26.07.08 11:58 Uhr
 2.661
 

Microsoft möchte schon bald einige Angestellte durch Roboter ersetzen

Wie nun bekannt wurde, beabsichtigt Microsoft, einige seiner Empfangsmitarbeiter durch Maschinen zu ersetzen. Einen Prototypen gibt es bereits.

In den Robotern steckt Hightech vom Feinsten. So sollen sie mittels Gesichts- und Spracherkennung Menschen identifizieren. Ein Video zeigt, dass der Prototyp in der Lage ist, auf einfache Fragen entsprechende Antworten zu geben.

Im Video ist außerdem zu erkennen, wie der Roboter Mitarbeiter von Microsoft fragt: "In welches Gebäude wollen Sie?". Als Auskunft erhalten die Mitarbeiter: "Es (das Fahrzeug) sollte in fünf Minuten hier sein". Zurzeit erledigen zwei menschliche Arbeiter diesen Dienst bei Microsoft.


WebReporter: topnewsman
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Roboter, Angestellte
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wonder Woman"-Star Gal Gadot per Software zur Porno-Darstellerin gemacht
USA: Behörde weicht Netzneutralität auf - Zweiklassen-Internet droht
Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.07.2008 09:41 Uhr von topnewsman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn das so weiter geht, dann wird alles durch Maschinen ersetzt. Jede Hotline hat dann nur noch Roboter. Ich frage mich nur, wie die Unternehmen noch was verdienen wollen. Roboter gehen schließlich nicht einkaufen.
Kommentar ansehen
26.07.2008 12:04 Uhr von stern2008
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Empfangsmitarbeiter ist mit Sicherheit nicht der tollste :) Job der Welt....
Kommentar ansehen
26.07.2008 12:12 Uhr von Gloi
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@topnewsman: Irgend wann werden auch Roboter für uns Einkaufen gehen, oder unser Bedarf kommt automatisch bis in unser Haus.

Bleibt das Problem mit dem Bezahlen, da muss die Menschheit sich halt noch ein wenig weiterentwickeln. Möglicherweise wird das Bezahlen von Gütern oder die Erwerbstätigkeit als Lebensunterhalt in künftigen Generationen gar nicht mehr benötigt. Bis dahin werden sich aber noch einige Generationen abschuften. Aber Roboter, wie in der News beschrieben, werden auch noch lange eine Randerscheinung unserer Gesellschaft bleiben.
Kommentar ansehen
26.07.2008 12:14 Uhr von kathrinchen
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Empfangsmitarbeiter: ist vielleicht nicht der tollste Job, wer hat den schon, aber ein sehr wichtiger in einem größeren Unternehmen. Am Empfang bekommt der Besucher nämlich einen ersten Eindruck von der Firma, ein freundliches Auftreten und gute Umgangsformen sind da sehr wichtig. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Begrüßung durch einen Roboter einen sehr guten Eindruck beim Kunden hinterlässt.
Kommentar ansehen
26.07.2008 12:19 Uhr von Malti2
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Roboter sind ein Segen für Arbeiten die lebensgefährlich sind, oder aber extremst körperlich belastend (Bombenräumungen, Umgang mit chemikalien, etc.) aber rein volkswirtschaftlich gesehen führen sie uns in den Ruin !

Gerade am Empfang einer Firma erwarte ich doch einen gewissen Individualismus. Man sollte einfach mal testen und 2 Empfangstresen aufbauen: Einen Roboter besetzten und einen mit Menschen. Mich würde interessieren, welchen Weg die Menschen beim 3. Besuch nehmen (Die ersten ein bis zwei Besuche wäre ich ehrlich gesagt auch neugierig!).
Kommentar ansehen
26.07.2008 12:45 Uhr von halloei
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Roboter mit "Hightech vom Feinsten" zu entwickeln um Geld bei ganzen 2 (!!!) Mitarbeitern zu sparen, das rentiert sich vielleicht erst nach hundert Jahren..

