29.07.08 13:05 Uhr
 1.695
 

Iran: Ahmadinedschad will verhandeln

In einem Interview mit NBC sprach der iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad positiv über die USA. Ahmadinedschad sprach das "neue Verhalten" an und von einer Einigung am iranischen Atomprogramm.

Bis kommenden Samstag wird Ahmadinedschad ein Verhandlungsangebot verfassen. Der Vorschlag der USA besagte, dass der Iran keine weiteren Zentrifugen in Betrieb nehmen darf und nach sechs Wochen mit der Urananreicherung vollkommen aufhören muss.

Ahmadinedschad geht damit auf Bushs Offenheit gegenüber Verhandlungen ein. Kritiker warten nun gespannt auf die Antwort der USA und darauf ob Bush sein Versprechen halten kann.


WebReporter: hekken
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Iran, Mahmud Ahmadinedschad
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iran: Ex-Amtsinhaber Mahmud Ahmadinedschad kandidiert erneut für Präsidentenamt
Iran: Ajatollah Ali Khamenei gegen Kandidatur von Mahmud Ahmadinedschad
Iran: Präsident Hassan Rouhani überbringt Juden Neujahrswünsche

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.07.2008 12:52 Uhr von hekken
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da bleibe ich aber gespannt ob die Bush-Bande da tatsächlich verhandelt. Der Ansatz des Iran ist schon mal gut aber dass die ihr Atomwaffenprogramm vollkommen einstellen wird vermutlich nicht zu erwarten sein.
Kommentar ansehen
29.07.2008 13:30 Uhr von usambara
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
was sonst an einem Krieg haben beide Seiten nichts zu gewinnen, der würde der Weltwirtschaft angesichts der Ölpreise einen Todesstoß geben.
Kommentar ansehen
29.07.2008 13:33 Uhr von Sven_
 
+22 | -10
 
ANZEIGEN
@Autor: Welches Atomwaffenprogramm? Die CIA selbst musste schon zugeben das es keins gibt.
Hier geht es um die zivile Nutzung in Atomkraftwerken, um mehr nicht. Wollte der Iran eine Atombombe, dann würde er sich eine kaufen, gibt genug Leute die an den Iran verkaufen würden.

Aber genauso wie Saddam keine Massenvernichtungswaffen hatte, so hat auch der Iran keine Atomwaffen, nur weil unsere Medien die Herrschaften dort gerne als "Monster" und "Spinner" hinstellen heist das nicht das sie nicht schlau genug sind um zu Wissen das man dem Feind keinen echten Grund liefern darf.

Warum wird Ahmadinedschad wohl in unseren Medien falsch Zitiert, als Monster und Irrer hingestellt? Na weil man ihn in der Täter-Rolle sehen will, denn wer würde wohl zustimmen einen Iran anzugreifen der sich in der Opfer-Rolle befindet?
Kommentar ansehen
29.07.2008 13:35 Uhr von Bleifuss88
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Ja ist denn heut schon Weihnachten? Also jetzt bin ich ja mal wahnsinnig gespannt. Die Verkörperung der Achse des Bösen wagt jetzt auch den Schritt aus der Isolation? Das ist ja nach Kuba, Nordkorea und Syrien schon der vierte Staat. Jetzt ist Amerika im Zugzwang, ganz klar. Vielleicht eine Riesenchance, dem Iran nicht nur die internationale Legitimation zurückzugeben, sondern auch den geistigen Fortschritt in diesem Land zu fördern (Stichwort: Scharia).

Wenn das jetzt wirklich zu Verhandlungen kommen sollte bestünde die Achse des Bösen ja nur noch aus Venezuela. Gehen der Achse die Räder aus oder ist das nur ein Strohfeuer?
Kommentar ansehen
29.07.2008 13:44 Uhr von dkb2k6
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Das hört sich ja recht positiv an, villeicht gibt es ja bald eine Einigung und der Streit ist vorbei, wünschenswert wäre es ja.
Kommentar ansehen
29.07.2008 13:45 Uhr von uhrknall
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Urananreicherung <> Atombombenprogramm: Darüber hinaus denke ich nicht, dass der Iran an einem Krieg vorbeikommt. Immerhin wird das Öl nicht nur gegen US-Dollars verkauft. Das war auch einer der letzen "Fehler" des Iraks.
Auch Venezuela geriet wohl so auf die Achse des Bösen.
Kommentar ansehen
29.07.2008 13:47 Uhr von C^Chris
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Bis Bush weg ist Wenn der Iran es klug macht werden sie jetzt sehr offen aber zeitintensive in die Verhandlungen gehen. Herr Bush ist nicht mehr so lange im Amt.
Kommentar ansehen
29.07.2008 13:47 Uhr von TrancemasterB
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
Ich glaub die USA zetteln trotzdem einen Krieg an.
War leider bisher immer so..

