26.07.08 12:20 Uhr
 1.880
 

GB: Weil er am Steuer rauchte, muss Lieferwagenfahrer 30 Pfund Strafe bezahlen

Ein 58-jähriger walisischer Mann war mit seinem Lieferwagen auf einer Straße unterwegs, um seiner Frau Tee zu besorgen. Er saß mit einer rauchenden Zigarette im Mund am Steuer seines Fahrzeugs, als er plötzlich in eine Polizeikontrolle geriet.

Nach der Kontrolle bekam er einen Bußzettel wegen "verbotenen Rauchens am Arbeitsplatz". Der Lkw-Fahrer war entrüstet und sagte: "Ich kann verstehen, wenn ein Busfahrer am Lenkrad nicht rauchen darf, aber ich habe niemanden gestört. Man wird hier überwacht wie bei 'Big Brother'."

Der 58-jährige Gordon Williams sagte ausdrücklich, dass dies sein Privatfahrzeug ist und er es nur für Fahrten zur Arbeit benutze. Eine Beschwerde hat der Waliser bereits eingereicht. Seine Frau dagegen bezahlte vorerst die Strafe von umgerechnet rund 40 Euro, um Ärger aus dem Weg zu gehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Großbritannien, Steuer, Strafe, Pfund, Lieferwagen
Quelle: www.extremnews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
Colorado Springs: Joggerin hinterlässt ihre Exkremente in der ganzen Stadt
Spanien: Christian Müller (Pogida) im Urlaub festgenommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.07.2008 09:55 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dass das Rauchverbot in England auch auf Lkw-Fahrer angewandt wird, war mir nicht bekannt. In Deutschland ist meines Wissens dies noch nicht untersagt.
Kommentar ansehen
26.07.2008 12:26 Uhr von Raptor667
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
ist so eine Sache das Rauchen beim Autofahren.Einerseits gilt das Auto in Deutschland ja wie die eigene Wohnung..anderer seits...fällt die Kippe runter...man tastet danacht und schon kracht es...
Ich rauche auch...aber nicht während der Fahrt...wenn die Fahrt länger geht fahr ich auf einen Parkplatz und Quarz da eine...ein Nichtraucherauto lässt sich auch leichter wieder verkaufen :-D
Kommentar ansehen
26.07.2008 12:49 Uhr von halloei
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
hatten sichs die Polizisten wohl leicht gemacht, wenn sie nichteinmal geprüft haben, ob der Mann wirklich auf dem Weg zur Arbeit ist.
Ist sowieso unsinnig das Rauchen in einem LKW, den man geschäftlich fährt, zu untersagen. LKW-Fahrer fahren ihr Fahrzeug oft solange sie im Geschäft sind. Dann ist das doch wohl die eigene Sache
Kommentar ansehen
26.07.2008 13:46 Uhr von Josch93
 
+4 | -12
 
ANZEIGEN
In China ist ein Reissack umgefallen *ohne Kommentar*

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?