26.07.08 17:28 Uhr
 2.922
 

Ab 2010 sind "Transfette" in Kalifornien verboten

Auch in den USA kämpfen Gesundheitspolitiker gegen das Übergewicht. Als einer der Hauptursachen hat nun der Gesetzgeber im US-Bundesstaat Kalifornien die sogenannten "Transfette" identifiziert. Sie werden unter anderem beim Frittieren und Braten von Fast-Food verwendet.

Zu viel dieser Transfettsäuren in der Ernährung führen nach Erkenntnissen von Medizinern neben Übergewicht auch zu erhöhten Cholesterinwerten und in der Folge zu mehr Schlaganfällen und Herzinfarkten. Ab dem 1. Januar 2010 soll der Einsatz dieser Stoffe in Restaurants verboten werden.

Kaliforniens Gouverneur Arnold Schwarzenegger hat das Gesetz in dieser Woche unterzeichnet. Wer gegen das Verbot verstößt, muss mit Bußgeldern in Höhe bis 1.000 US-Dollar rechnen. Die Restaurantbesitzer übten Kritik, wollen das Gesetz aber nicht bekämpfen, hieß es vom Interessenverband.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: 2010, Kalifornien
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Halluzinogene Pilze "rebooten" das Gehirn von depressiven Menschen
Ärzte warnen vor Trend: Frauen reinigen Vagina mit Gurken
Studie: Jede zehnte Frau bekommt wegen der Antibabypille Depressionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.07.2008 17:23 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kleinere Portionsgrößen würden den US-Bürgerinnen und Bürgern schon helfen. Grundsätzlich finde ich es aber gut, wenn die Ernährungsindustrie dazu gezwungen wird, auf gesundheitsschädliche Stoffe verzichten zu müssen. Ob das die vielen dicken US-Bürger aber schlanker macht, wage ich zu bezweifeln.
Kommentar ansehen
26.07.2008 17:59 Uhr von Patrick2k3
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Finde ich gut: In Dänemark ist das schon längst alltag das man Transfette aus Speißen verbannt hat. Auch Deutschland sollte mitziehen und der FastFood generation wenigstens ein bisschen was gutes tun.
Diese Transfette braucht wirklich kein Mensch das vorallem auch noch Künstlich entsteht!

Über sowas sollten die Bundesbürger aufgeklärt werden und nicht über "Keine kalten Drinks zur heißen Jahreszeit"
Kommentar ansehen
26.07.2008 18:32 Uhr von Nehalem
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das Übergewicht: beginnt schon in der Schule. Amerikanische Schulen sind verpflichtet einen gesetzlich festgesetzten kcal-Wert in den Mensen anzubieten.

Dieser Wert ist der Durchschnitt, was ein Amerikaner pro Tag zusich nimmt. Nur da die Amerikaner eh schon übergewichtig sind, zieht das natürlich den Schnitt hoch. Ein Teufelskreis.

Den kcal-Wert können die Schulen nur (!) mit Fast-Food und Dergleichen erreichen, was natürlich vollkommen kontraproduktiv und schwachsinnig ist.

Grüße
Kommentar ansehen
26.07.2008 18:33 Uhr von Quan Chi
 
+7 | -12
 
ANZEIGEN
"Saubere" Gesellschaft: Wieso wird unsere Gesellschaft immer wie mehr reglementiert?
Ich verstehe nicht warum der Staat immer mehr Regeln und Verbote produziert, auf Kosten der persönlichen Freiheit und der individuellen Verantwortung.

Ich hasse die momentane Tendenz dass der "normalen Bürger" durch den Staat immer wie mehr bevormundet wird.

Jeder hat das Recht auf Transfette..! :)
Kommentar ansehen
26.07.2008 19:47 Uhr von BlueSmokee
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
Sollte: man hier auch mal machen.