Zum Glück wird es auch erstmal so sein, dass es immer Jobs gibt, die kein Roboter übernehmen kann.
Ich denke da so an Tierpfleger, Programmierer, usw
Kommentar ansehen
26.07.2008 12:52 Uhr von BastarDt.
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
geht MS mit Sicherheit nicht nur um die Empfangsmitarbeiter langfristig gesehen. Eher als "Testeinsatz", um damit weitere Funktionen und Anwendungsbereiche erproben zu können etc.

Und irgendwann wird dann auch der Vorstand durch Roboter ersetzt ;)
Kommentar ansehen
26.07.2008 13:04 Uhr von Yzak
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
..."möchte ersetzen"...? Schon mal Microsoft Hotline oder Produktregistrierung angerufen? Da findet man schon lange kaum noch Humanoide... ;)
Kommentar ansehen
26.07.2008 13:12 Uhr von fiver0904
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
"Die Wartung unserer Server geschieht vollautomatisch und zuverlässig durch unsere Windows-basierenden Mitarbeiter-Roboter! - Dieser hier spielt soeben das letzte Security Update auf, der hier verkabelt die neuen MSN Server, dieser dort drüben ist für den Support zuständig..."

"Hallo und herzlich Willkommen beim Microsoft Kunden Support Kunden Support Kunden Support Support Support Support".

"Ähm... dieser hier wischt den Boden und der dort drüben... *es wird still* ...ja der dort drüben zielt nicht etwa mit einer Waffe auf uns... ähm... It´s no bug, it´s a feature!!! Beehren Sie uns bald wieder!".


:)
Kommentar ansehen
26.07.2008 14:01 Uhr von Subzero1967
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Future Word lässt grüssen: Aber die Zukunft kann man halt nicht aufhalten.Solange die sich nicht selbst Reproduzieren können.Und hoffentlich haben die ein anständiges Betriebssystem.Sonst könnte man die auch Ausspionieren.Ist doch dann legal.Gesetze sind ja nur für Menschen da.
Kommentar ansehen
26.07.2008 15:45 Uhr von JustMe27
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn die mit Vista laufen sehe ich schwarz,,, scnr
Kommentar ansehen
26.07.2008 16:09 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Dann wird: der Service bei Microsoft ja noch besser!;-))
Kommentar ansehen
26.07.2008 16:17 Uhr von neuba
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die bekommen: ja nicht mal ihre ServiceHotline gebacken....oder arbeiten dort schon Roboter??
Kommentar ansehen
26.07.2008 16:20 Uhr von C-Flip
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Roboter? Wozu brauch man dafür denn einen Roboter? Geht doch viel günstiger. Der Roboter kennt doch auch nur ein paar Standardfragen auf die er antworten kann. Wieso stellt man dann nicht einfach einen Touch-Screen Bildschirm dahin, auf dem alle Infos zu finden sind. Jeder Fahrkartenautomat kann mir Auskünfte geben.
Das ist allerdings nicht Sinn und Zweck einer Empfangsperson, dass diese lediglich standardisierte Antworten gibt. Ein Mensch kann dem Kunden immer hin noch die Jacke abnehmen und einen Kaffee servieren, falls es zu Wartezeiten kommt.
Kommentar ansehen
26.07.2008 17:13 Uhr von sevenOaks
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn menschen durch roboter ersetzenm dann zuerst bei m$...

btw: wenn da jetzt so´n roboter sitzt und jemand was wissen möchte, und der robo dann mit nem blue-sreen da sitzt...?!

dann muss auch wieder n mensch her, der die kiste repariert ;)
Kommentar ansehen
26.07.2008 17:49 Uhr von Cybertronic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch eine Art: sinnlos sein Geld zum Fenster rauswerfen , nur um in der Geschichte Vorreiter dieser Albernheiten zu sein. Ein Roboter
kostet bestimmt mehr als ein Mitarbeiter auf Lebenszeit.

