29.07.08 11:09 Uhr
 7.297
 

Kuriose Spitzhörnchen: Sie werden einfach nicht betrunken

Sie können Unmengen an Palmbier trinken - und werden trotzdem nicht betrunken: Forscher der Universität in Bayreuth, Oberfranken, haben entdeckt, dass die malaysischen Klettertiere immer nüchtern bleiben.

Das Palmbier aus vergorenem Nektar enthält bis zu 3,8 Prozent Alkohol und ist das Hauptnahrungsmittel der Spitzhörnchen.

Die Forscher erklären die Tatsache damit, dass der Stoffwechsel der Tiere den Alkohol effektiver abbaut als der des Menschen. So erhofft man sich auch neue Erkenntnisse auf die "Evolution des menschlichen Alkoholkonsums".


WebReporter: lockenkopf5
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Trunkenheit
Quelle: www.frankenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein
Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.07.2008 11:12 Uhr von Lichtscheu
 
+32 | -1
 
ANZEIGEN
Spitzhörnchen müsste man sein aber ich glaub, das die bei hochprozentigen auch umkippen^^
Kommentar ansehen
29.07.2008 11:21 Uhr von Todtenhausen
 
+26 | -4
 
ANZEIGEN
Ob die jetzt auch nicht mehr rauchen dürfen?
Kommentar ansehen
29.07.2008 11:32 Uhr von tigga01
 
+36 | -1
 
ANZEIGEN
Danke Jetzt hab ich den restlichen Tag das Bild eines Spitzhörnchens mit Bierglas in den Pfötchen vor Augen.
Kommentar ansehen
29.07.2008 11:36 Uhr von bpd_oliver
 
+28 | -2
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.07.2008 12:34 Uhr von hirachu
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
also wirklich: aber lass die ma ne flasche wodka auf ex trinken dann kippen die bestimmt auch um
Kommentar ansehen
29.07.2008 12:51 Uhr von robrai19
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Wettbewerb Saufen: Ich seh´s schon die neueste Schlagzeiule im Bild

" Der welbbeste Biertrinker verlor gegen ein Spitzhörnchen."

Der Biertrinker musst beweisen ob er noch stehen kann. Spitzhörchen sah zu. *gg**

Ja die Welt ist klein, aber das Bier ist mein,
Kommentar ansehen
29.07.2008 13:00 Uhr von Ing.Tro
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Will einer von euch: wirklich gegen Alkohol imun sein?

Dann könntet ihr ja nur noch Saft trinken.

Viel Spass. Ausserdem gibts ja Alkoholfreies Bier!
Kommentar ansehen
29.07.2008 13:39 Uhr von Deniz1008
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
fakt ist das der mensch in sachen alkoholkonsum evolutionsmässig sich nicht geändert hat, d. h. eine anpassung hat, trotz mehreren tausen jahren alkoholkonsums, nie stattgefunden.

löl*
Kommentar ansehen
29.07.2008 13:58 Uhr von fruchteis
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
@bpd_oliver: Das auf dem Bild ist aber kein Spitzhörnchen, sondern ein nordamerikanisches (schwarzes) Eichhörnchen. *klugscheiß*
Kommentar ansehen
29.07.2008 14:31 Uhr von AT-AT-Driver
 
+0 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.07.2008 15:23 Uhr von Prototype08
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ist doch Scheiße!!! Wenn wir Menschen so wären müssten wir ja unmengen an Geld ausgeben um einen ordentlichen Kater zubekommen!
Kommentar ansehen
29.07.2008 15:27 Uhr von Prototype08
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ich glaube wenn wir so wären wie diese Spitzhörnchen würden viele Ehen zu bruch gehen:D ^^
Kommentar ansehen
29.07.2008 16:16 Uhr von honso
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
na das gen sollte man mal versuchen einem menschen einzupflanzen.
steigert bestimmt die umsatzschwäche in der gastronomibranche.
Kommentar ansehen
29.07.2008 17:09 Uhr von guenxmurfl
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Saufen, fressen, f****n, und die Kinder Bier holen schicken...
Kommentar ansehen
30.07.2008 04:30 Uhr von Cansan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Propotyp08: Mhm das könnte erklären warum es sich evolutionär durchgesetzt hätte (-:
Kommentar ansehen
30.07.2008 11:31 Uhr von SystemSlave
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
alkohol ist zum besoffen werden da: und dennoch darf man das nicht, gibt da so ein tolles gesetzt, was sie bei mir aus dem keller gegraben haben.

@guenxmurfl: so schaut der alltag aus, solange die bratwurst noch schmeckt und da sbier kalt ist ist die welt des deutschen in ordnung, da er ja nicht nah der idialen welt strebt sondenr nach einer ertäglichen, und ertragen kann man alles im suff.
Kommentar ansehen
30.07.2008 14:41 Uhr von NoGo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Deniz1008: Doch, der Mensch hat sich angepasst. In Japan wo Alkohol erst seit einigen hundert Jahren bekannt ist, werden die meisten leute sehr schnell betrunken. In Europa dagegen ist Alkohol schon seit Jahrtausenden bekannt. Bei den Menschen hier hat sich der Organismus bereits an häufigen Alkoholkonsum angepasst und zwar auf genetischer Ebene. Ein Europäer baut durchschnittlich 0,1Promille pro Stunde ab. Ein Japaner kann aufgrund seiner Gene das für den Alkoholabbau zuständige Enzym nicht in der Menge erzeugen, wie ein Europäer und wird deshalb und aufgrund bestimmter anderer Effekte sehr viel schneller betrunken.
Kommentar ansehen
30.07.2008 16:44 Uhr von Loxy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@NoGo: Genau...

die Asiaten haben Ihr Wasser durch kochen und Kräuter (Tee) trinkbar gemacht.

In Europa hat man dagegen gebraut und so ein Getränk geschaffen, was arm an Keimen war. Den Hopfen haben übrigens die Mönche da reingetan, weil er die Libido unterdrückt (also "technisch") ;o)
Kommentar ansehen
30.07.2008 22:47 Uhr von jayjay88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dauerbreit: sind die kleinen Tierchen.
Wir kennen sie nur nicht nüchtern zum Verlgleich :-D

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?