Ich ess gern Döner und McD vor allem nach ner schönen Weedsession :D
Kommentar ansehen
26.07.2008 21:10 Uhr von SK_BerSerKer
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
@smoke: wieso heisst du dann bluesmoke?? bei mir is der immer weiss, aber gut das iser auch bei ner kippe also....^^
Kommentar ansehen
26.07.2008 22:19 Uhr von vZero
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Word! "Ich hasse die momentane Tendenz dass der "normalen Bürger" durch den Staat immer wie mehr bevormundet wird."

100% Zustimmung. Jeder sollte in Eigenverantwortung gewisse Entscheidungen treffen dürfen. Wer heutzutage zu dumm ist, um die Folgen von ungesunder Ernährung zu begreifen ist wirklich selbst schuld - an Unterinformation scheitert es nicht.
Kommentar ansehen
26.07.2008 22:32 Uhr von BlueSmokee
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
BlueSmokee: hieß meine erste richtig geile Bong :D
Kommentar ansehen
27.07.2008 00:16 Uhr von Gloi
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ vZero und Quan Chi: Bin auch gegen Überregulierung, aber es macht schon ein Unterschied ob ich Fritten verbiete oder den Fast-Food Ketten nur untersage besonders schädliche (billige) Fette zu verwenden. Letzteres schränkt die Bürger nicht besonders ein, schmälert nur den Umsatz einiger weiger.
Kommentar ansehen
27.07.2008 00:47 Uhr von Scarb.vis
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die neue Achse: Jetzt sind die Transfette dran... Aber es wäre auch zu einfach Selbstverantwortung zu übernehmen.Wenn man zuviele Kcal über einen lange zu sich nimmt, dann wird man Dick. Da gibt es jetzt 3 Lösungen.
Entweder man nimmt weniger Kcal zu sich.
Man erhöht den täglichen Bedarf durch Sport
Oder man lebt einfach mit seiner Figur.
Kommentar ansehen
27.07.2008 01:03 Uhr von Quan Chi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Gloi: Klar, da hast du auch recht.

Hatte eher gegen die allgemeine Tendenz der Bevormundung des Staates in unserer heutiger Gesellschaft gewettert.
Kommentar ansehen
27.07.2008 08:18 Uhr von Hucken
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
quan/zero: es geht nicht um die bevormundung des bürgers, sondern um die unternehmen ...

es werden einfach absichtlich ungesunde stoffe verwendet, nur weil sie billiger sind und mehr profit bringen
es ist im prinzip genauso, als würden sie giftstoffe verwenden und auch da müsste der staat eingreifen, da nicht jeder bürger sich erst einmal komplett die zutatenliste eines jeden lebensmittels reinzieht bzw verstehen soll
Kommentar ansehen
27.07.2008 09:24 Uhr von meisterthomas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Transfettsäuren: Transfettsäuren entstehen durch Erhitzen von Pflanzenölen mit hohem Gehalt an mehrfach ungesättigten Fettsäuren (etwa Linolsäure) z. B. beim Grillen und Braten. Besonders aber bei industriell produzierter Nahrung, wo sie künstlich durch die Härtung von Pflanzenöl entstehen.

Ungesättigten Fettsäuren sind an sich sehr gesund, soweit sie nicht gehärtet oder überhitzt werden.
Reich an ungesättigten Fettsäuren sind Rapsöl, Distel öl, Olivenöl, während Sonnenblumenöl und tierische Fette eher gesättigte Fettsäuren sind.

Zum Backen und Braten sollte man gesättigte Fette verwenden, dagegen für Salate usw. Ungesättigte.

http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
27.07.2008 11:39 Uhr von K.T.M.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ meisterthomas: Sonnenblumenöl enthält bis zu 70% an Linolsäure (essentielle Fettsäure), Olivenöl dagegen nur bis zu 11%. Ebenso hat Sonnenblumenöl einen max. Anteil von gesättigten Fettsäuren von max. 15%, Olivenöl hingegen von max. 25%. So Wertvoll wie es immer verkauft wird ist Olivenöl garnicht. Das für die Ernährung ideale Öl ist Hanföl, da es alle essentiellen Fettsäuren enthält.
Kommentar ansehen
27.07.2008 13:36 Uhr von saber_
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
irgendwie ist das doch kindergarten?
jeder sollte das essen was er will und gut ist...

