29.07.08 09:50 Uhr
 3.068
 

Gibt es den Yeti wirklich? DNA-Analyse soll Beweis liefern

Geheimnisvoll, sagenumwoben, scheu - so kommt der legendäre Schneemensch daher. Wissenschaftler untersuchen nun Haare, die von ihm stammen sollen.

Ein BBC-Reporter brachte zwei Haare nach Großbritannien. Er bekam sie von einem Inder, der die Haare im indischen Dschungel gefunden hatte. Und dort gab es Berichte über Sichtungen des Yeti.

"Diese Haare sind ein Rätsel. Sie könnten von einer neuen Art stammen und mit etwas Glück werden die DNA-Analysen mehr Aufschluss bringen", sagte ein Forscher.


WebReporter: n24
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: DNA, Beweis, Analyse, Yeti
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.07.2008 10:04 Uhr von GenussKonsum
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
GEIL! Wie geil ist das denn? Allerdings gibt es doch kein Vergleichsmaterial vom Yeti, das müsste est Reinhold Messner rausrücken ;)
Kommentar ansehen
29.07.2008 10:08 Uhr von MaxMag
 
+4 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.07.2008 10:18 Uhr von Joeiiii
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Ich kann es mir nicht verkneifen: Die Haare stammen wahrscheinlich aus dem Bart von Reinhold Messner. ;-)

Wäre ja eine geniale "wissenschaftliche" Erkenntnis, wenn sie nun beweisen würden, daß Reinhold Messner der Yeti ist, und daß er sich jahrelang selbst gesucht hat.

Selbstfindung nennt man das, oder?? :-D
Kommentar ansehen
29.07.2008 10:18 Uhr von jolie
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
2 Haare? Und die hat der Inder im Dschungel gefunden? Rennt der da mit ´ner Lupe durch die Gegend? Da kommt bestimmt heraus das es sich in Yak Butter eingelegte Schamhaare von einem Orang Utan handelt.
Kommentar ansehen
29.07.2008 10:21 Uhr von nedartus
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Yeti + Dschungel = verlaufen? Ich dachte der Yeit ist ein kälte liebendes Tierchen das sich in größeren Gebirgen rumtreibt und eifrig Jäger sowie hobby Wanderer ärgert idem er nachts die ganzen vorräte verspeisst. Was macht es dann in Indien? Curry-lust gehabt wie?
Kommentar ansehen
29.07.2008 10:22 Uhr von meisterallerklassen
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@GenussKonsum: Vergleichsmaterial --> du meinst wohl Vergleichsexemplar, denn das ist ja optisch der Reinhold Messner quasi schon selbst!
Kommentar ansehen
29.07.2008 10:45 Uhr von Kommentarschreiber
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
aber wenns yetis wirklich gibt: sind se bald bestimmt kurz vorm austerben so wie tiger
Kommentar ansehen
29.07.2008 11:26 Uhr von ive_beaten_tetris
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
"sind se bald bestimmt kurz vorm austerben so wie": bei der anzahl an sichtungen scheints auch nicht mehr wirklich viele zu geben ^^
Kommentar ansehen
29.07.2008 11:38 Uhr von bpd_oliver
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Natürlich: gibt es den Yeti:

http://www.bundestag.de/... ;)
Kommentar ansehen
29.07.2008 12:00 Uhr von Subzero1967
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Natürlich: gibt es Yetis.In jeder grösseren Stadt habe ich die schon gesichtet.Erkennt man doch sofort .
Kommentar ansehen
29.07.2008 12:02 Uhr von n24
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Gibt es denn genau einen Yeti? Der müsste ja dann weltweit unterwegs sein?
Kommentar ansehen
29.07.2008 12:21 Uhr von n0rg
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Quasi ein Jet Set-Jeti.
Kommentar ansehen
29.07.2008 12:44 Uhr von YoungFlow
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
naja xD: der yeti is auch schon wieder seine eigene dimension ;)
Kommentar ansehen
29.07.2008 13:35 Uhr von Mapaed
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Neueste Nachricht: Yeti bestätigt Existenz Messner: Die neueste Nachricht schon gehört?
Der Yeti hat die Existenz von Reinhold Messner bestätigt.

Originalzitat:
Ich fand ihn im Sommerloch kurz nach seinem konspirativen Treffen mit Nessi.
In einem Verhör mit waterboarding gestand er, dass ihm das Sommerloch die stabile Population und das Überleben garantiert.
Im Sommerloch kann ein Individuum unbegrenzt überleben, es muss sich nicht fortpflanzen und wird auch nicht alt und gebrechlich.

NOT

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?