29.07.08 16:36 Uhr
 96
 

Siemens: Pierer soll Schadensersatz zahlen

Siemens verlangt nun aufgrund der Schmiergeldaffäre (SN berichtete) eine Entschädigung von Ex-Konzernchef Heinrich von Pierer so wie zehn weiteren ehemaligen Vorstandsmitgliedern.

Die Strafe erfolgt, weil die Ex-Vorstandsmitglieder ihre Aufsichtspflicht vernachlässigt haben. Insgesamt geht es um die groteske Summe von 1,3 Milliarden Euro, der Folgeschaden soll sogar 1,9 Milliarden Euro betragen.

Siemens will damit alle Ex-Manager loswerden. Diese sollen nicht mehr unterstützt werden oder Vergünstigungen bekommen. Daher verliert Pierer auch sein Büro in der Münchner Zentrale.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hekken
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schaden, Siemens, Schadensersatz
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rocker Foo Fighters performen mit Popstar Rick Astley "Never Gonna Give You Up"
Traurige Gewissheit: Vermisster Siebenjähriger auch Anschlagsopfer von Barcelona
Flughafen Tegel: LKA-Leibwächter gibt aus Versehen Schuss ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.07.2008 17:52 Uhr von Geriba01
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Schön zu Kasse beten! Ich finde die Vorderungen nach Schadensersatz völlig richtig!
Die Manager sollen ruhig mal für ihre Taten büsen. Sie haben ja eh genügend Geld.
Aber sicherlich wird das wieder so ausgehen, wie das gestrige milde Prozessurteil von nur einer Bewährungsstrafe.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wahrscheinlich neue LTE-Fritz!Box (6890) zur IFA
Melania und Donald Trump gehen nicht zu traditioneller Künstler-Gala
Rocker Foo Fighters performen mit Popstar Rick Astley "Never Gonna Give You Up"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?