ich muss kein fastfood essen! hab das auch schon seit ewigkeiten nichtmehr getan... ich brat auch nicht mit fett oder oel... geht auch herrlich ohne - dank teflon...

mein oliven- und leinoel geb ich lieber spaeter hinzu...

die leute wissen schon was gesund ist - jedoch will sich keiner dran halten...fett ist eben ein geschmackstraeger und deswegen muessen wohl alle mit soviel fett und butter kochen und braten... jedem das seine:)
Kommentar ansehen
27.07.2008 15:23 Uhr von cookies
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bei "Transfette" hab ich erst mal an Dicke gedacht: und wunderte mich, dass man jetzt dicksein verbieten will.
Soweit ist es also schon gekommen, dass man den Amis alles zutraut!
Kommentar ansehen
27.07.2008 19:42 Uhr von meisterthomas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@K.T.M. Danke für den Hinweis: Tatsächlich irrte ich hier.
Palmkern und Kokosfett scheint mit lediglich 2% Linolsäure auch recht Hitze stabil.

Aber mehr als die Faustregel, gesättigte Fette zum Braten und ungesättigte für Salate, kann man sich wohl kaum merken.
Kommentar ansehen
28.07.2008 12:08 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kokosöl fängt irgendwie immer so schnell an zu rauchen.

Wahrscheinlich sind raffinierte Öle am besten zum Braten, das raffinierte Rapsöl jedenfalls fängt nie an zu rauchen und ist auch angeblich sehr gut hitzestabil.

Aber raffiniertes Fett ist gar nicht so teuer - das können die Frittenbuden problemlos verwenden.

Statt "Transfette sind verboten" sollte man besser schreiben "Transfette sind in der Gastronomie verboten"

Was man sich zuhause brät wird der Governator ja hoffentlich nicht kontrollieren können. ;)
Kommentar ansehen
28.07.2008 13:58 Uhr von Kandis2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Grundsätzlich: fängt das Dick-werden beim Essen an. Ohne jemandem zu nahe treten zu wollen, aber wenn man sieht, welche Massen einige in sich hineinschieben, weil sie das Sättigungsgefühl verloren haben ... das ist ein Teufelskreis, aus dem sie kaum noch heraus kommen.

Versuch mal in den USA vernünftiges Brot zu bekommen. Nur ein Beispiel... Fast unmöglich.
Überall ist Zucker in den Speisen, viel zu viel Fett und Gemüse? Gott bewahre...

Das gleiche spielt sich in etwas abgeschwächter Form auch in Deutschland ab. Was die Kiddies heute lustlos in sich hinein stopfen, da kann einem fast schlecht werden.

Man braucht doch in den übergewichtigen Familien nur zu schauen, was gegessen wird. Kohlenhydrate en masse, dazu supersüße Cola oder andere gezuckerte Getränke.

Wir werden alle das Essen noch verlernen ...

Der richtige Weg wäre zurück zu einfachen und frischen Nahrungsmitteln.
Kommentar ansehen
28.07.2008 19:41 Uhr von Flying-Ghost
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Genau! Macht doch die Inhaltsstoffe für das Übergewicht verantwortlich. Dann kann man auch weiterhin in einem XXL-Restaurant gehen und zu dem 28cm Bürger eine 1,5 Liter XXL-Cola Light bestellen. Ist doch ohne Fette und so.
Kommentar ansehen
02.08.2008 19:46 Uhr von FiftyGroszy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: im grunde genommen eigentlich keine schlechte idee, nur schlagartig dünn wird man davon sicher auch nicht!

man sollte es vielleicht nebenher einfach auch mal mit sport versuchen und n apfel essen und nicht schon morgens bei mc donalds frühstücken!!

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eislingen: FDP-Politikerin und zwei weitere Personen tot in Tiefgarage gefunden
"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?