer Eric Shanteau nimmt trotz Hodenkrebs an den Olympischen Spielen teil. Der 24-Jährige wird ständig beobachtet und bei Verschlechterung seines Zustandes sofort operiert.

16 Jahre lang hat er für Olympia trainiert. "Viele verstehen meine Entscheidung nicht, aber bei einer Operation wäre ich zwei Wochen ausgefallen und hätte Olympia vergessen können", so der Sportler.

Im Juni diesen Jahres wurde bei Shanteau Hodenkrebs diagnostiziert. Nach Meinung der Ärzte hätte er sich sofort in Behandlung begeben und operiert werden müssen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: timo82
Rubrik:   Sport
Schlagworte: USA, Peking, Hoden
Quelle: sport.de.msn.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Superstar Neymar erhält erste Rote Karte bei Paris Saint-Germain
Lothar Matthäus will nicht mehr als Trainer arbeiten: "Habe so ein geiles Leben"
Formel-1-Star Lewis Hamilton schwärmt von Kanzlerin: "Ich liebe Angela Merkel"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.07.2008 17:08 Uhr von pentam
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
positiver Nebeneffekt: Diese Diagnose hat aber auch den Nebeneffekt, dass er gewisse leistungssteigernde Mittel aus rein medizinischen Gründen legal nehmen darf. Ob das so im Sinne des Sports ist?!?
Kommentar ansehen
29.07.2008 17:09 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man kann uebertreiben....fuer so wichtig halte ich die olympischen spiel nun wieder nicht....das ich eventuell mein leben dafuer opfern wuerde.....
Kommentar ansehen
29.07.2008 17:26 Uhr von pentam
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@kein_name: Krebs oder eine schief gehende OP gönne ich keinem!

Ich wünsch dem gute Besserung, aber Erfolg bei der Olympiade kann ich ihm unter den Voraussetzungen leider nicht gönnen.
Kommentar ansehen
29.07.2008 19:01 Uhr von intuitiv7
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich wünsche ihm geundheit und erfolg bei der olympiade!!!
Kommentar ansehen
29.07.2008 19:09 Uhr von R3plic4tor
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mhm: Wer 16 Jahre für Olympia trainiert hat, verdient es sich.. Ich denke viele hätten nach sovielen Jahren harten Trainings genauso gehandelt, sonst wäre alles umsonst gewesen
Kommentar ansehen
29.07.2008 19:24 Uhr von pentam
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@R3plic4tor: Als 24-jähriger hat er mit Sicherheit nicht 16 Jahre nur für Olympia trainiert, sondern immer wieder für den nächsten größeren Wettkampf. Die Aussage "ich habe 14, 15, 16 Jahre für Olympia trainiert" ist ziemlich überzogen und sagt nur aus, wie lange er diesen Sport schon betreibt. Das ist wohl bei keinem Leistungssportler anders. Es gibt genügend Leute die noch erheblich länger ebenso hart trainieren und nie auf Olympianiveau kommen.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?