26.07.08 17:22 Uhr
 139
 

Bosnien: Gegen 100 Fluchthelfer wird ermittelt

Etwa 100 Personen werden verdächtigt, dem ehemaligen Serbenführer Radovan Karadzic bei der Flucht geholfen zu haben. Gegen 44 von ihnen wird laut der Zeitung "Nezavisne novine" aus Banja Luka schon offiziell ermittelt

Zu den Verdächtigen gehören auch Frau und Kinder von Karadzic. Ratko Mladic, dem früheren Armeechef der bosnischen Serben, soll möglicherweise auch geholfen worden sein, er wird immer noch gesucht

Karadzic und Mladic wurden vom Kriegsverbrechertribunal in Den Haag wegen Völkermord und Kriegsverbrechen in den Jahren 1992-1995 angeklagt


WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: 100, Flucht, Fluch, Bosnien
Quelle: www.rga-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Malta: Union fordert internationale Ermittlungen nach Mord an Bloggerin
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
NRW: Bei Hells-Angels-Razzia Drogen, Waffen und Geld beschlagnahmt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.07.2008 17:16 Uhr von mcbeer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
irgendwann wird jeder mal geschnappt.man kann sich ja nicht ewig verstecken.so wird es auch bei Mladic sein

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?