28.07.08 14:51 Uhr
 1.218
 

Pfleger von Rudolf Heß aus dem Migrations- und Integrationsbeirat entlassen

Der frühere Krankenpfleger von dem 1987 im Spandauer Gefängnis verstorbenen Rudolf Heß, wurde jetzt vom Spandauer Bezirksamt aus dem Migrationsrat mit sofortiger Wirkung ausgeschlossen. Krankenpfleger Abdallah M. hatte über die Zeit als letzter Pfleger von Heß ein Buch geschrieben.

Abdallah M. wird vorgeworfen, an NPD-Veranstaltungen teilzunehmen, und dort mit seinem Buch an einer Rehabilitation von Rudolf Heß einzuwirken. Bürgermeister Birkholz bemängelte, dass Abdallah M. Heß in seinem Buch als Menschen mit Vorbildfunktion erscheinen lassen würde.

Abdallah M. habe mehrfach die Möglichkeit gehabt, eindeutig Stellung zu beziehen, hätte dies aber nicht eindeutig genug gemacht. Er würde behaupten nicht gewusst zu haben, dass die Veranstaltungen bei denen teilweise 180 Leute teilnahmen, von der NPD organisiert würden. Darunter waren auch Nationalsozialisten anderer Städte.


WebReporter: seele1967
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Entlassung, Integration, Pflege, Migration, Pfleger
Quelle: www.morgenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Regierungschef Stanislaw Tillich tritt zurück
Iserlohn: AfD-Fraktion löst sich auf und wechselt zur "Blauen Fraktion"
Bosnien und Herzegowina: Auch bosnische Serben streben Unabhängigkeit an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.07.2008 15:01 Uhr von Alice_undergrounD
 
+9 | -9
 
ANZEIGEN
hört sich irgendwie nach türke an naja wnen er so sadomasochistisch veranlagt is und den nazis huldigt...bitte...xD
Kommentar ansehen
28.07.2008 16:28 Uhr von Hier kommt die M...
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
tjo: Ganz abgesehen von den geschichtlichen Hintergründen der ganzen Sache..ich hab irgendwo gelesen, dass keiner überprüft, wer die Leute sind, die in diesen Migrationsbeiräten sitzen, es wird lediglich auf Empfehlung der beteiligten Vereinigungen eingestellt.
Ich will mir gar nicht vorstellen, was da alles für Leute drin sein könnten..^^

Und hier die Stellungnahme der Migrationsbeirates zur Entlassund von Herrn Melaouhi, der übrigens Tunesier ist, Alice :)

http://avrupa.de/...
Kommentar ansehen
28.07.2008 16:37 Uhr von no_trespassing
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@kein_name: Die kurzen knackigen Kommentare sind oft die besten :-) .
Kommentar ansehen
28.07.2008 16:39 Uhr von Deniz1008
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@ Nesselsitzer hee? du hast infos, die keiner gewusst hat? quelle? link usw?
Kommentar ansehen
28.07.2008 17:55 Uhr von ThePunisher89
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Was habt ihr gegen den Mann? Jetzt ist auch schon der agyptische Pfleger und bester Freund von Heß ein "Nazi". Er geht vermutlich auch nur zur NPD, weil das die einzige Plattform ist, die ihm gegeben wird. Würde man den Fall Heß objektiv und historisch aufarbeiten, bräuchte Melaouhi sich nicht an diese Partei wenden. Schaut euch ruhig mal den Film "Geheimakte Heß" an, auch wenn dieser überwiegend als "Nazi-Propaganda" hingestellt wird, werden dort intressante Fakten behandelt.
Kommentar ansehen
28.07.2008 18:04 Uhr von flo-one
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
der fall ist schon sehr komisch: die wahrheit werden wir wohl nie erfahren
Kommentar ansehen
28.07.2008 18:25 Uhr von Commander_J
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Was ich an der ganzen Sache nich verstehe: NPD = BND; BND = BRD (naja, symbolhaft halt so...)
Warum isses auf einmal unschön an Veranstaltungen teilzunehmen, die die BRD durchführt???
Kommentar ansehen
28.07.2008 18:55 Uhr von GermanRebel86
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Die Friedensfalle: http://de.youtube.com/...

wurde mal bei N-TV ausgestrahlt und dann leider aus dem Programm genommen.
Es gibt aber noch einen Film mit ca 90 min länge.
Kommentar ansehen
24.09.2009 09:10 Uhr von issmida
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
issmida@live.de: Also wie hier schon gesagt worden ist. Das es einfach keine andere Plattform gibt die solch eine Thematik aufnimmt...Den die "demokraten" haben kein intersse an den Fall es, weil Sie wissen das es eineige vertuchung gegeben hat... liest einfach das Buch Ich sah seinen mördern in die Augen die letzten Jahre und der Tod von Rudolf Hess. da hat Herr melaouhi detailiert beschrieben was so hinter den Gefängniss Mauern so abging...
Kommentar ansehen
24.09.2009 09:10 Uhr von issmida
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
issmida@live.de: Also wie hier schon gesagt worden ist. Das es einfach keine andere Plattform gibt die solch eine Thematik aufnimmt...Den die "demokraten" haben kein intersse an den Fall es, weil Sie wissen das es eineige vertuchung gegeben hat... liest einfach das Buch Ich sah seinen mördern in die Augen die letzten Jahre und der Tod von Rudolf Hess. da hat Herr melaouhi detailiert beschrieben was so hinter den Gefängniss Mauern so abging...

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?