28.07.08 19:10 Uhr
 45.408
 

Mehr Streamportale wie "stream-x.net" oder "kino.to" als je zuvor

Kinofilme im Kino zu schauen, nimmt drastisch ab. Der Trend geht zu sogenannten Streamportalen. Immer mehr Leute suchen ihre Filme auf diesen Portalen und schauen sich die Filme als Stream an.

"Szeneblog.biz" berichtet, dass die User genau wissen, dass sie sich auf illegalen Seiten befinden. Die Leute machen sich darüber aber keinen Kopf - es gebe schließlich noch andere Besucher, die genau das gleiche machen.

Die Behörden hoffen, dass der Trend wieder zurück geht. Notfalls müsste man von Seiten der Polizei aus bald auch gegen die User vorgehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: reQuire
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Stream
Quelle: szeneblog.biz

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fall Harvey Weinstein: Einige User boykottierten einen Tag lang Twitter
Amazon entwickelt Türklingel, die Paketlieferanten ins Haus lässt
Umfrage: Sex-Roboter-Revolution wird kommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

37 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.07.2008 19:20 Uhr von reQuire
 
+14 | -8
 
ANZEIGEN
es gibt keine legalen pages die sowas anbieten
Kommentar ansehen
28.07.2008 19:32 Uhr von Illus
 
+10 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.07.2008 19:35 Uhr von reQuire
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
tja: wenn du wüsstest ist kino.to schon lange nicht mehr in den niederlanden. nur news reichen halt nicht aus. Hättest eine whois abfrage machen müssen dannhättest du geshen das kino.to scon lange in russland ist.
Kommentar ansehen
28.07.2008 19:43 Uhr von Slaydom
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
ich guck: da auch manchmal, aber ein Kino oder DVD ersatz ist es definitiv nicht.
Versuche trotzdem 2 mal im Monat ins kino zu gehen.
Und die meisten DVD´s besorge ich mir auch legal. ist einfach schöner
Kommentar ansehen
28.07.2008 19:48 Uhr von kidneybohne
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@Slaydom: seh ich genauso.

ich denke auhc das ein kino nicht ersetzbar ist..die atmosphäre ist auch ganz anders...ne..kino lässt sich auch nich per leinwand für zu hause und 5.1 sorround ersetzen...
Kommentar ansehen
28.07.2008 20:00 Uhr von reQuire
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
kino ist wirklich besser.
hab hancock auch im kino gesehen. weil das bringts einfach nicht
Kommentar ansehen
28.07.2008 20:01 Uhr von Illus
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
reQuire: So sehr interessieren mich solche Szenenews auch wieder nicht. Eine Whois Abfrage sagt mir auch nicht wo die Server physikalisch stehen. Traceroute liefert zwar auch nicht immer richtige Ergebnisse, wäre hier aber vermutlich aufschlussreicher.

Allofmp3 wurde auch in Russland gehostet. Gibt es da noch MP3?
Kommentar ansehen
28.07.2008 20:09 Uhr von wadimf
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
wenn man allerdings diese Streamportale und DVD´s vergleicht, dann kommt manchmal die qualität der DIVX - Streams schon ganz gut an die DVD ran..

Und zu "Die Behörden hoffen, dass der Trend wieder zurück geht" hab ich nur eine Meinung: HAHAHAHAHAHAHAHahahahahahh, ja ne is klar!!!
Kommentar ansehen
28.07.2008 20:28 Uhr von Tchijf
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Hammer: Habe die letzten Wochen über Serien wie : Primevil (2.Staffel) und Türkisch für Anfänger über Kino.to geschaut...

jetzt lese ich, dass das auch illegal ist :D
Der Hammer....langsam weiß ich nicht mehr was hier legal, illegal oder scheissegal ist.....
Kommentar ansehen
28.07.2008 20:37 Uhr von Illus
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ Tchijf: So weit ich weiß ist das anschauen solcher Streams in D nicht unter Strafe gestellt.
Kommentar ansehen
28.07.2008 20:38 Uhr von fail
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ach die Streams: sind doch viel zu teuer wegen dem Traffic. Durch Stage6 wurde das populär, da die Filme in normaler Qualie (nich son youtube rotz) gezeigt wurden. Stage6 gibbets aber net mehr..

