27.07.08 11:57 Uhr
 411
 

Union fordert neue Lehrpläne nach peinlichem Ergebnis der DDR-Studie

Der Vorstandsvorsitzende der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, Rainer Eppelmann, fordert nach dem für Lehrer und Schüler gleichermaßen peinlichen Ergebnis der Studie über Wissenslücken beim Thema DDR neue Lehrpläne im Fach Geschichte.

Die CDU-Landtagsfraktion mischte sich ebenfalls ein. Sie fordert, "das Jahr der Demokratie" 2009 zu nutzen, um den Schülern bundesweit ein besseres Bild der DDR zu vermitteln. Eltern und Lehrer sind ebenfalls aufgefordert, "die ganze Geschichte" zu erzählen.

Bildungspolitiker der Länder seien jetzt gefordert, die Lehrpläne so abzuändern, dass das Thema DDR umfassender und weitgreifender bearbeitet würde. Der Vorsitzende der Jungen Union Thüringen fordert einen Pflichtbesuch in Museen und Gedenkstätten für alle Schüler.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BastarDt.
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Studie, Ergebnis, Union, DDR
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Sigmar Gabriel ist empört: "Erdogan will die Menschen in Deutschland aufhetzen"
Erdogan fordert Deutsch-Türken auf, nicht CDU, SPD oder Grüne zu wählen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.07.2008 11:44 Uhr von BastarDt.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da man sich viel zu lange mit dem Thema Nazi Deutschland beschäftigt, sehen deutsche Schüler meiner Meinung nach in der DDR keinen faschistischen Staat. Ich finde, da könnte man ruhig mal was ausnehmen und die gewonnene Zeit der DDR widmen.
Kommentar ansehen
27.07.2008 12:11 Uhr von cob060691
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
naja: Zum Glück bin ich auf einer Privatschule, die selbst entscheiden darf, welche Lehrpläne durchgenommen werden.^^
Kommentar ansehen
27.07.2008 12:20 Uhr von cob060691
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
heititei: Wir lassen nichts im Fach Geschichte aus und auch in anderen Fächern behandeln wir viel mehr Material als an anderen Schulen.
Hier der Link: http://www.norbert-gymnasium.de/...

Du musst nur links auswählen, ob du den Lehrplan für die Sek 1 oder Sek 2 sehen willst.
Kommentar ansehen
27.07.2008 12:26 Uhr von Streichholzmann
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@cob060691: ich hab mir den ges. lehrplan mal angeschaut..

Klasse 10
1. Demokratie und kommunistische Diktatur
2. Nationalsozialistische Herrschaft
3. Der Ost-West-Konflikt
4. Friedenssicherung

mit Ost-West-Konflikt ist der allgemeine streit zwischen USA und der UDSSR gemeint...

also ist das thema DDR da auch nur ganz klein angeschnitten.. also behandelt ihr auch nicht alles..

soviel anders als staatliche schulen sind privatschulen gar nicht...


da fehlt eben DDR...
Kommentar ansehen
27.07.2008 12:32 Uhr von cob060691
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Streichholzmann: Wir haben das Thema DDR bearbeitet. Ich habe mir den Lehrplan auf der Seite nicht angeguckt, das war also mein Fehler. Ich glaube wir haben das Thema DDR in Punkt 2 bearbeitet.
Kommentar ansehen
27.07.2008 14:01 Uhr von Gloi
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ cob060691: Ich vermute eher unter Punkt 1 oder 3 :-)
Hauptsache ihr habt das Thema besser bearbeitet als manche andere Schule.
Kommentar ansehen
27.07.2008 14:01 Uhr von taps
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@autor: Dein Kommentar zur News ist der beste Beweis, dass das Wissen über die DDR beschämend dürftig ist. Die DDR war kein faschistischer Staat.
Kommentar ansehen
27.07.2008 19:42 Uhr von maki
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Oh, hat die Nazi-Nachfolgepartei gemerkt, dass bald mal wieder Wahlen anstehen?

Keine Angst, die "investigativen" Magazine des BRD-Staats-TV werden bis zur Wahl schon dafür sorgen, dass die DDR nicht allzu ruhmreich dasteht... *g*

Zum Glück gibts noch genug Ex-DDR-Bürger, welche sich im Angesicht des real exitierenden Dreckskapitalismus an alte Werte und Errungenschaften zurückerinnern (nein, nicht nur das MfS, das ist ja unter Woflgang Mielkes Leitung schon längst und in extrem erweiterter Form wieder da). *fg*
Kommentar ansehen
27.07.2008 21:13 Uhr von HunterS.
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Naja: Geschichte wird von den Siegern geschrieben, das wissen wir. Also kann man nur hoffen, dass die Berichterstattung nicht allzu einseitig wird - denn wie immer: es gibt 2 Seiten der Medaille!

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?