26.07.08 12:16 Uhr
 2.850
 

USA: Wissenschaftler lösen Rätsel um Polarlichtentstehung

Ströme der Sonne von geladenen Teilchen regnen mit mehr als 1,5 Millionen Kilometern pro Stunde aus dem Weltall auf die Erde herab. Teilweise gelangen sie auch bis zu den unteren Atmosphäreschichten der Erde und werden dann als Polarlichter sichtbar.

Es existieren aber auch sogenannte Substürme, die kleine Polarlichter entstehen lassen. Dazu gab es bisher zwei Theorien. Die erste Theorie war, dass es zwischen Erde und Sonne zu "Spannungen im Partikelstrom" kommt. Die zweite Theorie hat man jetzt bewiesen.

Auf einem Drittel der Entfernung zum Mond nehmen magnetische Feldlinien Energie der Sonne auf, nähern sich immer weiter an und verbinden sich schließlich. Aus magnetischer Energie wird Wärme und Bewegungsenergie, Polarlichter entstehen. Man erhofft sich nun bessere Weltraumwettervorhersagen.


WebReporter: BastarDt.
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: USA, Wissenschaft, Wissen, Rätsel, Polar
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Regierung verbietet Seuchenbehörde Wörter wie "wissenschaftliche Grundlage"
2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit acht Planeten gefunden
Forscher haben lebende Lampen entwickelt - Lesen mit Brunnenkresse

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.07.2008 09:53 Uhr von BastarDt.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hilfreich könnte es vor allem für Astronauten sein, um nicht in einen solchen Polarsturm zu geraten. Außerdem wird man so sicher die Sicherheit der Satelliten besser gewährleisten können.
Kommentar ansehen
26.07.2008 12:29 Uhr von Raptor667
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
interessante News vorallem weil die Polarlichter meiner meinung nach total geil aussehen...aber die Astronauten..ich glaube eher das die sich vor Weltraumschrott in Acht nehmen müssen wenn das so weitergeht...
Kommentar ansehen
26.07.2008 14:05 Uhr von vZero
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht zu verwechseln ist der Artikelstrom mit dem Partikelstrom. Aber amüsant ist es allemal ;)
Kommentar ansehen
26.07.2008 15:34 Uhr von BastarDt.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oops: Ach du Scheiße :D

Kann ich das irgendwo korrigieren?
Kommentar ansehen
26.07.2008 19:12 Uhr von affenkotze
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Artikelstrom: find´ ich auch urkomisch, -macht aber nix so wird die graue Theorie etwas besser verdaulich weil interessant ist das allemal.
Da war doch auch mal was mit Blitzen, die nach oben in die Stratosphäre schlagen. Da oben ist demnach ne Menge los, von dem wir noch nichts wissen.
Kommentar ansehen
17.09.2008 18:13 Uhr von DerBibliothekar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist nicht die Schuld von HAARP? komisch, ich hätte schwören können ^^

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?