27.07.08 14:32 Uhr
 106
 

Wien: Museum für moderne Kunst (MUMOK) zeigt Ausstellung "Mind Expanders"

Der Chef des MUMOK, Edelbert Köb, sagte am vergangen Donnerstag, dass in den Museumsräumen vom 25. Juli bis zum 31. August rund 300 Exponate aus den 60er und 70er Jahren zu besichtigen sind. Er fügte an: "Diese Ausstellung enthält eine große Zahl noch nie gezeigter Werke".

Die Schau beschäftigt sich mit dem gesellschaftlichen Umschwung in den Jahren um 1968 und welche Einflüsse dies auf die Kunst hatte. Unter anderem werden Videoinstallationen, Fotografien und Bilder gezeigt. Darunter auch Kunstobjekte von Christo und Yoko Ono.

Zusätzlich werden in einer Unterausstellung unter dem Motto "Hidden darts", 116 Bilder des New Yorker Künstlers Josh Smith gezeigt. Auch der amerikanische Bildhauer Duane Hanson ist mit einer Skulptur vertreten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, Museum, Kunst, Wien
Quelle: www.ln-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Edinburgh: Architekt baut bewohnbaren Zauberwürfel mit verschiebbaren Decken
Generalsekretär von Muslim-Vereinigung: Terrorismus und Islam hängen zusammen
Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.07.2008 13:33 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vermutlich werden die Videoinstallationen von dem "Verhüllungskünstler" Christo sein. Von Yoko Ono habe ich bereits Bilder gesehen und die anderen Künstler sind mir namentlich nicht bekannt.
Kommentar ansehen
28.07.2008 23:09 Uhr von mediareporter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wien bietet eben vielschichtiges: auch im MQ, dem MAK und der Albertina,.. also ruhig mal hin und eintauchen in die Kultur

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terroranschlag in Barcelona: Fußballstar Lucas Digne leistete Erste Hilfe
Zur Bundestagswahl treten 42 Parteien an: So viel wie seit Jahrzehnten nicht
Europa bleibt weiter im Visier des IS


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?