25.07.08 21:08 Uhr
 190
 

CDU löst SPD als mitgliedsstärkste Partei ab

Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur vom Freitag lag die Mitgliederzahl der CDU Ende Juni das erste Mal über der der SPD.

Die beiden Volksparteien liefern sich schon seit längerer Zeit ein Kopf-an-Kopf-Rennen, wobei beide Parteien unter Mitgliederschwund leiden.

Ende Mai hatte die SPD noch 531.740 Mitglieder, die CDU lag mit 531.300 Mitgliedern knapp dahinter. Die SPD zählte Ende Juni nur noch 529.994 Parteimitglieder.


WebReporter: lolig
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, CDU, Partei
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Katalonien-Konflikt: Haft für wichtigste Separatistenführer angeordnet
CDU-Partei-Überläuferin Elke Twesten: "Das war möglicherweise zu krass"
Republikaner John McCain wirft US-Regierung "halbgaren Nationalismus" vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.07.2008 21:20 Uhr von Claus1221
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Stimmt nicht ganz, die News die CDU will die Mitgliederzahlen auf einer kurzfristig eingeräumten Pressekonferenz preis geben. Es wird nur stark vermutet, dass die CDU die SPD überholt hat.
Kommentar ansehen
26.07.2008 20:36 Uhr von jsbach
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und ich kann nur: sagen, das ich keiner Partei angehöre und das auch in Zukunft so tun werde.
Bin ja gespannt, wann Beck "offizell abgeschossen" wird?
Mit dem gewinnt die SPD keinen Blumentopf....

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Soldat Bowe Bergdahl gibt vor Gericht Fahnenflucht in Afghanistan-Krieg zu
Katalonien-Konflikt: Haft für wichtigste Separatistenführer angeordnet
CDU-Partei-Überläuferin Elke Twesten: "Das war möglicherweise zu krass"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?