29.07.08 10:44 Uhr
 826
 

GEZ: Beruflich genutzte PCs sind von Gebühren befreit

Das Verwaltungsgericht in Koblenz hat entschieden, dass ein Anwalt für seinen PC, den er beruflich nutzt, keine Rundfunkgebühren zahlen muss.

Im veröffentlichen Urteil steht, dass der Anwalt zwar mit seinem Computer öffentlich-rechtliche Inhalte empfangen kann, jedoch deshalb eine Gebührenerhebung nicht gerechtfertigt ist. Falls ein Computer in einer Kanzlei oder in einem Gemeinschaftsraum steht, würde er nicht zum Radiohören genutzt werden.

Der Anwalt nutzte seinen Computer beruflich für Internet, Recherche- und Schreibarbeiten, woraufhin die GEZ eine Gebühr von 5,52 Euro im Monat verlangte.


WebReporter: noflowers
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gebühr, Beruf, GEZ
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.07.2008 11:10 Uhr von Kandis2
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Hoffentlich: wird die Rundfunkgebühr neu definiert (Medienabgabe) und gerechter formuliert.

Die heutige Regelung ist doch eine Farce.
Kommentar ansehen
29.07.2008 11:14 Uhr von D-0nKy
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Die GEZ soll zur Hölle fahren. Die dämlichen Abzocker!
Find ich zwar gut, dass die jetzt diesen kleinen Rückschlag erleben, nur hab ich davon nicht wirklich viel.... aber naja... hab ja eh keinen Fernsehr, Computer oder nen Radio ;) Dann muss ich natürlich auch nichts zahlen! hrhr
Kommentar ansehen
29.07.2008 11:19 Uhr von Lil Checker
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@ D-Onky: Und gehst dann extra in ein Internet Cafe um auf Shortnews auf dem laufenden zu bleiben und Kommentare zu schreiben ;-) sehr Lobenswert
Kommentar ansehen
29.07.2008 11:38 Uhr von Darkman149
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Sprengt den ganzen haufen in die Luft!!! Wer bitte braucht schon die GEZ??? Niemand. wer braucht die Gebühren, die von denen eingetrieben werden? Richtig: ebenfalls niemand. Und auch eine Medienabgabe, die eventuell sogar vom Lohn direkt wie die Lohnsteuer usw. einbehalten wird macht doch das Fernsehprogramm bzw. das Angebot der ÖR´s im Internet nicht besser! Also: weg mit dem Dreck. Braucht niemand. Vielleicht läuft ja dann auf ARD, ZDF und Co. mal wieder was brauchbares. Wenn auch die endlich marktwirtschaftlich denken müssen.
Kommentar ansehen
29.07.2008 11:54 Uhr von NutztuN
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
einzugsrecht? abgesehen sehe ich es nicht ein für meinen neumodischen medienempfänger geld zu zahlen, wenn ich die im internet angebotenen dienste nichtmal nutzen kann weil sie so schlecht sind ....

ich erinnere an den life-stream zur em... und für sowas soll ich zahlen?
Kommentar ansehen
29.07.2008 13:05 Uhr von Tatze75
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
es muss endlich ein riegel vorgeschoben werden: die GEZ ist der größte abzockerder geschichte ,unfassbar
Kommentar ansehen
29.07.2008 13:11 Uhr von Polymat
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
geld: gegiert die welt, ist aber nicht alles. gez ist eh sinnlos. ich bezahle für was was ich nicht nutze.
habe ein fernseher und schaue keine öffentlich rechtliche sender
habe ein autodario und höre mp3
habe einen pc und höre inetradio
also wozu gez ? abzocke, wucher, schwachsinn .....
Kommentar ansehen
29.07.2008 13:38 Uhr von Superhecht
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Koblenz: die Insel der Vernunft
Kommentar ansehen
29.07.2008 13:49 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tatsache ist, der beklagte ist ein anwalt wusste genau worauf dieser sich einlässt. aber die normalen zivilisten sind nicht so mutig... :(
Kommentar ansehen
29.07.2008 14:00 Uhr von eldschi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Urteil nicht rechtskräftig! Die imho wichtige Information, dass eine Revision vor dem zuständigen Landesverwaltungsgericht zulässig ist, und daher das Urteil offensichtlich noch angefochten werden kann, fehlt leider in der News.
Kommentar ansehen
29.07.2008 14:02 Uhr von FVA
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Deniz1008: Die haben ja auch keine Kanzlei.

Wichtig ist das die, die Geld haben es auch behalten.
Iro aus
Kommentar ansehen
29.07.2008 18:17 Uhr von Severnaya
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.07.2008 10:29 Uhr von Artim
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
gebühren für alle: in nahezu jedem haushalt finden sich bauteile mit denen z.b. der radio empfang öffentlich- rechtlicher "möglich sein könnte"
und die gez abzocker bräuchten nich mehr fragen ob man nen fernseher oder radio oder pc hat. einfach abkassieren dann passt das schon.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?