27.07.08 21:25 Uhr
 423
 

England/Sussex: Polizei bekommt Elektroautos

Die Polizei in Sussex fährt jetzt mit Elektroautos.

Die Fahrzeuge erinnern ein wenig an Milchautos, aber das liegt daran, dass der hintere Kasten der Stromerzeugung durch Solarenergie dient.

Mit einer Top-Geschwindigkeit von ca. 45 Kilometer pro Stunde werden zwar keine großen Verfolgungsjagten gestartet, aber das Fahrzeug eignet sich hervorragend für Infoprojekte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Webdesigner-1976
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, England, Elektro, Elektroauto
Quelle: news.sky.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Braunschweig: 52-Jährige zweimal in einer Woche sturzbetrunken an Steuer ertappt
Israel: Wachmann eines legalen Cannabis-Transports beim Kiffen ertappt
Kanada: Frau entdeckt vor 13 Jahren verlorenen Verlobungsring auf Karotte wieder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.07.2008 20:49 Uhr von Webdesigner-1976
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tolle Sache bei den Steigenden Energiekosten. Auch in Deutschland wäre es sinnvoll, wenn die Polizei mit gutem Beispiel vorangeht.
Kommentar ansehen
27.07.2008 21:49 Uhr von s8R
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Dacht mir schon bei der Überschrift : HF bei Verfolgungsjagden..
Kommentar ansehen
28.07.2008 10:19 Uhr von Colonel07
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Solarenergie? also das hieße die könnten nur Tags über durch die gegend gurken? ^^

Ich glaube das Hybrid-Fahrzeuge da mehr leisten würden und auch letzt endlich weniger verbrauchen...
Kommentar ansehen
28.07.2008 12:16 Uhr von chr1s_
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Lieber Colonel07,
schonmal dran gedacht, dass man Energie heut zu Tage auch speichern kann?

man man man... erst denken, dann schreiben!
Kommentar ansehen
29.07.2008 14:35 Uhr von Sven_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und ich dachte: durch die Kameras lebt man in England auch ohne Polizisten sicher. Oder wofür sind die nochmal da? :D

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?