"I Robot" lässt grüßen
Kommentar ansehen
26.07.2008 18:03 Uhr von maxfaxx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
I ROBOT: Ja billige arbeiter, dann würde ich mal sagen, wenn alle Firmen sich iwann solche Raboter beschaffen die alles machen in jeden betrieb, dann sollten wir besser in den kleinen läden einkaufen und streiken!!!!!!
Kommentar ansehen
26.07.2008 18:12 Uhr von Cybertronic
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe nix: gegen Roboter im eigentlichen Sinne. Stellt euch mal eine Welt vor, indem Geld keine Rolle spielt. Alles was begehrt wird, liefert uns die Technik und wir können uns alle bequem sonnen, jeden Tag ( Das Wissen haben wir ) . Aber nein, das dämliche GELD spielt ja so eine wichtige Rolle für die nimmersatten, dass eher
die Menschheit sich wegfegt als in LUXUS zu leben.
Kommentar ansehen
26.07.2008 19:39 Uhr von Gloi
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ Cybertronic: Wir müssten noch nicht mal faulenzen, wir könnten auch Lernen, uns weiter entwickeln. Wir hätten mehr Zeit füreinander, statt viel Zeit für stupide Arbeiten zum Lebensunterhalt zu opfern.
Kommentar ansehen
26.07.2008 21:56 Uhr von jensonat0r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Roboter: Vielleicht können ja eines schönen Tages Roboter die Programmierer bei Microsoft ersetzen - dann gibts mal ein vernünftiges Windows ^^

Ne also ich find diese ganze "Wir ersetzen unsere menschlichen Mitarbeiter durch Roboter" Aktionen in den meisten Fällen mehr als fragwürdig.
Kommentar ansehen
26.07.2008 23:23 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn Roboter erst den Vorstand übernehmen bei Microsoft - dann kaufen die wahrscheinlich für 4,8 Milliarden Linux und Apple auf und stempeln deren Produkte mit Microsoft und Windows X ab.
Dann werden alle Mitarbeiter entlassen und die Roboter gehen mit dem Geld in die Südsee und schaffen sich selbst einen Menschen als Butler an.
Kommentar ansehen
27.07.2008 00:57 Uhr von mustermann07
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn das ganze auf Windows läuft: kann man sich sicher sein, daß der elektronische Mitarbeiter irgendwann blau anläuft und mit den Worten "schwerer Systemfehler, Speicherabbild wird erstellt, Windows wird in wenigen Sekunden heruntergfahren" vom Stuhl fällt.
Kommentar ansehen
27.07.2008 02:02 Uhr von Totoline
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Sind Mitarbeiter: denn so anders?
Mal überlegen.....
1) Sie sollen und dürfen nicht Krank sein / werden
2) Sie haben zu funktionieren, wie der Chef es will
3) Sie sollen möglichst keinen Urlaub einreichen
4) Sie sollen unbezahlte Überstunden leisten
5) Sie sollen auf Weihnachts- und Urlaubsgeld verzichten
6) Sie sollen auch mal 2 Stunden Anfahrt in Kauf nehmen

Aha O.K. - ein Roboter kostet in der Anschaffung vielleicht 150.000 (???) - der Mitarbeiter bis zur "Rente" (*lach*) wesentlich mehr. Also her mit Robotern. Scheiss auf die arbeitende >Minderheit<. Gewinnmaximierung auf Kosten der Masse - hauptsache die Chefs können sich jeden Monat nen neuen Benz kaufen und haben genug zu beissen. Der Staat tut sein Übriges und stempelt die Entlassenen als faules, arbeitsscheues Pack ab.
Kommentar ansehen
28.07.2008 12:32 Uhr von StaTiC2206
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die idee ist sehr gut: ich denke der microsoftroboter wird keine arbeitsplätze vernichten sondern schaffen.

schließlich braucht man dann extra nen angestellten, der pro aktion des roboters 20 warnfenster "sind sie sicher" weggklickt

3 stück welche am kopf drehen, am armziehen und den roboter nach vorne und zurückschieben um den "strg + alt + entf" mechanismus auszulösen

einen der die software alle paar tage neu aufspielt, weil der roboter von tag zu tag langsamer wird


(so jetzt hab ich alle vorurteile ausgeschlachtet)

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?