Und jetzige Anbieter wie megaupload werden die Videos auch immer schneller sperren. Weil denen bringt das doch nix terrabyte von traffic rauszuhauen^^
Kommentar ansehen
28.07.2008 20:56 Uhr von Troll_Collect
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich nutze ab und zu: videoload.de, das Video-On-Demand-Portal der Telekom. Is aber teuer (bis zu 5 EUR/Film) und neue Filme kommen frühestens mit den entsprechenden DVDs raus.
Kommentar ansehen
28.07.2008 21:03 Uhr von son99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Kinofilme im Kino zu schauen, nimmt drastisch ab": Würde eher mal sagen das das nicht an den Streamseiten liegt, sondern wohl vielmehr an den überteuerten Eintritspreisen. Ausserdem kann wohl ein Film auf dem Monitor nie im leben die Atmosphäre eines Kinobesuches ersetzen. Meistens sind das dazu noch billige schwammige Cam aufnahmen auf dennen man kaum etwas erkennen kann. (Hab ich gehört) . Die evtl einen kleinen Eindruck von dem Film erwecken können. Sollte einem der Film gefallen wird man sich den sicher auch ein -zweites- mal im Kino ansehen.
Kommentar ansehen
28.07.2008 21:32 Uhr von Styleen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich finde diverse Streaming-Portale recht gut.
Da ich zeitlich wenig Zeit habe um mir etwas im Fernsehen anzuschauen, kann ich dadurch diverse Filme oder Serien in der Nacht nochmal anschauen. Dafür bin ich auch gerne bereit etwas zu zahlen, allerdings sind dann wieder Portal wie MaxDome der absolute Mist -.-´
Kommentar ansehen
28.07.2008 21:47 Uhr von D-0nKy
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich hoffe jedem der sowas benutzt ist klar, dass er dafür durchaus belangt werden kann, denn der Film/Serie wird heruntergeladen, und die eigene IP wird auf dem Server des Anbieters gespeichert.... Sollte sich niemand wundern, wenn er Post von der Staatsanwaltschaft bekommt, wenn die Daten von solchen Seiten ausgewertet werden...

Ausserdem gibt es wesentlich bessere Möglichkeiten an die neuen Sachen ranzukommen!
Kommentar ansehen
28.07.2008 22:01 Uhr von Peace_Man
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@D-Onky: Du hast mit sicherheit recht, dass die IPs geloggt werden, aber was hätten denn die Admins dieser Seiten, wenn sie diese Informationen hergeben würden?! Weniger Besucher.

Und im 2. Punkt stimme ich dir auch zu. Es gibt mit sicherheit bessere Möglichkeiten an neue Filme ranzukommen, aber streaming ist wesentlich unkomplizierter und verballert nicht unnötig Festplattenspeicher :-)
Kommentar ansehen
28.07.2008 22:09 Uhr von D-0nKy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Peace_Man: Nehmen wir mal an die GVU kommt an die Besitzer von Kino.to ran, was ja gar nicht so unwahrscheinlich ist, nachdem es bei torrent.to auch geglückt ist...

Denkst du der Administrator wird sagen im Gegenzug zu einer Strafminderung (und bei der größe der Seite kann das schon ne Menge sein) darauf verzichten die IPs und Logs rauszugeben?

Naja mir ists lieber wenn ich 10 min. brauche um nen Film runterzuladen, und ihn auf der Platte hab, als wenn ich 90 min. mit einer Seite verbunden sein muss um ihn zu gucken.... Besser 10 min. Vulnerabilität und nicht nachweisbar, als 90 min. Vulnerabilität und wer weiss wieviele Monate in einer Datenbank geloggt sein....

