29.07.08 09:10 Uhr
 22.077
 

Hat Milliardär und Abenteurer Steve Fossett seinen Tod inszeniert?

Der Abenteurer und x-fache Weltrekordhalter Steve Fossett, der vor allem mit seinen Weltumrundungsversuchen im Ballon weltweite Berühmtheit erlangte, wurde am 15. Februar dieses Jahres für tot erklärt. Am 3. September 2007 stieg er über der Wüste Nevadas das letzte Mal in die Lüfte.

Seitdem fehlt vom Milliardär jede Spur, selbst die größte Suchaktion in der Geschichte der USA konnte kein einziges Wrackteil des Leichtflugzeugs sichten. Die Leiterin des zuständigen zivilen Luftsuchtrupps der Air Force kann sich daraus keinen Reim machen.

Angesichts des enormen Aufwands hätten zumindest Spuren der Maschine gefunden werden müssen - der Luftsuchtrupp entdeckte auch sechs andere Wracks. Einen ähnlichen Schluss folgert Versicherungsermittler Robert Davis, der den Fall acht Monate lang recherchierte: Es gäbe keinen Beweis für Fossetts Ableben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mediareporter
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Tod, Milliardär
Quelle: www.rooster24.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Promi Big Brother": Nackt-Künstlerin Milo Moiré befriedigt sich unter Bettdecke
Große deutsche Schauspielerin Margot Hielscher mit 97 Jahren verstorben
Model Chrissy Teigen: "Ich habe ehrlich gesagt einfach zu viel gesoffen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.07.2008 03:08 Uhr von mediareporter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"der Luftsuchtrupp entdeckte auch 6 andere Wracks" - um das entsprechend der quelle zu präzisieren: die sechs wracks wurden auf der suche nach fossett gefunden.
Kommentar ansehen
29.07.2008 09:26 Uhr von dwight
 
+35 | -0
 
ANZEIGEN
vllt war dies das große abenteuer das er sich immer vorgestellt hat.
Kommentar ansehen
29.07.2008 09:36 Uhr von Kandis2
 
+42 | -5
 
ANZEIGEN
News: "Tod" ist ein Hauptwort (der Tod). Es handelt sich aber hier um ein "wie-Wort", also bitte klein und mit "t" schreiben. Danke.

Ansonsten (5*) ! Sehr gut geschrieben.
Kommentar ansehen
29.07.2008 10:20 Uhr von mediareporter
 
+18 | -5
 
ANZEIGEN
stimmt natürlich: blöder fehler....
Kommentar ansehen
29.07.2008 10:42 Uhr von Fabian030
 
+29 | -5
 
ANZEIGEN
mein gott das kann doch jedem mal passieren ...
btw:"die richtige, unverfälschte" muss es heißen, also mit komma. ist schließlich eine aufzählung. ^^
Kommentar ansehen
29.07.2008 10:50 Uhr von Cybertronic
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
Konzentriert: sich einer wieder auf die News?

Wenn er Milliardär ist hat er sich vielleicht ins All geschossen :-)
Kommentar ansehen
29.07.2008 11:07 Uhr von tim20218
 
+16 | -19
 
ANZEIGEN
writinggale: dann solltest du mal die kommasetzung lernen
Kommentar ansehen
29.07.2008 11:12 Uhr von nopulse
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
mein tip: fossett taucht in geheimer mission im ein-mann-uboot auf den grund der arktis und tauscht die dort montierte russische fahne gegen die us-flasse aus ;)
Kommentar ansehen
29.07.2008 11:18 Uhr von mediareporter
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Ob nun "Tod", "tot", scheintot oder quicklebendig: dank der Unterstützung vom SN-Support können wir uns wieder der Diskussion über den Inhalt dieser News widmen. Danke nochmals für Unterstützung...

btw: ich finde eine Diskussion auch lohnender, wenn man den Inhalt (gerne auch kontrovers) und nicht lediglich die Form diskutiert.
Die Diskussion über den Inhalt bringt durchaus interessante neue Blickwinkel, ...
Kommentar ansehen
29.07.2008 11:20 Uhr von Azureon
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
@ Writinggale: Schön für dich. ;-)

Das wollte nun bestimmt jeder wissen.
Kommentar ansehen
29.07.2008 11:22 Uhr von KnowHower
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Apropos Inszenierung,.. vllt sind die Filmrechte: längst verkauft,.. und Fosset spielt sich selbst demnächst in einer Telenovella...
Kommentar ansehen
29.07.2008 11:29 Uhr von SellersFocus
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"Vorgetäuschter Tod" , hmm, nicht schlecht, der ist aber doch sicherlich strafbar, oder ...
von wegen Irreführung,.. oder heißt es dann,..
"Ich bin dann mal weg" a la Kerkeling und wenn ihr mir den Tod attestiert, dann ist es eure Sachen ???
Kommentar ansehen
29.07.2008 11:34 Uhr von SellersFocus
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist kein "vorgetäuschter Orgasmus" den man mal eben so hininszeniert, sondern ein vorgetäuschter Tod und wenn man ihm, sofern er tatsächlich noch lebt, nachweisen kann, dass er dies in irreführender Absicht getan hat, glaube ich schon, dass da ermittelt wird, alleine wegen den Rettungskosten,...
Kommentar ansehen
29.07.2008 12:52 Uhr von langa207
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
ach was der sitzt mit elvis und tupac auf ner insel und raucht grass;-)
Kommentar ansehen
29.07.2008 13:04 Uhr von MajoB.
 