Wenns keinen Grund gibt dann erfinden se eben einen oder lenken es so das es einen gibt.
Kommentar ansehen
29.07.2008 14:03 Uhr von punor
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
Guter Schachzug von Ahmadine. Bin gespannt was sich Bush als nächstes einfallen lässt, um den Iran die Aggressor Rolle aufzudrücken.

tjo, dumm gelaufen.
Kommentar ansehen
29.07.2008 15:05 Uhr von dauntless3d
 
+10 | -13
 
ANZEIGEN
@punor: Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Die USA sind ZUERST einen Schritt
auf den Iran zugegangen. Der Iran reagiert nur, glücklicherweise
mal positiv. Aber manch einer hier dreht sich eben die Welt, wie
sie ihm gefällt.
Kommentar ansehen
29.07.2008 15:28 Uhr von Tzvi_Nussbaum
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
die einzige: einigung die es geben kann, ist der iran lässt den usa den zugang zum öl nach ihrem gutdünken^^

ansonsten wirds da unten bald scheppern...
Kommentar ansehen
29.07.2008 15:56 Uhr von Jean-Dupres
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Wieso kommen alle immer nur auf: Urananreicherung = Atomprogramm ?

Hat hier noch nie einer den Atomwaffensperrvertrag gelesen ?`

Urananreicherung = erlaubt (!) steht in dem Papier !
Kommentar ansehen
29.07.2008 16:02 Uhr von punor
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Tzvi_Nussbaum: So schaut es aus, traurig aber wahr. Nur ohne Grund lässt es sich schlecht "scheppern“. Zur Not wird sich halt wieder einer gebastelt, siehe Vietnam, Irak, Afghanistan etc.
Kommentar ansehen
29.07.2008 16:06 Uhr von ignorant81
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
punor hat recht: die usa interessiert es absolut nicht, wie sich der iran verhaelt.
ist der iran "boese", fein, auf in den kampf.
ist der iran "gut", wird solange manipuliert, bis alle das gegenteil glauben, und auf in den...
so war es immer, und so wird es bleiben.
Kommentar ansehen
29.07.2008 18:15 Uhr von S.N.O.W
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
iran! ganz andere länder sind im besitz von atomwaffen und stehen dazu auf der liste der schurkenstaaten. darüber spricht niemand. aber über ein land das islamisch ist und gegen israel spricht wird gleich wieder so angegriffen. also wird es hier um ganz andere interessen gehen als atomwaffen o.ä!
Kommentar ansehen
29.07.2008 18:33 Uhr von Springbok
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Tja Mahmud ob das noch was nützt? Israel ist doch schon geil wieder einen Krieg anzuzetteln...
Kommentar ansehen
30.07.2008 14:21 Uhr von Sev
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@C3rone: Wo ist der Iran ein Unrechtsregime?

Ahmadinedschad ist demokratisch gewählt worden. Der Iran ist eine Demokratie! Der Präsident des Iran wird vom Volk gewählt und maximal zwei Legislaturperioden á 4 Jahre im Amt sein, exakt wie sein US Pendant, und er wird seinen Posten verlassen, wenn es nach rechtlichen Gesichtspunkten an der Zeit ist - spätestens nach 8 Jahren. Im Iran gibt es, wie auch hier in Deutschland, Institutionen und Ämter, die nicht direkt vom Volk gewählt, sondern vorgeschlagen und ernannt werden.

Also wo ist der Iran bitte ein Unrechtsregime? Nur weil ein nicht vom Volk gewähltes religiöses Oberhaupt das Sagen hat? Demnach wäre der Vatikan ebenfalls ein Unrechtsregime.
Kommentar ansehen
30.07.2008 18:19 Uhr von Sev
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@C3rone: Hast du Beweise für diese Anschuldigungen? Ich mein, Korruption, pädophile Bischöfe, Zensur... solch illegalen und menschenverachtenen Kram kriegt auch die katholische Kirche hin. Und schreit bei denen einer "Unrechtsregime, Achse des Bösen, gleich plattmachen!"?
Kommentar ansehen
31.07.2008 10:48 Uhr von Sev
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@C3rone: Daß Schwarze, Juden, Ausländer, Behinderte, etc. alles weniger Wert ist, als die weiße Rasse der Arier und deshalb vergast, versklavt, vertrieben und vernichtet werden kann/muss, war vor 70 Jahren und früher auch allgemein bekannte Tatsache.
Kommentar ansehen
31.07.2008 16:02 Uhr von Sev
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@C3rone: Ich hoffe, daß ALLE für derlei menschenverachtende Taten zahlen müssen! Ich messe nicht mit zweierlei Maß.

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iran: Ex-Amtsinhaber Mahmud Ahmadinedschad kandidiert erneut für Präsidentenamt
Iran: Ajatollah Ali Khamenei gegen Kandidatur von Mahmud Ahmadinedschad
Iran: Präsident Hassan Rouhani überbringt Juden Neujahrswünsche


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?