Im Endeffekt ist es natürlich jedem selbst überlassen welches Risiko er eingehen möchte. Ich habe Langjährige Erfahrungen mit sowas gemacht und würde davon abraten!
Kommentar ansehen
28.07.2008 22:16 Uhr von Gorxas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gesetzteslage: Was mich jetzt mehr interessieren würde, ist die Gesetzeslage in diesem Fall gegenüber dem User. Soweit ich bisher informiert bin, gilt nur ein Down- bzw. Upload als illegal (kurz: Erstellung einer Kopie).
Aber es handelt sich hierbei um einen Stream... kann das überhaupt als richtiger Download gewertet werden? Ich denke nicht.
Wie sieht es genau auf diesen Seiten aus? Läuft das wirklich nur über Stream oder gibt es auch eine Download-Funktion?

Ich sehe hier im Großen und Ganzen eine Art Grenzfall. Dass die Betreiber belangt werden können, ist klar. Nur bei dem User ist das Nutzen eines Online-Streams (was weder Down-/Upload im normalen Sinne darstellt) noch nicht wirklich richtig festgelegt worden ist.

Ich bin mal gespannt wie lange sich diese Art halten kann...
Kommentar ansehen
28.07.2008 22:22 Uhr von D-0nKy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Gorxas: Bei einem Stream werden sämtliche Inhalte des Videos/Musik (was auch immer) auf deiner Festplatte gespeichert, du befindest dich also kurze Zeit im Besitz der illegalen Kopie, und somit ist es Strafbar! Für gewöhnlich werden diese Buffer-Datein nach Beenden des Streams gelöscht (oder spätestens wen der Browser oder Win. heruntergefahren wird). Das ändert aber nichts an der Sachlage, dass du nachweislich im Besitz des Inhaltes warst.
Kommentar ansehen
28.07.2008 22:25 Uhr von HellboyXS
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Je mehr: man gegen solche Seiten wettert, desto mehr Leute schauen sie an! Wären die Preise für solche Filme geringer bzw der Kino-Eintritt billiger und würde statt in Kopierschütze zu investieren lieber kostengünstige DVDs/etc angeboten wären solche Seiten nicht so populär.
Kommentar ansehen
28.07.2008 22:26 Uhr von Berlinjetzt
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
kino, klar: kino iss super , aber nur die filme die es verdient haben groß zu schauen und gerne zahle ich 7€ für ne karte. aber nicht der dreck der meist aus den USA kommt , denn kann man sich auch auf dem rechner anschauen.
Kommentar ansehen
28.07.2008 23:22 Uhr von sokar1
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Maxdome is schrott: Die Qualtiät bei Maxdome ist extrem schlecht.

Bei diesen illegalen streamportalen kommen die filme oft schon vor kinostart und in viel besserer qualität als bei maxdome.
Ist ein echtes armutszeugnis für Maxdome.

Dadurch sind eben die illegalen Portale viel interessanter als die legalen und die steigende Anzahl nicht verweunderlich.
Kommentar ansehen
29.07.2008 00:06 Uhr von Yes-Well
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Achso, die Seiten sind nicht Illegal oder Verboten: Die Seiten zeigen doch nur wo andere Anbieter Serien anbieten.

Es werden dort keine Filme/Serien gespeichert.

Und was hier manche meinen, diese Videoportale, so wie Youtube usw. wo diese Filme gespeicher sind, verdienen sehr wohl daran, da die auch immer Premium User anbieten zum schneller gucken ^^
Kommentar ansehen
29.07.2008 00:40 Uhr von schmiddy2k
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
tja.. das geld fehlt Mir fällt dazu nur eins ein: Inflation. Die Leute haben einfach kein Geld mehr um sich das Luxusgut "Kino" leisten zu können. Alles steigt an, auch die Ticketpreise...

Und das ist schade.. Würden Ticketpreise billiger sein, würden Kinoportale weniger Erfolg haben... Ob das geht? Ich weiß es nicht
Kommentar ansehen
29.07.2008 01:09 Uhr von Ditschy
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
sinnlos die meisten gehen nicht ins Kino weil es sich für die meisten Filme einfach nicht lohnt ins kino zu gehen!! und bei den heutigen Lebenskosten geht auch nicht mehr für jeden scheiß Film ins kino da guckt man sich die lieber zuhause an.Außerdem denk ich liegt es nicht an den streamloads dass immer weniger ins kino gehen da ein monitor keine Leinwand ersetzen kann

Refresh |<-- <-   1-25/37   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?