26.07.08 17:46 Uhr
 2.565
 

BRD zahlte 2007 über 7,4 Milliarden an die EU - Polen kassierte 5,1 Milliarden

Deutschland hat im Vergleich zu den Vorjahren wieder mehr in die EU-Kassen eingezahlt. Insgesamt überwies Deutschland im Jahr 2007 18,6 Milliarden an Brüssel. Das entspricht einen Anstieg von einer Milliarde Euro. Einbehalten wurden allerdings nur 7,4 Milliarden Euro.

Der Grund für die erhöhte Beitragszahlung liegt an der EU-Ost-Erweiterung. Durch diese sind Staaten eingetreten, die mehr Gelder von der EU erhielten, als sie einzahlten. An der Spitze der Empfängerstaaten liegen Griechenland (5,4), Polen (5,1) und Spanien (3,6).

Polen erhielt im Vergleich zum Vorjahr zwei Milliarden Euro mehr an Fördergeldern. In den 90er Jahren zahlte Deutschland einen noch höheren Netto-Betrag an die EU.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: topnewsman
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, 7, Milliarde, Polen, BRD
Quelle: www.rundschau-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erdogan fordert Deutsch-Türken auf, nicht CDU, SPD oder Grüne zu wählen
Integrationsbeauftragte zeigt Verständnis für Heimatreisen von Flüchtlingen
AfD zu Terror in Barcelona: "Willkommenskultur setzt unseren Frieden aufs Spiel"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.07.2008 17:39 Uhr von topnewsman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht nur bei der EU sind wir Spitzenzahler. Auch in der UNO zahlen wir wie Deppen. Aber Mitspracherecht besitzen wir eigentlich nirgends wo. In der EU wird ja das Stimmrecht nach der Bevölkerungsgröße verteilt. Da hat Polen die Nase vorn. Und in der UNO haben die Veto Mächte das sagen. Wen das Thema interessiert, hier ein weiterer Artikel. http://www.welt.de/...

Und dann sollen wir den Gürtel noch enger schnallen.
Kommentar ansehen
26.07.2008 17:55 Uhr von bounc3
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Wir habens doch :)
Kommentar ansehen
26.07.2008 17:59 Uhr von Bjorn42
 
+23 | -0
 
ANZEIGEN
@Autorin: >>> In der EU wird ja das Stimmrecht nach der Bevölkerungsgröße verteilt. Da hat Polen die Nase vorn.

Polen hat 36 Millionen Einwohner, wir 80 Millionen.
Kommentar ansehen
26.07.2008 18:06 Uhr von SNNS
 
+14 | -10
 
ANZEIGEN
Versailler Vertrag II: , den Rest überlasse ich mal Eurer Phantasie.

Wir waren, sind und bleiben wohl auf ewig der Nettoeinzahler schlecht hin.... doch leider haben wir dafür zu wenig Stimmrecht in der EU.
Kommentar ansehen
26.07.2008 18:36 Uhr von hu199
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
ich bin ja auf die nächsten wahlen gespannt.

viele mekern über das jetztige system, aber jede wette, es werden wieder nur die gleichen gewählt. die scheiß cdu, spd und deren anhänger fdp und grüne
Kommentar ansehen
26.07.2008 18:42 Uhr von SNNS
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Britenrabatt: Es gibt ja den schönen Britenrabatt:"Der sogenannte Britenrabatt, ein Großbritannien seit gut 20 Jahren gewährter Abschlag auf EU-Einzahlungen, blieb im vergangenen Jahr bei 5,2 Milliarden Euro stabil. Die frühere britische Premierministerin Margret Thatcher hatten den Rabatt unter dem Schlachtruf "I want my money back - Ich will mein Geld zurück" erstritten, da ihr Land vergleichsweise wenig Nutzen aus der gemeinsamen Agrarpolitik zieht."

Warum führt Deutschland denn dann nicht den Deutschenrabatt ein?

P.S.Wer löscht hier eigentlich immer kommentarlos?
Kommentar ansehen
26.07.2008 18:50 Uhr von anderschd
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@hu199: Na wenn ich die alle ausschließe, die du nennst, wer bleibt dann noch? Sag an, wen wir wählen sollen, damit hart verdientes Geld in Deutschland bleibt?
Kommentar ansehen
26.07.2008 19:05 Uhr von DirtySanchez
 
