29.07.08 10:05 Uhr
 6.791
 

Mann von Jugendlichen geschlagen - querschnittsgelähmt

In einer Regionalbahn in Bremen-Vegesack fand eine Zugbegleiterin am Sonntagmorgen einen 48-jährigen Mann, der durch Schläge ins Gesicht verletzt worden war.

Nach Aussagen der Bundespolizeiinspektion Bremen wurde im Krankenhaus bei dem Mann eine Querschnittslähmung festgestellt.

Andere Fahrgäste berichteten, dass der Mann von mehreren Jugendlichen ins Gesicht geschlagen wurde. Von den Tätern fehlt jede Spur.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Jugend, Jugendliche
Quelle: www.nwzonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Barcelona: Nach Terroranschlag - Behörden suchen 22-jährigen Marokkaner
Russland: Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter erschossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

53 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.07.2008 10:00 Uhr von mcbeer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist schon schlimm sowas. Alle schauen zu und keiner hilft.Wo ist in unserem Land nur die Zivilcourage geblieben.
Kommentar ansehen
29.07.2008 10:16 Uhr von joseph1
 
+26 | -43
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.07.2008 10:16 Uhr von Lustikus
 
+8 | -17
 
ANZEIGEN
hmm: und wieso wird man qsg, wenn man ins Gesicht geschlagen wird? dann müßte das ja jedem Boxer so gehen. Denke mal da war mehr (vielleicht ist er mit dem Rücken "dumm" aufgekommen o.ä.)
Kommentar ansehen
29.07.2008 10:16 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+43 | -3
 
ANZEIGEN
So blöd es klingt. aber wenn Jugendliche (!) ohne Skrupel einen 48jährigen zusammenschlagen, würde ich mir auch überlegen, ob ich meinen Arsch hinhalte.

Ich freu mich da nicht drüber, aber mittlerweile muss man ja um´s eigene Leben fürchten, wenn man sich schützend vor einen Fremden stellt. :(((

Ich hoffe, die Zeugenaussagen helfen, die Täter zu ermitteln, auch wenn sie wohl eine milde Strafe zu erwarten haben. Sind ja noch Kinder.... *hmpf*
Kommentar ansehen
29.07.2008 10:17 Uhr von borgworld2
 
+38 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn sie ihn erwischen bekommt er bestimmt wieder nur ein dudu weil er eine so schlimme Kindheit hatte...
Den Leuten sind einfach die Folgen ihrer Taten nicht mehr bewusst!
Kommentar ansehen
29.07.2008 10:21 Uhr von Lustikus
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
@borgworld2: ja leider :-[
Kommentar ansehen
29.07.2008 10:22 Uhr von s0d
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Die sind sich schon bewusst! Nämlich sind sie sich bewusst, dass ihnen, selbst wenn man sie stellt, wieder nichts passiert.

Das Opfer ist denen nämlich total egal.
Kommentar ansehen
29.07.2008 10:22 Uhr von Illus
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Zivilcourage? Ich habe Verständnis wenn sich die Zivilcourage darauf beschränkt sofort die Polizei zu rufen, oder in einem Fall wie diesem als Fahrgast einfach mal die Notbremse zu ziehen. Selber gegen solche Jugendliche vorzugehen kann schlimm enden.
Aber wir dürfen uns auch nicht Wundern, gewalttätige Jugendliche haben doch meist nichts zu befürchten?
http://www.spiegel.de/...

Wo das hinführt sieht man hier:
http://www.welt.de/...
Kommentar ansehen
29.07.2008 10:25 Uhr von supermeier
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Dann: wird es Zeit, dass man ihnen die Konsequenzen in aller Härte vor Augen führt und ins Vorstrafenregister einträgt.
Kommentar ansehen
29.07.2008 10:25 Uhr von Major_Sepp
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Laut einer anderen Quelle: war der 48-jährige Mann stark alkoholisiert und hat zuvor im Zug herumgepöbelt:

http://www.presseportal.de/...
Kommentar ansehen
29.07.2008 10:26 Uhr von oneWhiteStripe
 
+15 | -9
 
ANZEIGEN
waren sicher: peter, hans und joachim...
Kommentar ansehen
29.07.2008 10:29 Uhr von Eruptiv
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@Major_Sepp: mhh, war wahrscheinlich Blödmann gegen Blödmann und ein Blödmann hat halt den kürzeren gezogen.
Kommentar ansehen
29.07.2008 10:31 Uhr von n0rg
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@joseph1: Genau solche feigen Hunde sind für so etwas Verantwortlich...
"oh da könnt ich ja die schnauze voll kriegen, mimimi!"

Ist euch vielleicht ein EINZIGES mal der Gedanke gekommen, dass man unter Zivilcourage nicht nur das eingreifen mit Fäusten versteht?!

Simples Radau machen, rumschreien, andere Leute darauf aufmerksam machen, DASS alleine Hilft in 99% der Fälle Todsicher.