+10 | -10
 
ANZEIGEN
@langa207: "und raucht grass"...uuuuuh ich hoffe doch nicht wäre doch erschütternd. Zumal jener Herr Günther Grass ja immer noch in Deutschland verweilt, statt als Zigarette für Elvis, 2pac und Fossett herzuhalten. ;)
Kommentar ansehen
29.07.2008 13:34 Uhr von midhgard
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Solange man keinen Leichnam findet: ist der Mensch für mich persönlich noch am leben. Irgendwo. Vielleicht gewollt? Wer weiss, vielleicht hatte er echt die Nase voll von allem und ist so ausgestiegen.
Kommentar ansehen
29.07.2008 14:21 Uhr von feedrich
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Foßett: Ob tod, tot oder lebent is doch unwichtich wen es um gramatic und reschtchreiben geht.
Kommentar ansehen
29.07.2008 14:24 Uhr von Luetzenkirchen
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
bestimmt ist er irgentwo im nirgentwo bei einer sekte gelandet, die ihn jetzt gefangen hält und gar nicht weiß wie reich er ist;)
Kommentar ansehen
29.07.2008 14:53 Uhr von yoyoyo
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
dem Opa: war wahrscheinlich einfach nur langweilig und jetzt spielt er ne runde toter Mann! ;)
btw. immer wieder schoen wie die Oberlehrer hier die Rechtschreibung versuchen auszulegen!
Kommentar ansehen
29.07.2008 15:13 Uhr von snafu23
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Broken Arrow: Steve wollte seinen eigenen Tod inszenieren, aber nur um von dem Verslust einer Atomwaffe abzulenken die wenige Tage vorher, just in dem Areal verschwunden ist, in dem auch er verschwunden ist. Oder glaubt ihr ernsthaft das Militär, die Fema und Norad würden nach einem abgestürzten Privatflugzeug suchen? Das ganze war eine Nebelkerze für die Öffentlichkeit um vom Verschwinden einer 150 kT Bombe abzulenken die im ersten Nuke-Lufttransport seit über 40 Jahren verschwunden ist.

Das Ding geht vielleicht bald hoch und dann warns die bösen Terroristen. Fosset ist ein NWQ Clown und weiß wer der Trainer im Team ist.
Kommentar ansehen
29.07.2008 15:49 Uhr von Götterspötter
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Elvis lebt ! und arbeitet bei Aldi in Bad Kissingen an der Kasse :) ......

Es ist doch ganz egal ob .... oder nicht .......

Finanzielle Probleme ..... schlicht sich aus (und die Bergungskosten bezahlt der aus der Portokasse) ...... deshalb ist auch Versicherungsbetrug "Humbuk"

Das er Angst vor der Offentlichkeit hatte ..... halte ich auch für unwahrscheinlich ..... sonst hätte er seine "Abenteuer" nicht so in der Presse zelebriert.

Vieleicht wäre noch unerfülltes Ehe+Sex- leben ein Argument ... aber auch eine Nebenfrau oder gute Hure kann man sich bei dem Vermögen leisten ....
Kommentar ansehen
29.07.2008 17:12 Uhr von deobeo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Gründe: wenn ich mir die Gründe von Götterspötter so anschaue...

den hats genervt, daß die Leute Ihn alle kennen. Und / oder auch bestimmte Leute Ihn näher kennen. Ehefrau halte ich für wahrscheinlich *fg*

Aus dem Grunde, Tod inszeniert, Gesichts-OP und nun lässt er sichs gut gehen. Neue Papiere, ein nicht auf seinen Namen gekauftes Haus, eine Summe, die reicht, um sorgenfrei zu leben.. wäre kein Problem gewesen, all das zu organisieren ( aus der Portokasse, wie man so schön sagt )

Steve, ich hoffe, Du hast viel Spaß, da, wo Du grade steckst!
Kommentar ansehen
29.07.2008 17:36 Uhr von lopad
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Na der hockt mit 2Pac,Elvis,JFK und Santa Claus auf einer Insel in der Karibik und schlüft Cocktails...
Kommentar ansehen
29.07.2008 19:39 Uhr von robert_xyz
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Globale Suche als er vermisst wurde gab es eine Suche im Internet bei der jeder mitmachen konnte. Soweit ich weiss wurden Luftfotos eines riesigen Areals von vielen vielen Internet-Nutzern mehrfach kontrolliert. Auch ich habe mitgesucht, und ich weiss wie deutlich die Bilder waren die es zu checken galt. Der Radius des kleinen Flugzeuges war begrenzt, eine Notlandung oder ein Crash innerhalb des Flugradius also extrem unwahrscheinlich.
Zudem war seine GPS Ortung ausgeschaltet.
Die einzige Möglichkeit war demnach, dass er sein Flugzeug unbemerkt irgendwo versteckte um sich mit jemandem zu treffen der ihn wegbrachte.
Einfach ein neues Leben, neue Freundin, endlich Ruhe vor der Öffentlichkeit. Und Schwarzgeld wird er genug gehabt haben.
Kommentar ansehen
29.07.2008 20:14 Uhr von engineer0815
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ feedrich: muahaha, u made my day!!

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Promi Big Brother": Nackt-Künstlerin Milo Moiré befriedigt sich unter Bettdecke
Große deutsche Schauspielerin Margot Hielscher mit 97 Jahren verstorben
Model Chrissy Teigen: "Ich habe ehrlich gesagt einfach zu viel gesoffen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?