27.07.08 16:09 Uhr
 111
 

Argentinien: Falsche Polizisten stehlen Gemälde

In Buenos Aires konnten sich Diebe eine Polizeiuniform besorgen, mit deren Hilfe sie anschließend wertvolle Kunstgegenstände entwendeten.

Ein LKW sollte 15 wertvolle Gemälde ins Nationale Kunstmuseum transportieren. Die "Polizisten" lenkten diesen Lastwagen in eine Falle, bedrohten den Fahrer und stahlen die Gemälde.

Die Bilder des argentinischen Künstlers Antonio Berni sollten ins Museum kommen. Dessen Sohn, Juan Antonio Berni betonte, dass diese Gemälde die Hauptwerke seines Vaters gewesen seien.


WebReporter: hekken
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizist, Argentinien, Gemälde
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Oma verurteilt, die Enkelin in S-Bahn gewaltsam unter Rollator presste
USA: DNA-Test entlastet Unschuldigen nach 39 Jahren im Gefängnis
Uno-Bericht: Gefährlichste Orte für Frauen sind Lateinamerika und Karibik

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.07.2008 16:07 Uhr von hekken
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da konnte der gute Fahrer wohl auch nichts mehr machen - so eine skurrile Idee muss man erst mal haben!
Kommentar ansehen
27.07.2008 16:41 Uhr von Nightfire79
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Hab ich einen Krieg verpasst? Also wenn Brasilien nicht irgendwann in den letzten Tagen einen Krieg angezettelt hat liegt Buenos Aires aber in Argentinien und nicht in Brasilien.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Oma verurteilt, die Enkelin in S-Bahn gewaltsam unter Rollator presste
USA: DNA-Test entlastet Unschuldigen nach 39 Jahren im Gefängnis
Uno-Bericht: Gefährlichste Orte für Frauen sind Lateinamerika und Karibik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?