+10 | -10
 
ANZEIGEN
@hu199: genau, scheiß demokratische parteien, wählt NPD! die partei für den kleinen mann (oder mann mit kleinem gehirn). einfach alle zahlungen an die eu einstellen, da haben wir mehr geld für aufrüstung, ist ja schließlich wieder zeit für nen ordentlichen krieg, und die vielen hundert milliarden euro, die wir durch das wirtschaftssystem der eu bekommen, die zählen nicht in unserer milchmädchen-rechnung. in diesem sinne, ein freundiches 1488 an all die kameraden im forum!
Kommentar ansehen
26.07.2008 19:19 Uhr von DirtySanchez
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
in der tat war ich bis vor kurzer zeit (der zeitpunkt traf zufällig mit der anmeldung bei sn zusammen) für die einführung des bürgerentscheides. meine meinung hat sich mittlerweile geändert, das volk als masse ist einfach zu dumm und kurzsichtig, um große entscheidungen treffen zu können. es wird immer die vermeintlich einfache lösung wählen, auch wenn diese im mittel- und langfristigen maßstab zu einer erheblichen verschlechterung führen muss. und solche "nachrichten" sehe ich nur als stimmungsmache und ferner als recht peinlich.
Kommentar ansehen
26.07.2008 20:16 Uhr von jsbach
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Sonst sind ja manche: EU-Mitgleider nicht gerade zimperlich wenns um Gesetze geht. Da wird mal schnell Einspruch von einem kleinen Staat getätigt und schon müssen die anderen spuren oder einen Kompromiss finden. Aber wenn es ums Geld geht ........
Kommentar ansehen
26.07.2008 20:32 Uhr von MeisterH
 
+7 | -10
 
ANZEIGEN
RAUS AUS DER EU! -
Kommentar ansehen
26.07.2008 21:01 Uhr von matze319
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
@ kommentarabgeber: ööhhmm dir sind die nachrichten nicht entgangen das an der deutsch-polnischen grenze der diebstahl auf deutscher seite zugenommen hat...grenzöffnung sei dank. so wie uns deutsch bis in alle ewigkeit der segen der nazizeit angehengt wird werden die polen wohl auch ihr image als diebe nicht los. seh ich ja jeden tag bei meine deutsch-polnischen kollegen.
Kommentar ansehen
26.07.2008 21:27 Uhr von Sonny61
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Krämerseelen: Wen haben wir denn das zu verdanken: "Dickes Helmut" hat uns damals verkauft und Herr Weigel hat mit seinen Rechenkünsten sein übriges dazu beigetragen. Da wurde so lange joungliert bis alles passte und wir durften ( weil wir mussten da es ohne uns nicht ging) Teil der EU werden. Und diese Rechenkünste und Beispiele hat man nun übernommen und wir zahlen immer den Löwenanteil!
Kommentar ansehen
26.07.2008 21:32 Uhr von Tommy-25
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
falsch gerechnet: man muss die netto Zahlung pro Kopf anrechnen da ist Deutschland dank ehem. DDR nur am 6 platz.
Das meiste in der EU zahlt immer noch der Holländer.

@MeisterH RAUS AUS DER EU!

deutsche firmen profitieren am meisten von der EU, VW und co.. wäre schon längst pleite die 6miliarden ist für D nur kleinigkeit, Nur bayerische regierung hat 3 miliarden in der LB verloren.

USA hat nach dem krieg auch viele milliarden in D investiert was sich 100x zurückbezahlt hat.
Kommentar ansehen
26.07.2008 21:50 Uhr von Great.Humungus
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
@ Raus aus der EU: Würden wir aus der EU raus würde die deutsche Wirtschaft als Exportland dank des Zolls horende Verluste erleiden und wahrscheinlich würde auch die letzte Firme sich ins Ausland retten.

Militair: Das deutsche Militair ist ein Witz im Verlgeich zu den Weltmächten, nur durch die EU haben wir überhaupt noch einigermasen Mitspracherecht und wer weis ob Russland im kalten Krieg den Sack nicht zu gemacht hätte wäre die EU nicht zusammen gestanden.

Euro zu Dollar:
Der eingiste Grund warum das Benzin bei uns nicht 3 Euro kostet ist, dass wir dank der Euro einführung eine sehr starke Währung haben 1.60$ : 1€

...
Kommentar ansehen
26.07.2008 21:56 Uhr von Gloi
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Hält sich in Grenzen: Gemessen am Bruttonationaleinkommen zahlen andere Mitglieder noch mehr pro Einwohner. Außerdem ist der EU–Haushalt, gemessen an den Budgets der Mitgliedstaaten, mit gerade mal 1 % des BNE der EU, doch recht bescheiden.
Und auch der Anteil Deutschlands ist nicht so beängstigend. Wir haben im Haushalt 2008 für Ausgaben 283,2 Milliarden vorgesehen. Da gibt es sinnlosere Posten als die 18 Milliarden für die EU.

