29.07.08 08:38 Uhr
 196
 

Apple-Boss Steve Jobs: Er hat keine lebensbedrohliche Krankheit

Die "New York Times" berichtet, dass Steve Jobs nicht in Lebensgefahr schwebt und keinen Krebsrückfall erlitten hat.

Man hat vermutet, dass er den Bauchspeicheldrüsenkrebs noch nicht überwunden hat. Steve Jobs hatte vor vier Jahren Bauchspeicheldrüsenkrebs.

Allerdings soll er trotzdem nicht vollständig gesund sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ALeX_96
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Apple, Krank, Job, Krankheit, Boss, Steve Jobs
Quelle: www.nachrichten.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Calais: Banksy sprayt Steve Jobs, Sohn eines Syrers, an Flüchtlingsheim
Apple-Mitbegründer Steve Wozniak hätte Steve Jobs gerne ein "Arschloch" genannt
Kritik an Steve-Jobs-Film: "Masturbationsvorlage für Apple-Fans"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.07.2008 09:43 Uhr von FAC223
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In der Überschrift "hat keine" also eine Feststellung, aber im Text wird es nicht belegt. Außerdem hat Apple bekannt gegeben, dass Jobs nur eine Woche zuvor eine Grippe hatte. In Deutschland müsste das Unternehmen bekannt geben, ob er wieder an Krebs oder einer anderen lebensbedrohlichen Krankheit leidet. In den USA muss dies erst bekannt gemacht werden, wenn klar ist, dass es keine Chance mehr gibt.
Kommentar ansehen
29.07.2008 09:47 Uhr von StaTiC2206
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ich glaub die Meldung ist nur ein Fake: um die Masse zu beruhigen. Ich glaub wenn die diese Meldung nicht dementieren würden, würden wohl die ganzen iFreaks auch die Krankheit haben wollen, weil sie glauben sie sei von Apple hergestellt worden.

quasi neues Produkt
das iLL

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Calais: Banksy sprayt Steve Jobs, Sohn eines Syrers, an Flüchtlingsheim
Apple-Mitbegründer Steve Wozniak hätte Steve Jobs gerne ein "Arschloch" genannt
Kritik an Steve-Jobs-Film: "Masturbationsvorlage für Apple-Fans"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?