Und wenn man dann doch so erbärmlich wenig arsch in der Hose hat und sich nichtmal traut zu schreien, dann nehmt verdammt nochmal euer Handy und ruft die Polizei!
Aber den meisten Leuten geht ihr Hinterteil so dermaßen auf Grundeis, dass sie nicht einmal das schaffen.

Das Bild mit den drei Affen passt beim Großteil unserer feigen Mitbürger wie die Faust aufs Auge.

Anbei das besagte Bild, macht euch mal Gedanken.
http://static.flickr.com/...
Kommentar ansehen
29.07.2008 10:32 Uhr von Illus
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Major_Sepp: Was aber an der Sache wenig ändert. Die Gewaltätigkeit der Jugendlichen ist dadurch nicht zu tolerieren. Und um jemand eine Querschnittslähmung beizufügen ist i.d.R. massive Gewalt erforderlich. Auch die unterlassene Hilfeleistung der Fahrgäste nach der Gewalttat ist nicht hinnehmbar.
Kommentar ansehen
29.07.2008 10:35 Uhr von Major_Sepp
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Eruptiv / Illus: "mhh, war wahrscheinlich Blödmann gegen Blödmann und ein Blödmann hat halt den kürzeren gezogen."

So siehts aus :-)

"Was aber an der Sache wenig ändert. Die Gewaltätigkeit der Jugendlichen ist dadurch nicht zu tolerieren. Und um jemand eine Querschnittslähmung beizufügen ist i.d.R. massive Gewalt erforderlich. Auch die unterlassene Hilfeleistung der Fahrgäste nach der Gewalttat ist nicht hinnehmbar."

Du hast natürlich recht! Das sollte nur eine zusätzliche Information sein und die Tat in keiner Weise rechtfertigen.
Kommentar ansehen
29.07.2008 10:39 Uhr von dwight
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@gutmensch: die siehst ja nur das beste im menschen(nickname:gutmensch). denen is des einfach egal was passiert. die haben sich nicht gedacht:"hm querschnittslähmung wär geil". die haben einfach draufgehaut
Kommentar ansehen
29.07.2008 10:42 Uhr von _BigFun_
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@ n0rg: Volle Zustimmung !!! - es ist nicht nur erschreckend wieviele Weicheier und Warmduscher es heutzutage gibt - es ist auch zum kotzen, das es Leute gibt die noch zu dumm sind, in solch einer Situation die Polizei anzurufen.
So Typen wie joseph1 hexenmeisterchen und Illus - kotzen mich offengesagt an, keiner will von so Leuten wie euch, dass ich alleine in Rambomanier auf die Typen drauflosgeht - ABER wenigstens das Maulaufmachen könnt ihr - euere Handys sind ja nicht nur dafür gut eueren Schnepfen die neuesten Klingeltöne vorzuleiern - und wenn mal einer damit Anfängt die scheiß Gaffer mal dazu zu bringen einem zu helfen - geben solche Typen auch schnell auf. Aber einfach in die andere Richtung schaun und weitergehen - das ist einfach nur Erbärmlich - wie kann man sich mit so einer Einstellung nur selbst ertragen. Ich hoffe immer, das es den Gaffern und Wegschauern auch mal so ergeht, dass sie Hilfe brauchen und alle stehen nur dumm rum!!!
Kommentar ansehen
29.07.2008 10:44 Uhr von Kirifee
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Hma lso im Radio hies es heute morgen das der Mann Betrunken gewehsen sein soll und die Jugendlichen anpöbeldte worauf hin einer auf ihn einschlug.

Aber das schockt shcon etwas immerhin fahr ich jeden Tag mit dieser Bahn und abends sind da schon des öfteren nervige ... öhm ... Jugendliche die man gerne mal zurecht stutzen würde ... aber nun weiß ich das ich das lieber nicht tun sollte , gefährlich.

Ich hoffe sie finden schnell den Täter, ich bin eh für Kameras in Zügen so wie in Straßenbahnen und Bussen, wenn man Abends um 23Uhr teils allein in einem Abteil sitzt würde man sich sicher ein wenig sicherrer fühlen.
Kommentar ansehen
29.07.2008 10:48 Uhr von StaTiC2206
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
2 monate auf bewährung und 5 sozialstunden: das wird die "strafe" sein.

das größte problem ist, viele gehen nicht nur aus angst nicht dazwischen sondern auch deswegen nicht, weil sie sorge tragen nachher belangt zu werden.
stellt euch mal vor ihr geht dazwischen und so ein asoziales balg ist querschnittsgelähmt, dann darf man dem und seienr versifften familie ein leben lang schmerzensgeld in den arsch pusten.

ich persönlich würde dazwischen gehen und zwar ohne skrupel mit waffengewalt. da ich leicht paranoid angehaucht bin, hab ich nämlich immer mindestens eine bei mir.
und meine persönliche meinung ist

jeder abartige jugendliche der solche taten ohne gewissen begeht, mit nem schädelbasisbruch ins krankenhaus zu befördern ist eine gute tat für unser aller heimat
Kommentar ansehen
29.07.2008 10:48 Uhr von Illus
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
_BigFun_: Auf dem Niveau kann ich mit dir nicht Diskutieren. Du solltest wenigstens Lesen was ich schreibe, bevor du mit Beleidigungen anfängst.
Kommentar ansehen
29.07.2008 10:55 Uhr von Mi-Ka
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Zuerst einmal: ein Schlag ins Gesicht ist immer zu verurteilen, egal wie sehr er gepöbelt haben mag.

