29.07.08 11:53 Uhr
 1.264
 

Zivilcourage: Vergewaltigung in Papenburg verhindert

Eine junge Besucherin des Julimarktes in Papenburg wollte sich hinter einer Häuserwand erleichtern. Dort hielt sich jedoch ein Betrunkener 27-Jähriger auf. Dieser schlug sofort auf die Frau ein und versuchte sie zu vergewaltigen.

Die Frau konnte sich durch Schreie bemerkbar machen, obwohl der Täter dies zu verhindern versuchte. Ein andere Marktbesucher wurde daraufhin aufmerksam.

Er trennte den 27-Jährigen von seinem Opfer und verhinderte dessen Flucht. Kurz darauf traf die Polizei ein und nahm den Betrunkenen fest. Dieser will sich an nichts erinnern können.


WebReporter: sluebbers
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Vergewaltigung, Zivilcourage
Quelle: www.neue-oz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 16-Jähriger liegt mit Verletzungen auf Dach einer U-Bahn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Wien: Als vermisst gemeldete 16-Jährige aus Bordell befreit

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.07.2008 11:56 Uhr von noctua
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Hoffentlich bekommt der "Retter" auch den Dank der ihm Zusteht.

Eine solche Courage ist leider viel zu selten, die meissten schauen lieber weg.
Kommentar ansehen
29.07.2008 12:36 Uhr von einziiqartiiq
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Respeckt dem Passanten immerhin weiß man ja nie zu was ein Betrunkener Mann alles im Stande ist .
Kommentar ansehen
29.07.2008 12:37 Uhr von StaTiC2206
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
hätte ich den erwischt, dann hätte ich wirklich dafür gesorgt, dass er sich an nichts mehr erinnern kann. derh ätte die nächsten 6 monate sein frühstück durch den schlau bekommen.
Kommentar ansehen
29.07.2008 12:37 Uhr von StaTiC2206
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
ich meinte schlauch
Kommentar ansehen
29.07.2008 12:57 Uhr von paradoxxx
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
super kommentar static: hätte glaube ich das selbe gemacht schon rein aus dem grund dass der betrunken ist, in dem moment könnte man alles von dem erwarten... deswegen hätte ich gleich ohne zu fragen zugeschlagen, der hat es eh nicht anders verdient!!!
Kommentar ansehen
29.07.2008 13:16 Uhr von Artemis500
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schön, dass man auch mal positive Neuigkeiten liest. Hoffentlich kommt der Kerl auch hinter Gitter, obwohl es wohl nur zwei Zeugen (einschließlich des Opfers) gibt.
Kommentar ansehen
29.07.2008 21:46 Uhr von Raptor667
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
den Retter würd ich fürs Bundesverdienstkreuz vorschlagen. Solch Aktionen sollen und müssen Schule machen...weggucken ist der falsche weg...zumindest die Polizei kann man rufen. Bei 3-4 Skins oder so würd ich als halbe Portion auch nicht unbedingt dazwischen gehen aber zumindest die Polizei rufen und andere drauf aufmerksam machen :-)

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 16-Jähriger liegt mit Verletzungen auf Dach einer U-Bahn
AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sei Lottogewinn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?