26.07.08 12:17 Uhr
 1.667
 

Fußball/Werder Bremen: Mitspieler sauer auf Diego

Die vom Verein eigentlich verbotene Reise des Brasilianers Diego zu den olympischen Spielen nach Peking stößt seinen Mannschaftskameraden bei Werder Bremen sauer auf.

Besonders sauer scheint Mittelfeldspieler Daniel Jensen zu sein. Er warf dem Spielmacher vor, schon beim Trainingslager auf Norderney keinen Einsatz gezeigt zu haben: "Seine Lustlosigkeit auf Norderney haben alle gesehen." Das Fehlen von Diego sei kein guter Beginn einer Saison.

Auch Torsten Frings äußerte sich verstimmt, erwartet aber von seinem Mitspieler, dass er sich dem Urteil des internationalen Sportgerichts auch dann beugt, sollte dieses im Sinne von Werder Bremen entscheiden. Ansonsten "wird es Konsequenzen vom Verein geben."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: urxl
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Bremen, SV Werder Bremen
Quelle: de.eurosport.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Serge Gnabry verlässt SV Werder Bremen
Fußball: Louis van Gaal als neuer Trainer beim SV Werder Bremen im Gespräch
Fußball: Aus Angst vor Hooligans sagt Werder Bremen Testspiel gegen Lazio Rom ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.07.2008 09:55 Uhr von urxl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Er dürfte innerhalb der Mannschaft nach der Rückkehr einen schweren Stand haben. Logischerweise fühlen die sich im Stich gelassen.
Kommentar ansehen
26.07.2008 12:28 Uhr von mcbeer
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
Brasilianer: Vielleicht provoziert Diego mit dieser Aktion seinen Abgang.Sicher spielt der olympische Geist bei diesen Theater nur eine untergeordnete Rolle.Einen Spieler wie Diego nehmen europäische Spitzenclubs mitKusshand
Kommentar ansehen
26.07.2008 12:38 Uhr von FAC223
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Nein, er provoziert nichts. Es stand ja sogar im Raum, dass Diego zu Olympia geht und dafür noch ein Jahr verlängert. Ich kann ihn verstehen, er hat es schwer sich zu zeigen neben anderen großen Stars bei Brasilien, die einen ganz anderen Status haben. Er hat nun die Gelegenheit sich zu zeigen und auf sich aufmerksam zu machen. Jeder Spieler würde es so machen, wenn er in der Nationalmannschaft spielen würde.
Kommentar ansehen
26.07.2008 13:50 Uhr von James78
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Soll er doch zu Olympia gehen: Die Erfahrung kann dem Verein Bremen sogar zugute kommen. Aber nein, die verantwortlichen haben ja Angst, dass er ein paar Spiele mehr macht und sich evtl. verletzt. Diego aber muss einen Bonus bekommen, ohne ihn wären die ganz unten in der Tabelle !

Bei den Dieselfahrzeugen ist es ja genauso - weil man mehr km im Jahr macht ist das Unfallrisiko größer und die Versicherungssumme höher als bei anderen Fahrzeugen....dummer Vergleich, aber es stimmt !
Kommentar ansehen
26.07.2008 14:22 Uhr von FUTTE1
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Ich: bin Bremenfan und finde das Schwachsinn Diego nicht zu Olympia gehen zu lassen. Er kann da Erfahrungen sammeln, das heißt er kann stärker werden und zu der Sache, dass Diego seinen Abgang provoziert ist schwachsinn! Er hat doch ganz klar gesagt, dass er Bremen mag und dort sehr gerne spielt. Er hat außerdem vor kurzem erst seinen Vertrag verlängert.
Kommentar ansehen
26.07.2008 14:31 Uhr von marshaus
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
wird schwerr fuer ihn nach der rueckkehr, aber glaube kaum das es diego intressieren wird......dann wechselt er einfach

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Serge Gnabry verlässt SV Werder Bremen
Fußball: Louis van Gaal als neuer Trainer beim SV Werder Bremen im Gespräch
Fußball: Aus Angst vor Hooligans sagt Werder Bremen Testspiel gegen Lazio Rom ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?