28.07.08 16:31 Uhr
 1.799
 

Experten warnen: Das Internet stößt bald an seine Grenzen

Das Internet ist für die Menschen mittlerweile zur Gewohnheit geworden. Viele nutzen die schier unbegrenzten Möglichkeiten der multimedialen Unterhaltung, allein in Deutschland sind es täglich so viele Daten, dass man damit einen 500 Meter hohen Turm an DVDs befüllen könnte.

Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung hat vor kurzem bekannt gegeben, dass bereits in weniger als vier Jahren alle IP-Adressen vergeben sein werden, was den neuen Protokollierungs-Standard "IPv6" unumgänglich macht, der Platz für 340 Sextillionen (10 hoch 36) Adressen bietet.

Zahlreiche Investitionen in Milliardenhöhe, für z.B. neue Glasfaserkabel sind von Nöten, um den immer größeren, aber auch immer träger werdenden Datenverkehr Herr zu werden. Städte wie Bonn, Köln und Düsseldorf sind bereits weitgehend vollständig auf Glasfaser-Netze umgestellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Davtorik
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Experte, Grenze
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Rechtsradikale bauen sich eigene Onlinedienste auf
US-Justiz will politische Gegner von Präsident Donald Trump im Internet ermitteln
Google-Memo: Auch in Deutschland werden Frauen in der IT-Branche benachteiligt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.07.2008 16:22 Uhr von Davtorik
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich merk das täglich, wenn man mal bei YouTube rumklickt, dass etliche Sachen einfach endlose Ladezeiten haben.... vor ca. 2-3 Jahren war das noch anders...
Kommentar ansehen
28.07.2008 16:35 Uhr von Yuggoth
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
Ist die Grenze des Internetes soetwas wie der Rand unseres Sonnensystems, geht es danach einfach nicht weiter?
Kommentar ansehen
28.07.2008 16:36 Uhr von noctua
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
Sowas in der Art haben schon viele gesagt :-): "Ich denke, es gibt einen Weltmarkt für etwa fünf Computer."
- Thomas Watson (1874-1956), Vorsitzender der IBM, 1943

"Während eine Recheneinheit des ENIAC noch mit 18.000 Röhren ausgestattet ist und 30 Tonnen wiegt, werden die Computer der Zukunft vielleicht nur 1000 Röhren benötigen und nur noch 1,5 Tonnen schwer sein."
- "Popular Mechanics´", März 1949

"Es scheint so zu sein, dass wir die Grenzen dessen erreicht haben, was mit Computer-Technologie möglich ist."
- John von Neumann, 1949

"Es gibt keinen Grund, warum Menschen einen Computer für zuhause wünschen sollten."
- Ken Olson, Präsident der Digital Equipment Corp. (DEC), 1977

"640.000 Bytes Speicherkapazität sollten für jeden genügen."
- Bill Gates, 1981
Kommentar ansehen
28.07.2008 16:48 Uhr von BernieMan
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Zuerst einmal: erwürgen wir alle Spammer. Dann werden die Leitungen wieder schneller.
Dann erklären wir auch noch dem letzten Computerbildleser, dass das Emailprotokoll nicht für Dateien von 10 MB Grösse gedacht ist. Sondern damals in den Anfängen für Texte gedacht war.

Ich weiss, dass es bei den Adressen nicht um die Geschwindigkeit geht, aber das ist mal ein Anfang.

und das IPv6 kommt ist mir klar, nachdem ja alle meine Nachbarn nicht nur Domains haben, sondern Ihre Urlaubsfotos auf eigenen Servern verwalten. Den wir verspricht die Werbung. "Ein eigener Server ist kinderleicht zu handhaben"
Kommentar ansehen
28.07.2008 16:52 Uhr von Noseman
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Das haben wir doch schon: hundertmal gehört. Gab bestimmt auch schon jedes Jahjr eine entsprechende Shortnews zu.

Die "Experten" machen nur Panik, damit schneller mehr Kohle zur Verfügung für die notwendigen Änderungen bereitgestellt wird.
Oder weil sie plöd sind, oder aus was weiss ich für Gründen.
Kommentar ansehen
28.07.2008 17:02 Uhr von moep01
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@noctua: Zum Tausendsten mal...

http://de.wikiquote.org/...
Kommentar ansehen
28.07.2008 17:11 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Es geht eher um ein anderes Problem nämlich darum, dass Suchmaschinen nur noch "weisses Rauschen" ausspucken. Will sagen, man sucht einen Begriff und erhält 4 Millionen Treffer. Wirklich anschauen tut man nur die ersten 50 und die anderen 3,995 Mill. sind sinnlos.
Hier muss sich grundlegend etwas ändern um Datenschrott von interessanten Daten effektiv zu trennen. Ausserdem müssen die Suchalgorythmen intelligenter werden.

Ausserdem gehen die IP-Adressen bald aus - auch hier braucht es eine Änderung sonst gibt es in 2 Jahren keine neuen Domains mehr.
Kommentar ansehen
28.07.2008 17:13 Uhr von Hier kommt die M...
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Leider zu spät: Das Ende ist schon da!!

http://www.shibumi.org/...




:)
Kommentar ansehen
28.07.2008 17:49 Uhr von kidneybohne
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
naja: das ist ja schon etwas länger bekannt das die ips net mehr reichen, teilweise wird ja schon die IPv6 genutzt, die sich ja bald ganz umsetzen soll.

allerdings ist es interessant wie hoch so ein turm wäre, wenn man alle daten eines tages auf dvds pressen würde.
Kommentar ansehen
28.07.2008 17:54 Uhr von tomeck
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
so eine ähnliche news hab ich vor ein paar monaten auch schon mal verfasst....

...und bin dafür erbarmungslos (und -offen gestanden- zu recht!) verrissen worden!

danach hab ich mich dann mal genauer damit beschäftigt...

die grenzen des internets sind noch lange nicht ereicht. allenfalls die grenzen derer, die sie in ihrer kleinen wahrnehmung zu eng gezogen haben.

das www ist nunmal keine audio-cd, die nach 75 minuten sagt:"kein speicherplatz mehr".
Kommentar ansehen
28.07.2008 18:49 Uhr von Draco Nobilis
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
alles schon gehört In einigen Städten surft man immer noch mit 56k Modem.
Weil es keiner für nötig hält das Chaos an Glasfaser/Kupfer so zu gestalten und auszubauen das man mal DSL bekomt.

In Japan bricht das Inet auch nicht zusammen, trotz 100Mbit Leitungen für jeden.
Kommentar ansehen
28.07.2008 19:32 Uhr von intuitiv7
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
diese meldung ist genau so interessant, wie meldungen das in china ein sack mit reis umgefallen ist....
Kommentar ansehen
28.07.2008 19:38 Uhr von intuitiv7
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
naja: wenn schon im profil vom autor zu lesen ist (hobbies) "Dummes zeug labern" kann auch nichts schlaues rauskommen...
Kommentar ansehen
28.07.2008 21:51 Uhr von Over9000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schwachsinn: meiner Meinung nach. Die großen Konzernen mit ihren gekauften "Experten" wollen doch nur die Netzneutralität abschaffen um so noch mehr Kohle zu scheffeln...das mit den Kapazitäten ist die größte Lüge im Internet...
Kommentar ansehen
28.07.2008 21:55 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie viele News gibt es darüber schon bei: SN? Bricht zusammen, wird lahmer etc. ie haben schon was in Peto um das zu umgehen.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urlaub Zuhause bei Flüchtlingen sehr beliebt
Fußball: BVB-Spieler Sokratis kritisiert Kollegen Ousmane Dembélé
Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?