In dem Finanzreport der EU wird sich auch in den nächsten Jahren der "hochgelobte" Erfolg der Frau Merkel auf dem EU-Gipfel wiederspiegeln. Für kurzfristige Erfolge zücken deutsche Politiker halt gerne mal das Scheckbuch. Wir sind halt harmoniebedürftiger als andere. Andere Länder verhandeln scheinbar geschickter. Aber das alles ändert nichts daran das die EU insgesamt ein großer Segen für Europa ist. Nicht umsonst will eigentlich jeder der EU beitreten und das nicht nur weil er am Anfang zu den Empfängerländern gehört.
Kommentar ansehen
26.07.2008 22:01 Uhr von kyr
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Ein paar Anmerkungen: Die meisten Kommentare hier haben nicht mal eine ernsthafte Antwort verdient, da ihre Aussagen bzw. die Meinungen ihrer Schreiber hirnlos aus dem nächstbesten populistischen Boulevardmedium übernommen sind.

Ich gehe mal davon aus, dass so gut wie jeder, der "Raus aus der EU" ruft, sich nur die beiden Zahlen in der Überschrift angesehen hat und den wirtschaftlichen Zusammenhängen und Vorzügen der EU keine Beachtung schenkt. Kein Wunder, die Berichterstattung von Bild und Co über die EU beschränkt sich ja auf "Die böse EU nimmt uns allen das Geld weg, und die Osteuropäer nehmen uns die Jobs weg!"...

Und eine Frage, die ich glaube ich schon einmal unter einer anderen EU-Meldung gepostet hatte: Sind diejenigen, die mehr Stimmrecht in der EU für Deutschland fordern weil wir mehr zahlen auch dafür, dass das Stimmrecht der deutschen Bürger bei der nächsten Wahl von der Höhe ihrer Steuerzahlungen abhängt? Das währe ja nur logisch und fair, nicht wahr?
Kommentar ansehen
26.07.2008 22:17 Uhr von CHR.BEST
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@anderschd: Eben, du sagst es.
Welche Partei gibt es denn noch, die wirklich das Volk vertritt? Welche Partei kehrt den Prozeß, daß die Reichen immer reicher und die Armen immer ärmer werden um?
Welche Partei würde dafür sorgen, daß die hohen Tiere im Korruptionssumpf um Siemens tatsächlich ins Gefängnis müßten?
Welche Partei würde Schäubles Überwachungsgesetze wieder zurücknehmen?

und und und

Mittlerweile scheint es in Deutschland nur noch Parteien "der Mitte", also Erfüllungsgehilfen der Konzerne oder solche Dumpfbacken wie die von der NPD zu geben.

Was also wählen?
Kommentar ansehen
26.07.2008 22:38 Uhr von Luetzenkirchen
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
später: das ist doch alles gut durchdacht von den deutschen politikern, durch die ganzen zahlungen fühlen sich die anderen länder hoffentlich verantwortlich auch für uns zu zahlen, wenn wir einmal nicht können.
und wenn das hier so weiter geht, wird das schon früh genug der fall sein...
Kommentar ansehen
27.07.2008 08:18 Uhr von sptx
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Unglaublich: Hat einer von euch sich schonmal ausserhalb von springerpresse und RTL2 informiert?
Also hier ist glaube ich alles verloren.
Kommentar ansehen
27.07.2008 09:34 Uhr von marshaus
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
nun ja wer viel einbezahlt bekommt wenig und wer wenig einbezahlt bekommt viel.....wie ist das eigendlich mit der uno und den amerikanern.....haben die amerikaner nicht rueckstaende
http://www.berlinonline.de/...
Kommentar ansehen
28.07.2008 00:31 Uhr von Socke123
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Und als Dank werden wir von polnischen Spitzenpolitikern noch kritisiert, wenn wir mehr Stimmrechte verlangen! Zum Kotzen einfach nur, wenn man bedenkt wie schön wir mit dem Geld die weitere Abwanderung der deutschen Firmen nach Osteuropa fördern...

Und auch hier wieder...was wird sich ändern? Nichts, weil man egal wen man wählt den gleichen Mist am Hals hat...
Kommentar ansehen
28.07.2008 07:38 Uhr von ottmar01
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Hauptsache immer schoen auf dicke Hose machen. Solange es nicht ans eigene Geld geht, sind Politiker immer grosszuegig (das eigene Volk ausgeschlossen).
Kommentar ansehen
28.07.2008 21:38 Uhr von kyr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@own3er: Bei deiner Idee lässt du dummerweise völlig aus der Acht, dass die EU nicht einfach nur ne Spaßgesellschaft ist, die man gegründet hat um sein Geld loszuwerden. Die EU hat tatsächlich einen Sinn und bietet ihren Mitgliedern enorme Vorteile. Mit deinem Vorschlag erreichst du nur noch mehr Arbeitslose und eine ruinierte Exportwirtschaft.

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Designer baut ökologisches Motorrad mit alternativem Antrieb
"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten
Braunschweig: 52-Jährige zweimal in einer Woche sturzbetrunken an Steuer ertappt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?