Ich würde aber gerne noch abwarten, was genau geschehen ist.
Nach dem Polizeibereicht war es anscheinend "nur" ein Schlag, worauf den Mann dann zusammengesckt ist. Daraufhin sollen sie ihn auf den Sitz hochgehievt haben.

Das kann doch nicht alles sein, finde ich.

Ah ja,
handelt es sich nur um eine temporäre Lähmung oder um eine dauerhafte?
Kommentar ansehen
29.07.2008 10:56 Uhr von Flund3r
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
wünsch ich mir mal wieder den Pranger... Bei dem Wetter momentan wäre das besonders schön für die Täter...
Kommentar ansehen
29.07.2008 10:56 Uhr von Azureon
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Zivilcourage ist gut und schön.

Nur gibt es ein Problem bei der Sache: Die Politik ruft zu mehr Zusammenhalt auf, Zivilcourage sollen wir zeigen. Gemeinsam gegen Probleme vorgehen.

Die traurige Realität ist nur, wenn du durch einen Akt der Zivilcourage selbst verletzt wirst, weil du anderen helfen wolltest zahlt dir deine Krankenversicherung keinen Cent. Das bedeutet du darfst alles was du für deine Genesung benötigst selbst bezahlen.

Ich bringe mich nicht mit Absicht in Lebensgefahr um hinterher eventuell auf einem riesen Schuldenberg zu sitzen, sorry aber das ist mir die Zivilcourage nicht wert.
Kommentar ansehen
29.07.2008 11:34 Uhr von n0rg
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Ich sag ja Wenn jeder an sich denkt, dann ist an alle gedacht!

Vorneweg: Ich betreibe seit meinem 15 Lebensjahr aktiv Kampfsport, umgerechnet also jetzt knapp 11 Jahre, dort lernt man unter anderem auch mit solchen Situationen umzugehen und sie möglichst eskalationslos zu beenden.

Wie oben gesagt, Gewalt ist die letzte Option, die lustigerweise auch am wenigsten bringt.

Um auf die eigentliche Aussage zurück zu kommen...
Ich bin vor knapp 2 Jahren ebenfalls in eine Situation geraten, wie man sie zur zeit fast täglich in den Nachrichten findet. "Mehrere Jugendliche schlugen auf wehrloses Opfer ein."

Das erste was ich tat, einen Gaffer zu mir gerissen (man muss sie leider heftig anpacken, damit sie aus ihrer starre erwachen) ihm sehr laut und deutlich "befohlen" die Polizei zu rufen.
Danach in die Traube, die Leute teils an den Schultern geschüttelt, geschrien die Typen zu packen und festzuahlten da die Polizei bereits informiert und auf dem Weg sei.
Kaum hab ich den Satz mit der informierten Polizei zu Ende gebracht haben sich mindestens 5 Leute ein Herz gefasst und sind dazwischen, inklusive mir.
Dabei habe ich mir leider aus reinem Konzentrationsmangel den kleinen Finger gebrochen.
Danach ab ins Krankenhaus, etc. pp. Beschreibung wie es zu der Verletzung gekommen ist usw.
Meine Krankenkasse hat sich tatsächlich auch erdreistet mir die Zahlung anfänglich zu verweigern.
An dieser Stelle muss ich unsere Polizei wirklich loben! Nachdem die Beamten meine Aussage aufgenommen hatten, sich nach meinem Wohlbefinden bzgl der Verletzung erkundigt haben und mein Problem mit der Krankenkasse erfahren haben, wurde dort extrem viel in Gang gesetzt. Und siehe da, am nächsten Tag ruft die Krankenkasse bei mir an, entschuldigt sich mehrmals für ihr Verhalten, beglückwünscht mich und hat die Kosten sofort vollstens übernommen.

Von daher, auch bei Krankenkassen arbeiten Menschen die Taten von anderen zu schätzen wissen, oder aber auch verachten.
Bei solchen Hilfeleistungen wird dir Gott sei dank noch IMMER jemand helfen.
Denn allein der Gesunde Menschenverstand bzw. das Gewissen lässt es nicht zu Helfern die Hilfe zu verwehren.

PS: Bei solche Aktionen ist das letzte worüber man sich Gedanken machen sollte sein eigenes Vermögen!
Kommentar ansehen
29.07.2008 11:46 Uhr von lucky-spooky
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hilfe? Es gab Zeugen? Warum ist dann keiner dazwischen?

Refresh |<-- <-   1-25/53   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?