28.07.08 18:54 Uhr
 846
 

Renault macht's möglich: Umweltplakette für Youngtimer R4 & R5

Vor 30 Jahren war die "Umweltzone" für Autohersteller noch ein Fremdwort und auch auf saubere Abgase wurde eher weniger geachtet.

Nichtsdestotrotz hat Renault jetzt nachgebessert und bietet für seine kultigen Youngtimer R4 und R5 ab sofort geregelte Katalysatoren zum Nachrüsten an.

Um die begehrte grüne Umweltplakette zu bekommen, muss man allerdings tief in die Tasche greifen. Den Abgasreiniger gibt es zu Preisen ab 850 Euro aufwärts.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: christianwerner
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Umwelt, Renault, Umweltplakette
Quelle: de.cars.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.07.2008 18:49 Uhr von christianwerner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Renault in der Krise" gab's heute auch schon zu lesen. Verständlich, wenn man lieber Einzelteile statt neuer Autos verkaufen will. ;-)
Kommentar ansehen
28.07.2008 19:21 Uhr von Lustikus
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
moooment: geregelte Katalysatoren bedürfen einer Einspritzregelung, die eben diese regelt. Ohne dem gibt es zwar ungeregelte Kats jedoch keine geregelten!
Oder hatte der R4 ne Einspritzung???
Kommentar ansehen
28.07.2008 22:24 Uhr von 102033
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
Ein SN-Leser weis mehr, als 1000 Renaultingeneure: Ich hoffe, das die Überheblichkeit der Deutschen bald wieder abnimmt.
Kommentar ansehen
28.07.2008 22:30 Uhr von WuPpErTaLeR1983
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@102033: Du bildest dir die Meinung über 80 Millionen Deutsche auf Grund eines Kommentars, von jemandem bei dem du nicht 100%ig sicher sein kannst, ob er überhaupt Deutscher ist??
Kommentar ansehen
29.07.2008 07:15 Uhr von Lustikus
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
dann: bitte erklär mir mal, wie das funktionieren soll. Wie regelt denn der Kat dann die Verbrennung so, daß sie mit der Abgasnorm übereinstimmt? Ist schon komisch aber alle anderen sagen sowas geht nicht. Nur angeblich Renault (wobei ich eher an einen Fehler in der Quelle glaube - das ist garantiert ein ungeregelter Kat)...
Kommentar ansehen
29.07.2008 07:18 Uhr von Lustikus
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
achja: siehe hier, Schlaumeier: http://de.wikipedia.org/...

Insbesondere die Erklärungen zur Lambdasonde beachten...

PFF was sich manche hier herausnehmen lächerlich!
Kommentar ansehen
29.07.2008 08:17 Uhr von der_da
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
nicht mutmaßen, sondern recherchieren! Wer sich mal die Quelle anguckt, sollte sehen das das Ganze ZUSAMMENARBEIT mit Renault gebaut wird. Desweiteren, wenn man sich mal die Internetseite zu dem Anbieter der Katalysatoren anguckt, wird auch eine Einbauanleitung entdecken, in der beschrieben wird, das zusätzlich eine Lambdasonde verbaut werden muss, die anscheinend im Set enthalten ist. Deshalb vermute ich mal auch das das Set ein wenig teurer ist ;-)
Kommentar ansehen
29.07.2008 08:28 Uhr von Lustikus
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@der_da: richtig. Ich habe auch recherchiert. Habe die Anleitung gerade gelesen. Also esist tatsächlich ein "geregelter" Katalysator. Was geregelt wird ist die Luftmenge. Dadurch wird das Gemisch fetter oder magerer gemacht. Solche Lösungen gibt es jedoch wundert es mich sehr (da habe ich auch woanders geschaut), daß sie mit dieser Regelung die Norm für die grüne Plakette erfüllen!

Diese Regelung ist sehr ungenau und von sehr vielen Faktoren abhängig (nicht zuletzt vom Können der Werkstatt, die dies einbaut!)... Temperatur und dergleichen.

Die haben wahrscheinlich bei dem Auto das Glück gehabt, daß der sowieso schon sehr wenig Abgase produziert und es wird auch an dem kleinen Hubraum liegen.

Wer weiß, was für ein Aufwand bei modernen Autos mit Einspritzregelung getrieben wird damit die Norm immer erfüllt wird, der weiß auch, daß diese Regelung mehr als dürftig funktionieren wird.

Aber ja nun egal sie haben die Prüfung bestanden - Glückwunsch!
Kommentar ansehen
29.07.2008 09:41 Uhr von Ottokar VI
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Falscher Begriff: Es ist keine Umweltplakette!!
Es handelt sich auch nicht um Umweltzonen. Es sind bestenfalls Fahrverbotszonen. Der Grund, wieso einige autos nicht rein dürfen ist entweder lachhaft (wenn man ernsthaft mit Umwelt argumentiert) oder schichte Geldschneiderei (wenn man ehrlich ist).
Kommentar ansehen
29.07.2008 09:53 Uhr von Lustikus
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Ottokar: aha und wieso steht dann auf den Schildern Umweltzone?
Kommentar ansehen
29.07.2008 13:04 Uhr von flipper242
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
naja: weil überall heutzutage umwelt, klima oder öko drauf steht, auch wenn es rein gar nichts damit zu tun hat.

siehe ökosteuer
Kommentar ansehen
29.07.2008 16:17 Uhr von Ottokar VI
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Lustikus: In den Köpfen der Bevölkerung steht der Begriff drin und jeder Politiker nimmt ihn nur zu gerne in den Mund. Lassen sich mit dem Thema Umwelt doch die bessten Räubereien rechtfertigen.
Kommentar ansehen
30.07.2008 00:16 Uhr von Lustikus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das stimmt: natürlich auch wieder - sie wissen genau, was sie tun!
Kommentar ansehen
31.07.2008 04:32 Uhr von vostei
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
was haben die Grüne Plakette: und der Grüne Punkt gemeinsam?

Man kann beides in die Tonne drücken.

Aber immerhin: An der News sieht man was möglich wäre, wenn seitens der Politik vernünftige Vorgaben gemacht werden würden...
Kommentar ansehen
11.01.2010 11:57 Uhr von Baran
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer sich solche autos leistet: kann auch diese summe aufbringen.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fake-Mahnungen per Mail wegen "Youporn.com" in Umlauf
"Star Wars": Obi-wan-Film wird kommen
Terror in Barcelona: Donald Trump schockt mit brutalem Lügenmärchen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?