28.07.08 18:02 Uhr
 77
 

Deutsche Bank weiter an Postbank interessiert

Berichten der "Dow Jones Newswire" zufolge, will die Deutsche Bank nach wie vor die Postbank übernehmen. Dies will die Nachrichtenagentur von einer informierten Person erfahren haben.

Der "Focus" hatte erst am vergangenem Wochenende unter Berufung auf vorstandsnahe Kreise berichtet, dass vor allem Investmentbanker sich gegen diese Übernahme wehren würden.

Die Kosten der Übernahme werden auf zehn Milliarden Euro geschätzt. Olaf Kayser von der Landesbank Baden-Württemberg geht nicht davon aus, dass die Post ihre Tochter unter diesem Wert verkaufen werde, da für die Post kein Zwang zum Handeln bestehe.


WebReporter: DerPunkt
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutsch, Bank, Deutsche Bank, Postbank
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Nicht testosterongesteuerter Ansatz": Deutsche Bank freut sich über Merkel-Sieg
Kapitalerhöhung und Konzernumbau: Deutsche Bank benötigt acht Milliarden Euro
Bilanz 2016: Deutsche Bank meldet Verlust von 1,4 Milliarden Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.07.2008 04:09 Uhr von diddydieexe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Konzern: wie die Deutsche Post wird wohl kaum eine so große sparte ihres Imperiums verkaufen.
Logistik und Finazen - so decken sie den ganzen Markt ab, wäre doch schön blöd wenn die Konkurenz die Gewinne einsammeln würde und einen noch größeren Kundenanteil in der Bevölkerung hätte.
Kommentar ansehen
29.07.2008 09:59 Uhr von dwight
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
10 Milliarden euro: das wäre ja dann ungefähr das jahresgehalt von josef ackermann :D:D:D
Kommentar ansehen
29.07.2008 14:13 Uhr von cep28
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...die die unbestaechlichen und ehrlichen Kontrolloere der Kartellaufsicht sollten sich die Deutsche Bank und all deren Unternehmungen einmal etwas intensiver und im Detail anschauen. Ich glaube, was diese dort finden reicht fuer tausende von wirtschafts skandalen.
...und ueber Herrn Ackermann, da schweige ich mich lieber aus, sonnst wird mein Account hier wirklich noch geloescht...

gruesse CEP

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Nicht testosterongesteuerter Ansatz": Deutsche Bank freut sich über Merkel-Sieg
Kapitalerhöhung und Konzernumbau: Deutsche Bank benötigt acht Milliarden Euro
Bilanz 2016: Deutsche Bank meldet Verlust von 1,4 Milliarden Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?